Sattelgurt

Moderator: Stjern

Benutzeravatar
Scheckenfan
Einhorn
Beiträge: 6989
Registriert: Do 4. Okt 2012, 12:39

Re: Sattelgurt

Beitragvon Scheckenfan » Mi 22. Nov 2017, 21:15

Hab ihn noch nicht bestellt :-ü
Sei du selbst die Veränderung, die du dir wünschst in dieser Welt.
- Mahatma Ghandi

Benutzeravatar
_Eva
Sportpferd
Beiträge: 2138
Registriert: Mi 9. Sep 2015, 20:50

Re: Sattelgurt

Beitragvon _Eva » Do 23. Nov 2017, 15:35

Hier habe ich ein Foto von dem Sattelgurt vom Filzsattel gefunden.
Das schaut nach einem umgekehrten Mondgurt aus :-e

Dann wird's bei uns vermutlich der gerade Filzgurt, den ich schon mal verlinkt hatte...
Die Länge kann auch auf Maß gefertigt werden, ich vermute dass wir mit 32" auch nicht auskommen :kratz: Muss ich aber noch messen.
Unsere Geschichte: Miteinander füreinander...
Hier geht es weiter: Road Runner

Benutzeravatar
_Eva
Sportpferd
Beiträge: 2138
Registriert: Mi 9. Sep 2015, 20:50

Re: Sattelgurt

Beitragvon _Eva » Do 23. Nov 2017, 19:15

Wir brauchen einen Kurzgurt :shifty:
Unsere Geschichte: Miteinander füreinander...
Hier geht es weiter: Road Runner

Benutzeravatar
_Eva
Sportpferd
Beiträge: 2138
Registriert: Mi 9. Sep 2015, 20:50

Re: Sattelgurt

Beitragvon _Eva » Fr 24. Nov 2017, 19:25

Ich habe heute mal nachgemessen, es wird wohl ein 34" Gurt werden :staun: :ohhh:
Unsere Geschichte: Miteinander füreinander...
Hier geht es weiter: Road Runner

Benutzeravatar
Topsana
Schulpferd
Beiträge: 1182
Registriert: Fr 18. Mai 2012, 14:44

Re: Sattelgurt

Beitragvon Topsana » So 25. Mär 2018, 17:39

Ich bräuchte hier auch mal ein bisschen Rat.

Ich habe eine Isi-Stute und habe das Problem, dass der Gurt Fell weg scheuert, links und rechts jeweils an der gleichen Stelle. Ich bin dann auf einen Lammfellgurt (Mondgurt) umgestiegen. Es ist damit auch besser, aber es scheuert trotzdem, dauert nur länger, bis das Fell weg ist. Und dazu stört mich, dass die Schnallen auf Ellbogen-Höhe sind, aber das geht mit dem Sattel und dem Pony nicht anders, das war bei jedem Gurt so. Wäre der Gurt länger, dann wär gleich der Sattel im Weg. Der Mondgurt ist allerdings halt auch recht breit insgesamt.

Meine 1. Überlegung wäre jetzt, es mit einem möglichst schmalen, dünnen Gurt zu versuchen. Da kann ich mir einen von einer Stallkollegin ausleihen, allerdings nur noch eine Woche, weil ich dann Stall wechsel.
Mein Pony hat einfach nicht viel Platz für einen Gurt. Aber das Ellbogen Problem habe ich damit nicht gelöst.

Meine 2. Überlegung wäre, meinen Sattler zu fragen, ob er den Sattel umbauen kann, so dass ich einen Langgurt benutzen kann. Eigentlich wäre mir das die sympathischere Lösung. Aber bestimmt auch nicht ganz billig. Und einen neuen Gurt brauche ich dann eh auch.

Ich bin mir jetzt unsicher, ob ich es doch nochmal mit einem schmalen Kurzgurt versuchen soll... Wenn das auch nicht klappt, habe ich noch einen Gurt rumliegen, den ich nicht brauche.

Gibt's vielleicht jemanden mit bauchigem Pony, der erfolgreich einen Kurzgurt nutzt?

