Trakehner

Moderator: Sheitana

Benutzeravatar
b.e.a.s.t
Einhorn
Beiträge: 6986
Registriert: Mi 23. Mai 2012, 10:59
Wohnort: 19258 Besitz

Re: Trakehner

Beitragvon b.e.a.s.t » Mi 26. Aug 2015, 09:06

Shieldmaiden hat geschrieben:Na ja, vielleicht errinnert er mich auch einfach an pip... :shy: Vielleicht ein bischen zu viel.

und cate :tuete: du meintest corinthe :patsch:
:hug:
Unser Tagebuch

Cowgirl up
viewtopic.php?f=14&t=10019
Wenn Du das Seil entfernst, bleibt nur eins ... die Wahrheit, Pat Parelli


http://kastanienhof.weebly.com

Benutzeravatar
Schnucke
Pegasus
Beiträge: 10290
Registriert: Di 15. Mai 2012, 10:12

Re: Trakehner

Beitragvon Schnucke » Mi 26. Aug 2015, 09:23

Das Gestüt hat tolle Pferde :herzi: und ich mag wie der Züchter seine Zuchtvisionen verfolgt.
Tina Imperio ist übrigens aus der gleichen Stutenfamilie wie der Inster Graditz, den mag ich auch sehr gerne sehen, vor allem weil er einen tollen Reiter gefunden hat.

Übrigens grad auf der Züchterseite gefunden. Da steht bei Corbens Mutter dabei daß ein 5 jähriger Wallach namens Corben zu verkaufen ist. :shifty:
http://www.schralling.de/fohlenbrennen2012.php
Keine Stunde im Leben, die man im Sattel verbringt, ist Verloren (Sir Winston Churchill)

Form und Farbe

Benutzeravatar
b.e.a.s.t
Einhorn
Beiträge: 6986
Registriert: Mi 23. Mai 2012, 10:59
Wohnort: 19258 Besitz

Re: Trakehner

Beitragvon b.e.a.s.t » Mi 26. Aug 2015, 09:26

Das ist sehr verwirrend :-(

Corben ist jedenfalls müde heute Morgen

Bild

Bild
Unser Tagebuch

Cowgirl up
viewtopic.php?f=14&t=10019
Wenn Du das Seil entfernst, bleibt nur eins ... die Wahrheit, Pat Parelli


http://kastanienhof.weebly.com

Benutzeravatar
Schnucke
Pegasus
Beiträge: 10290
Registriert: Di 15. Mai 2012, 10:12

Re: Trakehner

Beitragvon Schnucke » Mi 26. Aug 2015, 09:51

Ich find den absolut sympatisch :herzi: !
Tina ich glaub der würde dir wirklich gut stehen. Mit der Geschichte zum Weg des Pferdes könntest du recht haben. Ich hab es ja weiter vorne schon angedeutet, daß der Züchter auch mal diesen Weg wählt wenn er keinen anderen sinnvollen Weg fürs Pferd sieht.

Kleine Anekdote am Rande, genau auf diesen Weg schickte er eine ältere Zuchtstute, deren Zuchtprodukte nicht sooo seinem Zuchtziel entsprachen, keine Ahnung ob sie auch noch krank war. Auf jeden Fall hat der Pferdemetzger seines Vertrauens (er schickte zumindest niemals ein Pferd nach Italien) die Stute nicht geschlachtet sondern hat noch ein paar Fohlen aus ihr gezogen.
Naja es vergingen ein paar Jahre und siehe da ein Fohlen aus dieser Stute, was noch aus der Zucht des Hernn W stammte wurde ein sehr erfolgreiches Dressurpferd, Peron unter Michelle Gibbson startete international für die USA. Naja da bereute er scheinbar die Stute nicht mehr in der Zucht und auch keine Nachkommen zu haben. So kaufte er von seinem Pferdemetzger eine der Töchter dieser Stute um wieder ein Pferd dieser Blutlinie zu haben.
Ich mag den Züchter trotz seiner Eigenheiten, er ist so ein bisschen wie seine Pferde, da liegt Genie und Wahnsinn auch oft nah zusammen.
Keine Stunde im Leben, die man im Sattel verbringt, ist Verloren (Sir Winston Churchill)

Form und Farbe

Benutzeravatar
b.e.a.s.t
Einhorn
Beiträge: 6986
Registriert: Mi 23. Mai 2012, 10:59
Wohnort: 19258 Besitz

Re: Trakehner

Beitragvon b.e.a.s.t » Mi 26. Aug 2015, 10:04

:mrgreen:

Ich finde Pferdezucht unglaublich spannend aber irgendwie ein undankbares Geschäft, trotz Überlegungen, Top Anpasrungen gibt es soll viele Hindernisse bis zum Traumpferd.

Ich überlege ja auch schon länger mein Herzpferd Belleza von meinem Traumhengst decken zu lassen, aber ich Trau mich einfach nicht so wirklich.
Unser Tagebuch

Cowgirl up
viewtopic.php?f=14&t=10019
Wenn Du das Seil entfernst, bleibt nur eins ... die Wahrheit, Pat Parelli


http://kastanienhof.weebly.com

Benutzeravatar
Shieldmaiden
Pegasus
Beiträge: 11658
Registriert: Di 15. Mai 2012, 08:52
Wohnort: England

Re: Trakehner

Beitragvon Shieldmaiden » Mi 26. Aug 2015, 10:06

Wirklich sehr verwirrend :-?

Das reizt ja meinen inneren Detektiv, da jetzt nachzuforschen :kicher:

Ja, der wuerde mir sicher gut stehen, zumal er echt ein Pip-typ ist, dazu gute groesse usw... Aber wie gesagt vielleicht auch ein bischen zu sehr pip. Ich denke, Pip waere ganz sicher auch als 'nicht leicht zu haendeln' eingestuft gewesen als er jung war - er war einfach na ja, nicht ganz einfach :nix: Halt auch eher vom typ 'leistungsblut', der hat zb mit 5 irgendwann mal entschieden, vielleicht waere es eine tolle idee, wenn man was nicht will ein bischen zu steigen. Oder auch ein bischen mehr.

:nix:

Das ging ein paar Wochen so, bin ich drueber weggeritten und dann war das thema erledigt. Bei pip hat mich das nicht beeindruckt - bei anderen vielleicht schon. Es ging dabei darum dass man an einer weggabelung lang kam, wo es rechts zum RP (und auch zur weide!) ging (wo ich hinwollte, also zum RP) und links ins Gelaende zu all den schoenen galoppstrecken. Wo er hinwollte. UNBEDINGT. So fing er an zu steigen, ich hab ruhig auf meine meinung bestanden und gut war.

Aber auch seine herumhuepferei, seinen vorwaertsdrang usw... einfach war er nicht. Mein schoener :heul: (vor 3 tagen waere unser 10 jaehriges jubilaeum gewesen :seufz: )

Wobei ich ja wie gesagt lieber einen zuverlaessigeren, weniger aengstlichen haette...

Versteh ich gut Beast, vor allem weil man Fohlen halt auch so oft verliert :-(
Man kann sich niemals auf ein Pferd verlassen das durch Furcht trainiert wurde, es wird immer etwas geben dass es mehr fuerchtet als Dich. Vertraut es Dir hingegen, wird es Dich um hilfe bitten wenn es etwas fuerchtet." Antoine de Pluvinel

Benutzeravatar
Schnucke
Pegasus
Beiträge: 10290
Registriert: Di 15. Mai 2012, 10:12

Re: Trakehner

Beitragvon Schnucke » Mi 26. Aug 2015, 12:00

Tina die Garantie hat man aber bei einem Jungpferd nie, daß es nicht doch irgendwann bunte Ideen entwickelt, gerade wenn man auf Leistungsblut fliegt wie du :whistle: . Dich ziehen einfach diese Typen an, wann immer du ein Pferd raussuchst bei den Trakis denke ich mir ohoh.........
Mein Zauselchen war in jungen Jahren auch nicht ganz einfach, allerdings ist sie NIE durchgegangen, ist nie gestiegen oder hat versucht mich zu verlieren, sie war einfach nur :dagegen: . Meine RL sagte ein Pferd fürs große Viereck aber schwierig, stell sie zum Profi aber schau nicht hin, hab ich natürlich nicht gemacht. Übrigens lehnte meine RL ab sich auf das Pferd zu setzen :lol: und unter einem Grand Prixreiter hier aus der Gegend bei dem ich mal Unterricht hatte lief sie nur 50m Rückwärts, der kam keinen Meter vorwärts :lol: .
Aber für mich war sie einfach die beste Lehrmeisterin überhaupt, durch sie bin ich viele andere Wege gegangen weil 0815 FN nicht funktionierte, was ja auch toll ist. Sie war nie gefährlich, sie hat schwächere Reiter immer sicher durchs Gelände getragen. sie war halt nur etwas anspruchsvoll, wenn man mit ihr ernsthaft Reiten wollte, dann hat sie auch vom Reiter Leistung verlangt und zwar korrekte, klare, feine Hilfen vor allem eine feine Hand.
Und genau so stell ich mir auch ein wenig den Corben vor, er braucht eine klare Linie und seinen Menschnen, dann dürfte er nicht schwieriger sein als jedes andere Pferd aus Leistungslinien.
Keine Stunde im Leben, die man im Sattel verbringt, ist Verloren (Sir Winston Churchill)

Form und Farbe

Benutzeravatar
b.e.a.s.t
Einhorn
Beiträge: 6986
Registriert: Mi 23. Mai 2012, 10:59
Wohnort: 19258 Besitz

Re: Trakehner

Beitragvon b.e.a.s.t » Mi 26. Aug 2015, 12:12

Hab gerade paar Videos für Tina gemacht, Shara das Mädel das ihn zur Zeit bewegt, hat ihn gerade auf dem Platz geritten, nix wildes aber er geht Schritt, Trab und Galopp auf beiden Händen, ganze Bahn und auf dem Zirkel.

Er stützt noch sehr über den Hals, aber ich schicke Tina gerade die Videos
Unser Tagebuch

Cowgirl up
viewtopic.php?f=14&t=10019
Wenn Du das Seil entfernst, bleibt nur eins ... die Wahrheit, Pat Parelli


http://kastanienhof.weebly.com

Benutzeravatar
Schnucke
Pegasus
Beiträge: 10290
Registriert: Di 15. Mai 2012, 10:12

Re: Trakehner

Beitragvon Schnucke » Mi 26. Aug 2015, 12:28

beast schickst du mir die auch :bittebitte: ist ja doch Verwandtschaft von meiner Zauseline .
Keine Stunde im Leben, die man im Sattel verbringt, ist Verloren (Sir Winston Churchill)

Form und Farbe

Benutzeravatar
b.e.a.s.t
Einhorn
Beiträge: 6986
Registriert: Mi 23. Mai 2012, 10:59
Wohnort: 19258 Besitz

Re: Trakehner

Beitragvon b.e.a.s.t » Mi 26. Aug 2015, 12:51

Am schnellsten geht es über whatsapp wenn du das hast
Unser Tagebuch

Cowgirl up
viewtopic.php?f=14&t=10019
Wenn Du das Seil entfernst, bleibt nur eins ... die Wahrheit, Pat Parelli


http://kastanienhof.weebly.com


Zurück zu „Rasserunden“



Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 4 Gäste

cron