Hufschuhe - Erfahrungen

Moderator: Stjern

Benutzeravatar
Cashew
Lehrpferd
Beiträge: 3483
Registriert: Di 15. Mai 2012, 11:10

Re: Hufschuhe - Erfahrungen

Beitrag von Cashew »

lungomare hat geschrieben: Do 8. Jul 2021, 22:14 dann notfalls zwei Luwex Einlagen für Beschlag bestellen, passendere Form ausschneiden udn die anbauen. sind schön weich und formen sich wunderbar an und man kann die seitenteile länger machen.
ooooder Schild durch biothane ersetzen
Lungo, du bist einfach der Pferde-MacGyver :staun:
Viele Grüße,
Sarah und Co


Das Tagebuch des Herrn Nuss
in memoriam Die Orgelpfeifenbande
Benutzeravatar
Calicion
Einhorn
Beiträge: 5800
Registriert: Di 15. Mai 2012, 20:19
Wohnort: Im Badischen

Re: Hufschuhe - Erfahrungen

Beitrag von Calicion »

Labeo hat geschrieben: Fr 9. Jul 2021, 09:22
Calicion hat geschrieben: Fr 9. Jul 2021, 08:44 Ich bin aktuell noch nicht am suchen….aber, demnächst :augenroll:

Aktuell habe ich Scoot Boots, die echt gut passen ABER Pferd läuft so, dass er es schafft sich die Schuhe vorne mit der Schraube vom Fesselriemens des anderen Hufes innen aufzuschneiden :azuck:
Ich kann da nur mit Hufglocken reiten, was auch doof ist…

Als 2. Hufschuhe habe ich noch die Flexboots, die ohne Hufglocken recht gut funktionieren. Da macht aber dieser Ballenhalter so eine doofe Falte seitlich unten und geht kaputt :-z

Mir sind die Hufschuhe zu teuer…ich kann da nicht selber basteln :tuete:

Jetzt sind mir die Explora Boots untergekommen….. :-e …gibt es da Erfahrungen????
Simple boots von cavallo. :nix:

Das Leder ist einfach völlig unempfindlich gegen Streifen, greifen, und sonst was. Ich hab (ohne Mist) meine erste Charge aus 2014 noch nahezu täglich in Benutzung. 1x frisch besohlt.

Die Dinger passen, ohne dass man ab Woche 2 nach der Bearbeitung raspeln muss, gehen niemals verloren und sind super einfach an- und auszuziehen. Noch nie gerieben oder gedreht oder sonst was. Und dazu noch zum absolut fairen Preis.

Bei uns im Stall haben gefühlt alle die Fusion, und die passen einfach nie. :tuete:

Nass zu groß, trocken ab Woche 2 zu klein, drehen bei gefühlt allen und fliegen in höheren Gangarten.. ich versteh nicht, warum die so erfolgreich sind… :lol: :nix:

Edit: War natürlich keine Antwort auf die Frage, aber musste mal raus. :-)
…du hattest mir vor 3 Jahren, als wir in den Trail gezogen sind schon die Cavallos empfohlen :gut:
Die waren auch wirklich goldwert in der Zeit der Umstellung.
Letztes Jahr habe ich dann einen davon beim Ausreiten verloren und nicht wiedergefunden :-z

Ich mochte die echt total gerne, weil so unkompliziert :-n

ABER, sie passen nicht wirklich vom Abrollpnkt :seufz: und sie sind halt auch echt breit (auch die Slim).

Mit den ScootBoots und den Floatings läuft er besser :nix:
Mein Schimmelchen-TB
Vom Hoffen auf bessere Zeiten
Die Keinfriesen

Wir ändern die Anforderung von "reiten" in "bewegen" und erteilen einen neuen Entwicklungsauftrag :breitgrins:
Benutzeravatar
Calicion
Einhorn
Beiträge: 5800
Registriert: Di 15. Mai 2012, 20:19
Wohnort: Im Badischen

Re: Hufschuhe - Erfahrungen

Beitrag von Calicion »

Sky4ever hat geschrieben: Fr 9. Jul 2021, 09:43
Calicion hat geschrieben: Fr 9. Jul 2021, 08:44 Aktuell habe ich Scoot Boots, die echt gut passen ABER Pferd läuft so, dass er es schafft sich die Schuhe vorne mit der Schraube vom Fesselriemens des anderen Hufes innen aufzuschneiden :azuck:
Ich kann da nur mit Hufglocken reiten, was auch doof ist…
Das Problem hat mein Pony bei den Hinterhufen. Ich habe einfach die Fesselriemen hinten weg gelassen und die Schrauben entfernt. Jetzt klappt es problemlos. :nix:
Dass die Fesselriemen irgendeine Funktion zum Halten haben, bezweifle ich. Wenn ich die Scoot Boots verloren habe (was selten vorkommt und wenn, dann im tiefen Matsch), dann haben die Fesselriemen auch nichts gehalten... Für mich sind sie nur ein optisches Extra. ;)
Guter Punkt!
Das werde ich mal probieren….wenn ich jemand finde, der mit mir ausreiten geht….damit ich mitbekomme, wenn sie fliegen :lol2:
Mein Schimmelchen-TB
Vom Hoffen auf bessere Zeiten
Die Keinfriesen

Wir ändern die Anforderung von "reiten" in "bewegen" und erteilen einen neuen Entwicklungsauftrag :breitgrins:
Benutzeravatar
Calicion
Einhorn
Beiträge: 5800
Registriert: Di 15. Mai 2012, 20:19
Wohnort: Im Badischen

Re: Hufschuhe - Erfahrungen

Beitrag von Calicion »

@Sky4ever:

Super Tipp! :keks:

Ich war gestern sogar im Galopp im relativ hohen Gras und durch Matsch unterwegs….sie halten - kein doofes Hufglockengehampel mehr :yess:

:dankeschoen:
Mein Schimmelchen-TB
Vom Hoffen auf bessere Zeiten
Die Keinfriesen

Wir ändern die Anforderung von "reiten" in "bewegen" und erteilen einen neuen Entwicklungsauftrag :breitgrins:
Benutzeravatar
Sky4ever
Sportpferd
Beiträge: 1471
Registriert: Di 15. Mai 2012, 14:20
Wohnort: Holsteins Mitte

Re: Hufschuhe - Erfahrungen

Beitrag von Sky4ever »

Freut mich. :freu:
Antworten