Benutzeravatar
lungomare
Pegasus
Beiträge: 14287
Registriert: Di 12. Jun 2012, 20:50
Wohnort: zw. KS und PB
Kontaktdaten:

Re: Sattelgurt

Beitragvon lungomare » So 25. Mär 2018, 17:43

ich hatte damals einen Eigenbau-Sattelgurt (kurzgurt) aus merinofilz; war der einzige, der nciht scheuerte, obwohl Pony an den Ellbogen auch null platz hatte. was bräuchtest Du beim Kurzgurt für ne Länge? und Umbau der Strupfen von Kurz- auf Langgurt kann eigenltich nicht die Welt kosten.
Choose being kind over being right and you'll be right most of the times.

NHC-Barhufpflege Schneider

Benutzeravatar
Scheckenfan
Einhorn
Beiträge: 6989
Registriert: Do 4. Okt 2012, 12:39

Re: Sattelgurt

Beitragvon Scheckenfan » So 25. Mär 2018, 19:46

Ja nach Sattel ist der Umbau mit ein paar Löchern in den gurtstrupfen getan :whistle:
Sei du selbst die Veränderung, die du dir wünschst in dieser Welt.
- Mahatma Ghandi

Benutzeravatar
sacramoso
Lehrpferd
Beiträge: 3701
Registriert: Mi 2. Jan 2013, 19:42
Wohnort: München

Re: Sattelgurt

Beitragvon sacramoso » Mo 26. Mär 2018, 06:50

Topsana hat geschrieben:
So 25. Mär 2018, 17:39
Meine 2. Überlegung wäre, meinen Sattler zu fragen, ob er den Sattel umbauen kann, so dass ich einen Langgurt benutzen kann. Eigentlich wäre mir das die sympathischere Lösung. Aber bestimmt auch nicht ganz billig. Und einen neuen Gurt brauche ich dann eh auch.

Ich habe mir ebenfalls wegen Scheuerstellen mal den Dressursattel von Kurz- auf Langgurt umbauen lassen, das war überhaupt keine Affaire und hat auch nicht viel gekostet
Als Gott erfuhr daß Reiten nur für die Besten ist erschuf er noch Fußball :dance1:

Benutzeravatar
november
Pegasus
Beiträge: 9697
Registriert: Mi 16. Mai 2012, 09:54

Re: Sattelgurt

Beitragvon november » Mo 26. Mär 2018, 06:55

Topsana hat geschrieben: ↑
So 25. Mär 2018, 16:39
Meine 2. Überlegung wäre, meinen Sattler zu fragen, ob er den Sattel umbauen kann, so dass ich einen Langgurt benutzen kann. Eigentlich wäre mir das die sympathischere Lösung. Aber bestimmt auch nicht ganz billig. Und einen neuen Gurt brauche ich dann eh auch.


Ich habe mir ebenfalls wegen Scheuerstellen mal den Dressursattel von Kurz- auf Langgurt umbauen lassen, das war überhaupt keine Affaire und hat auch nicht viel gekostet
Das kann ich unterschreiben. ich habe auch meinen Sattel umrüsten lassen, da Kurzgurte bei meinem Pony auch unmöglich sitzen und sie deutliuchen Unwillen dagegen gezeigt hat (mal abgesehen davon, dass ich Langgurte auch viel praktischer finde, besondern, wenn man ein Pferd hat, bei dem man öfters nachgurten muss).

Der Umbau war nicht teuer und ging problemlos. Erkundige dich doch einfach mal, was es kosten würde.
Little by little, one travels far.
Love, Trust and a little Pixiedust

jella
Pegasus
Beiträge: 11294
Registriert: Mo 28. Mai 2012, 09:04

Re: Sattelgurt

Beitragvon jella » Mo 26. Mär 2018, 08:20

Mein Pony bekam vom Lammfellgurt Scheuerstellen. Ich nutze einen Kieffer Neopren Sattelgurt und der macht keine Probleme.


Zurück zu „Ausrüstung“



Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 5 Gäste