Erfahrungen mit Bewegungsstall (HIT oder Schauer)

Moderator: Sheitana

Benutzeravatar
Lysander
Sportpferd
Beiträge: 1947
Registriert: Di 15. Mai 2012, 19:54

Erfahrungen mit Bewegungsstall (HIT oder Schauer)

Beitragvon Lysander » Di 10. Dez 2013, 13:39

Hallo :)

Ich habe die Möglichkeit mit meiner 11 jährigen Warmblutstute in einen neu gebauten HIT- Bewegungsstall zu ziehen.
Das heißt der Stall wird gerade neu erbaut und es würden sozusagen auf einen Schlag 12-15 neue Pferde dort Ende Januar einziehen.
Ich selbst finde das Konzept sehr gut und der neue Stall wird wirklich ziemlich groß. Er ist für 36 Pferde konzipiert, die SB will aber nicht mehr als 20 Pferde aufnehmen.
Sie hat sich viel mit dem Thema befasst und mir alles erklärt, wie es mit Futterplätzen, Liegehalle, Kraftfutter -Station etc. geplant ist, doch natürlich hat sie selbst noch keine eigene Erfahrung.

Es ist für mich und mein Pferd ein Sprung ins kalte Wasser und ich habe ein bisschen Bammel vor dieser neuen Situation.
Andererseits ist es auch eine tolle Möglichkeit dort von Anfang an dabei zu sein, denn erfahrungsgemäß sind solche Ställe ja sehr schnell ausgebucht.

Was habt ihr denn für Erfahrungen gemacht, auf was soll ich achten, was soll ich die neue SB bei unserem nächsten Gespräch noch fragen....? ;)

Achja, noch zu meinem Pferd:
Im Moment steht sie in Boxenhaltung mit tagsüber Weide- bzw- Paddockgang in einer 6 köpfigen Stuten- Herde bzw. auf dem Paddock zu zweit.
Sie ist bei uns am Stall eher ranghoch (nicht ganz oben) und kann sich ihre Rechte verteidigen. Sie ist gut sozialisiert und stand bevor ich sie hatte in einem kleinen Offenstall mit 3 Pferden, kennt also eigentlich die Robusthaltung.

Ich habe trotzdem natürlich ein bisschen Angst vor Verletzungen, gerade in der Anfangszeit, wenn sich alle noch fremd sind und ihren Platz in der gruppe finden müssen.
Andererseits ist dort so viel Platz, dass sich die Pferde eigentlich wirklich gut aus dem Weg gehen können.

Was meint ihr?
Das Tagebuch von Cindy, meinem Schweren Warmblut!
viewtopic.php?f=14&t=167

Benutzeravatar
Sky4ever
Sportpferd
Beiträge: 1280
Registriert: Di 15. Mai 2012, 14:20
Wohnort: Holsteins Mitte

Re: Erfahrungen mit Bewegungsstall (HIT oder Schauer)

Beitragvon Sky4ever » Di 10. Dez 2013, 14:23

Lysander hat geschrieben: Ich selbst finde das Konzept sehr gut und der neue Stall wird wirklich ziemlich groß. Er ist für 36 Pferde konzipiert, die SB will aber nicht mehr als 20 Pferde aufnehmen.

Das ist meines Erachtens der Punkt, auf den du das Hauptaugenmerk legen solltest. Ich kenne bis jetzt keinen Aktivstall, an dem es nicht über kurz oder lang am Platz mangelt. Soll natürlich nicht heißen, dass es ihn vielleicht irgendwo gibt, nur gesehen habe ich noch keinen.

Die Stallkonzepte sind an sich ganz bestimmt gut, die Tücken liegen eben im Detail, und so manches kannst du im Vorfeld nicht abschließend abschätzen.

Meine Ponys, im ursprünglichen heimatlichen Offenstall durchaus recht ranghoch, waren nach einem Stallwechsel plötzlich ganz unten in der Rangordnung. Und dort sind sie bis heute geblieben. Das heißt auch, dass die Fressplätze sehr weit verteilt sein müssen, damit auch die beiden stressfrei fressen können und nicht verscheucht werden.

Und so viel Platz bereit zu halten, ist auch eine Kostenfrage. Wenn jetzt jemand ganz frisch mit so einem Stall anfängt, hätte ich Bedenken, dass die finanzielle Belastung noch nicht ganz eingeschätzt werden kann und sich verkalkuliert wird. Dann müssen doch mehr Pferde her, um die Kosten decken zu können. Damit kommt der Teufelskreis in Gang, also mehr Pferde und mehr Geld bedeuten dann auch weniger Platz und mehr Stress für die einzelnen Vierbeiner, die Besitzer werden unzufrieden, es wird aus dem Stall weggegangen, neue kommen hinzu, Unruhe in der Herde, mehr Stress für die Pferde,....

