Was man alles machen kann

Moderator: Sheitana

Benutzeravatar
Labeo
Lehrpferd
Beiträge: 3429
Registriert: Mo 24. Feb 2014, 17:54
Wohnort: Mittelrheintal

Re: Was man alles machen kann

Beitragvon Labeo » Do 23. Feb 2017, 22:29

Ich würde mir in die Hose machen bei den steilen Abhängen. :shifty:

Bzgl Trot: Können die Rösser überhaupt normal traben? Zwischendurch sah es mal so aus, als sollte das ein Trab sein, aber das wilde Kopfwedeln war immer noch da.

Benutzeravatar
Heupferdchen
Sportpferd
Beiträge: 2158
Registriert: Mo 18. Feb 2013, 13:12

Re: Was man alles machen kann

Beitragvon Heupferdchen » Fr 3. Mär 2017, 14:44

Labeo hat geschrieben:
Do 23. Feb 2017, 22:29
IBzgl Trot: Können die Rösser überhaupt normal traben? Zwischendurch sah es mal so aus, als sollte das ein Trab sein, aber das wilde Kopfwedeln war immer noch da.
Soweit ich weiß, bezahlen die Leute teures Geld, um ein nicht trabendes, sondern Foxtrot laufendes Pferd zu kaufen. Kein Bug, sondern Feature... Trab wird, falls taktklar vorhanden, abtrainiert. :nix:

Benutzeravatar
Sunny77
Sportpferd
Beiträge: 1897
Registriert: Fr 20. Sep 2013, 16:42

Re: Was man alles machen kann

Beitragvon Sunny77 » Mo 6. Mär 2017, 11:53

Foxtrotter gelten als der "Cowboy Rolls Royce" ;) Die Miller Ranch wird übrigens von einem Deutschen betrieben (Lothar Rowe), er postet auch regelmäßig bei Facebook. Ja, er startet seine Pferde früh (Ende zwei, Anfang 3), aber die werden vorher auch sehr, sehr viel an der Hand mitgenommen und gearbeitet (im Sinne von aussacken, Handpferd im Trail, etc.). Er hat viele Videos von solchen Pferden, ich finde die immer WAHNSINNIG beeindruckend. Na klar, 4 ist arg früh für so einen Ausbildungsstand, andererseits finde ich macht er es für USA-Standards noch sehr "nett" (im Sinne von erst viel an der Hand, dann einreiten so rund um den dritten Geburtstag). Als ich in Wyoming war, habe ich ganz andere Sachen gesehen...


Zurück zu „Jungpferde“



Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste