Der Oldie-Austauschthread

Moderator: A.Z.

Benutzeravatar
Firlefee
Schulpferd
Beiträge: 681
Registriert: Sa 19. Mai 2012, 21:11

Re: Der Oldie-Austauschthread

Beitrag von Firlefee »

Frollein Lyn trägt seit ein paar Tagen auch ihren Wintermantel, der kommt nur zum „Lüften“ runter und bleibt sonst bis die Temperaturen nachts über ca 5 Grad bleiben dauerhaft drauf - ich hab auch nur eine Decke, einmal im Jahr wird die gewaschen und imprägniert.

In Verbindung mit 3x täglich Heucobspampe mit etwas Ricel*ein ist das Frollein momentan mopsfidel :happy:
Liebe Grüße
Firlefee
Benutzeravatar
Lewitzer Flummi
Einhorn
Beiträge: 9003
Registriert: Mi 16. Mai 2012, 20:56

Re: Der Oldie-Austauschthread

Beitrag von Lewitzer Flummi »

Svanur hat geschrieben: Mi 2. Dez 2020, 17:51 *räusper* Ich hätte arbeitslose Decken in 125 im Keller :shifty:
Erzähl mal bitte mehr. :shifty:
Liebe Grüße
Die Flummis

Unser Tagebuch
Benutzeravatar
Cashew
Lehrpferd
Beiträge: 3483
Registriert: Di 15. Mai 2012, 11:10

Re: Der Oldie-Austauschthread

Beitrag von Cashew »

Bounty hat über den Winter ganz gut sein Gewicht gehalten, dank Decke und Heucobs. Jetzt finde ich aber, dass er die zwei letzten Wochen ab zu nehmen scheint. Rippig ist er ja schon seitdem er bei uns ist, aber ich kann sie jetzt wieder ziemlich gut fühlen. Kann das mit dem beginnenden Fellwechsel zusammen hängen?
Viele Grüße,
Sarah und Co


Das Tagebuch des Herrn Nuss
in memoriam Die Orgelpfeifenbande
Benutzeravatar
Labeo
Einhorn
Beiträge: 6700
Registriert: Mo 24. Feb 2014, 17:54
Wohnort: Mittelrheintal

Re: Der Oldie-Austauschthread

Beitrag von Labeo »

Cashew hat geschrieben: Mo 1. Mär 2021, 23:27 Bounty hat über den Winter ganz gut sein Gewicht gehalten, dank Decke und Heucobs. Jetzt finde ich aber, dass er die zwei letzten Wochen ab zu nehmen scheint. Rippig ist er ja schon seitdem er bei uns ist, aber ich kann sie jetzt wieder ziemlich gut fühlen. Kann das mit dem beginnenden Fellwechsel zusammen hängen?
Find ich sehr stimmig. Ist bei uns auch so, dass im späten Winter und frühen Frühjahr nochmal abgebaut wird.
Benutzeravatar
Equester
Pegasus
Beiträge: 14194
Registriert: Di 15. Mai 2012, 08:52

Re: Der Oldie-Austauschthread

Beitrag von Equester »

Ist beim Traber auch so, obwohl der nach einem Winter noch nie so gut ausgesehen hat wie jetzt. Er bekommt 3x tgl. seinen Matschtopf, das hat das Gewicht gut halten können, dazu ohne Ende Heu. Warum ist er jetzt trotzdem rippig? Weil man mit zunehmendem Grün das Heu verweigert und vor dem Weideneingang steht und Einlass begehrt. Das macht er stundenlang, Zeit, die ihm natürlich für die Heuration fehlt :augenroll: . Also bekommt er jetzt - sofern machbar - 4x am Tag Matschepampe..... . Aber ich bin sicher, dass er das sofort und ohne Umwege wieder aufholen kann, sobald die Weiden geöffnet werden.
wir machen aus :hm: ein :dafuer2:
Benutzeravatar
Cashew
Lehrpferd
Beiträge: 3483
Registriert: Di 15. Mai 2012, 11:10

Re: Der Oldie-Austauschthread

Beitrag von Cashew »

Hmm ok, dann lieg ich mit der Vermutung ja schon ganz richtig. Er "frisst" schon noch sehr viel Heu - also ad lib hat er sowieso. Außer Ausbüchsversuchen sobald der Strom nicht an ist hab ich keine grasgrün-Symptome :-D Die Zahnärztin kommt am Samstag auch. Bis zum Anweiden wird es hier (nicht zufällig "Schnee"-Eifel...) aber noch ne Weile dauern... Heucobs könnte ich natürlich noch steigern, er bekommt das im Moment zwei, manchmal drei Mal am Tag. Über den Winter hat er immer ein Händchen Luzerne-Pellets dabei bekommen, hatte letzte Woche auch mal pelletierten Grünhafer angetestet. Scheint er sehr gut zu vertragen - und er liebt diese Mischung. Sollte ich die hochfahren? Bin derzeit bei 250g (4:1 Luzerne-Hafer) für ein 270kg-Pony. Fütterungsempfehlung ist 200-400g pro 100kg Pony.
Viele Grüße,
Sarah und Co


Das Tagebuch des Herrn Nuss
in memoriam Die Orgelpfeifenbande
Benutzeravatar
Equester
Pegasus
Beiträge: 14194
Registriert: Di 15. Mai 2012, 08:52

Re: Der Oldie-Austauschthread

Beitrag von Equester »

Ich würde da nach Augenmaß gehen und probieren, was geht. Mache ich beim Traber immer so. Wenn ich auf Fütterungsempfehlungen achten würde, würde der nicht mal die Hälfte von dem bekommen, was der gerade wegschaufelt. Er zeigt aber auch an, wenn ich runter fahren kann. Spätestens wenn die Weide aufgemacht wird. Dann braucht und will er weniger.
wir machen aus :hm: ein :dafuer2:
Benutzeravatar
Cashew
Lehrpferd
Beiträge: 3483
Registriert: Di 15. Mai 2012, 11:10

Re: Der Oldie-Austauschthread

Beitrag von Cashew »

Danke euch :danke2: Ich werd mal bisschen mehr geben und schauen. Unsere Zahnärztin ist ja auch sehr kompetente Tierärztin nur für Pferde. Die kann mir vielleicht auch den ein oder anderen Tipp geben.
Viele Grüße,
Sarah und Co


Das Tagebuch des Herrn Nuss
in memoriam Die Orgelpfeifenbande
Antworten