Wie gesagt, das Konzept ist bestimmt toll, aber ich habe keinen Stall gefunden, wo das Konzept bis ins Detail umgesetzt wurde und es im bezahlbaren Rahmen blieb.

Ich lasse mich aber gerne belehren, dass es diese Ställe doch gibt. Würde mich echt freuen :-)

Benutzeravatar
umamulher
Schulpferd
Beiträge: 679
Registriert: Di 5. Jun 2012, 14:19

Re: Erfahrungen mit Bewegungsstall (HIT oder Schauer)

Beitragvon umamulher » Di 10. Dez 2013, 15:15

Eigene Erfahrungen kann ich leider auch nicht beisteuern, aber ich hatte mir zu dem Thema auch schon Gedanken gemacht, als ich mir bei einer Stallsuche auch einen Hit-Aktivstall angesehen hatte. Außerdem hat in meinem Ort vor 3 Wochen einer aufgemacht und ich war dort zur Info-Veranstaltung. Mein persönliches Fazit: das Konzept eines Bewegungsstalles ist natürlich klasse und die Möglichkeit selektierter Fütterung und Weidegang ist auch eine feine Sache. Aber - die Gruppen sind in der Regel riesig und dafür dann doch meist der Platz zu gering. Sei es in der Liegehalle, Heuraufen oder Futterautomat. Rangniedere Pferde gehen dabei einfach unter und/oder haben Stress. Ranghohe u.U. ebenso, da sie ständig meinen ihren Platz verteidigen zu müssen.Außerdem gibt es in einem Pensionsstall nun mal immer Fluktuation und das bedeutet für eine große Herde ständig neue Auseinandersetzungen. So ein Aktivstall in Kleinformat wäre super, aber dann rechnet sich das Ganze halt nicht.
Für mich und meine Quarterin käme das nicht in Frage, insbesonders da ich mit ihr zwischenzeitlich die eindeutige Erfahrung gemacht habe, dass sie in großen Gruppen als letztes Glied der Kette, was sie leider meistens ist, leidet.
LG Christa

Urteile nie über einen Fremden bevor Du nicht 1000 Schritte in seinen Mokassin getan hast

Benutzeravatar
Schnucke
Einhorn
Beiträge: 9014
Registriert: Di 15. Mai 2012, 10:12

Re: Erfahrungen mit Bewegungsstall (HIT oder Schauer)

Beitragvon Schnucke » Di 10. Dez 2013, 16:02

Ich habe auch keine eigenen Erfahrungen, aber eine Freundin von mir hatte ihr Pferd in einem Aktivstall und sich bei mir oft ausgeweint. Hauptproblem dort war nicht der Platz sondern die Heuautomaten, falls der in Erwägung gezogene Stall solche hat, würd ich darauf genau schauen.
Keine Stunde im Leben, die man im Sattel verbringt, ist Verloren (Sir Winston Churchill)

Form und Farbe

Benutzeravatar
Lysander
Sportpferd
Beiträge: 1947
Registriert: Di 15. Mai 2012, 19:54

Re: Erfahrungen mit Bewegungsstall (HIT oder Schauer)

Beitragvon Lysander » Di 10. Dez 2013, 19:28

Danke für eure Erfahrungen :)
Das mit dem Platz und dem verkalkulieren ist auch so ein bisschen meine Sorge.
Allerdings ist es sogar für die doppelte Menge Pferde noch immer sehr großzügig konzipiert, wie ich finde. Hab zwar die genauen Maße nicht, doch so einen riesigen Stall habe ich echt noch nie gesehen.
Die Heufütterung geht nicht über Fressständer sondern erfolgt über 3 Rundraufen, die in weitem Abstand voneinander stehen. Es sind wohl 15 Pferde zu Anfang geplant, die dann so nach und nach auf 20 aufgestockt werden sollen und Fresspätze sind wohl wirklich für 36 Pferde.
Die HIT- Managerin hat wohl geraten größer zu bauen, als tatsächlich Platz benötigt wird, weil es erfahrungsgemäß schnell zu klein wird....
Wegen der erwartungsgemäß stattfindenden Fluktuation habe ich eben auch große Bedenken.... :?

In meinem jetzigen Stall war 3 Jahre lang kein Wechsel und so eine stabile Herde hat natürlich was für sich :?

Andererseits steht meine Stute momentan nur 5-6 Stunden draußen, den Rest des Tages verbringt sie in der Box und das finde ich einfach sooo schade und bereitet mir ständig ein schlechtes Gewissen.....
Ich hätte es halt so gerne, dass sie im Offensrtall steht aber da gibt es einfach in erreichbarer Nähe nichts Gescheites....
Der neue Stall, wäre die Gelegenheit endlich mein Pferd ganztägig an die frische Luft zu bringen.... :?
Das Tagebuch von Cindy, meinem Schweren Warmblut!
viewtopic.php?f=14&t=167

Benutzeravatar
sacramoso
Lehrpferd
Beiträge: 3792
Registriert: Mi 2. Jan 2013, 19:42
Wohnort: München

Re: Erfahrungen mit Bewegungsstall (HIT oder Schauer)

Beitragvon sacramoso » Di 10. Dez 2013, 19:46

Hallo Lysander,

vielleicht noch ein paar Punkte zur Anregung für dein Gespäch mit der SB:

sind alle Pferde beschlagen/ unbeschlagen
wie soll die "Neugründung" der Herde genau ablaufen? (In einem mir bekannten solchen Stall zB. durfte die erste Zeit kein Pferd aus der Herde geholt werden, also nix mit reiten, etc)
gibt es Not/ Krankenboxen?
wie ist gemeinsame Entwurmung geregelt
wie funktionieren die Fütterautomaten (Chip oder Halsband?)

Grüße
Sacramoso
Als Gott erfuhr daß Reiten nur für die Besten ist erschuf er noch Fußball :dance1:

Benutzeravatar
Sky4ever
Sportpferd
Beiträge: 1280
Registriert: Di 15. Mai 2012, 14:20
Wohnort: Holsteins Mitte

Re: Erfahrungen mit Bewegungsstall (HIT oder Schauer)

Beitragvon Sky4ever » Di 10. Dez 2013, 20:02

Lysander hat geschrieben: Die Heufütterung geht nicht über Fressständer sondern erfolgt über 3 Rundraufen, die in weitem Abstand voneinander stehen. Es sind wohl 15 Pferde zu Anfang geplant, die dann so nach und nach auf 20 aufgestockt werden sollen und Fresspätze sind wohl wirklich für 36 Pferde.
Weiter Abstand ist gut. Aber 36 Fressplätze an den Raufen bedeutet nicht gleich, dass auch 36 Pferde dort fressen werden. Einige Exemplare dulden keine Artgenossen in der Nähe, da kann ein Pferd locker 9 Fressplätze blockieren, einen für sich selbst, und zu jeder Seite 4 weitere, damit genügend Abstand bleibt... :haps: :augenroll:

Benutzeravatar
Purgatori
Schulpferd
Beiträge: 603
Registriert: Do 14. Nov 2013, 11:48
Wohnort: München

Re: Erfahrungen mit Bewegungsstall (HIT oder Schauer)

Beitragvon Purgatori » Di 10. Dez 2013, 22:39

Ich hätte meine Probleme mit der schieren Anzahl Pferde. Ich war mit meiner früheren RB an einem Stall mit 20 Pferden und da war immer Action, die Pferde hatten rund ums Jahr Schrammen, gequickt wurde dauernd und sogar mein super Robusthafi hatte dauernd Hautkrankheiten. Damals gings, weil er der Chef war, aber die rangniederen Pferde hatten noch mehr Probleme.

Benutzeravatar
november
Pegasus
Beiträge: 9755
Registriert: Mi 16. Mai 2012, 09:54

Re: Erfahrungen mit Bewegungsstall (HIT oder Schauer)

Beitragvon november » Mi 11. Dez 2013, 08:02

Das klingt alles ganz gut, finde ich. Die hier angeführten bedenken sind nachvollziehbar und sicher richtig, aber ich würde auch abwägen. bevor ich mein Pferd mit nur 5-6 h draußen und der Rest Box halten würde, würde ich, glaube ich, den Aktivstall bevorzugen. Zumal der, wie du schreibst, ganz durchdacht und großzügig klingt.
Little by little, one travels far.
Love, Trust and a little Pixiedust

Tini45
Jährling
Beiträge: 60
Registriert: Fr 1. Jun 2012, 10:02

Re: Erfahrungen mit Bewegungsstall (HIT oder Schauer)

Beitragvon Tini45 » Mi 11. Dez 2013, 08:25

Hier mal ein Erfahrungsbericht von einem der sein Pferd im Aktivstall stehen hat :)

Wir sind seit 5 Jahren sehr glücklich dort. Wir haben 35 Pferde in der Herde stehen aber auch eine sehr große Anlage.
Ich denke auch du solltest schauen, ob wirklich auch 30 Pferde dort Platz haben könnten. Erfahrungsgemäß wird immer irgendwann aufgestockt :shock:

Wir haben auch Raufen und keine Fütterungsautomaten was ich als riesen Pluspunkt ansehe. Ob es wirklich eine gut durchdachte Anlage ist sieht man leider immer erst in Betrieb. Ich habe auch ein ranghohes Pferd und brauch mir keine Sorgen um Liegeplätze etc zu machen aber bei uns kommen auch alle rangniedrigen zum fressen und schlafen.
Bei uns läuft das ganze System aber auch ein bisschen anders ab. Das ist aber zuviel um es hier alles aufzuschreiben.

Ich bin absolut pro Aktivstall wenn gut durchdacht. Es ist alle mal besser als 5,6 Std. draussen und sonst Box daher würde ich es wohl wagen :mrgreen:

lg Tini


Zurück zu „Haltung“



Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 5 Gäste