Pferdehaltung im Wolfsgebiet

Moderator: Sheitana

Benutzeravatar
Sunny77
Einhorn
Beiträge: 5605
Registriert: Fr 20. Sep 2013, 16:42

Re: Pferdehaltung im Wolfsgebiet

Beitrag von Sunny77 »

Hatte gestern ein kostenloses Seminar mitgemacht zum Thema Elektrozäune. Die Schulungsmaterialien zu diesem und weiteren Seminaren gibt es auch kostenlos und öffentlich herunter zu laden. Vielleicht interessiert's ja jemanden: https://www.herdenschutz.dvl.org/schulungsmaterialien
Liebe Grüße,
Sunny
Eine unerwartete Reise
Benutzeravatar
Cashew
Lehrpferd
Beiträge: 4024
Registriert: Di 15. Mai 2012, 11:10

Re: Pferdehaltung im Wolfsgebiet

Beitrag von Cashew »

Danke für deinen Schatz an Informationen!

Ich hab gerade irgendwie zu viele Baustellen gleichzeitig... Dienstag ist 10km von hier ein Schaf gerissen worden, mit sehr großer Wahrscheinlichkeit von einem Wolf (Art des Risses und Spuren im Schnee). Es sind vor kurzem auch Jungwölfe weiter nördlich gesichtet. Das gefällt mir so gar nicht. Aber mehr als nachts aufstallen kann ich gerade nicht :nix:
Viele Grüße,
Sarah und Co


Das Tagebuch des Herrn Nuss
in memoriam Die Orgelpfeifenbande
Benutzeravatar
Sunny77
Einhorn
Beiträge: 5605
Registriert: Fr 20. Sep 2013, 16:42

Re: Pferdehaltung im Wolfsgebiet

Beitrag von Sunny77 »

Ich hoffe sehr, dass dieser Kelch an Dir vorbei geht. Immer, wenn ich was spannendes sehe, sammel ich es halt hier. ;) dann kann man auch später immer mal was dazu nachlesen.
Liebe Grüße,
Sunny
Eine unerwartete Reise
Benutzeravatar
Cat_85
Einhorn
Beiträge: 5742
Registriert: Fr 25. Mai 2012, 13:26

Re: Pferdehaltung im Wolfsgebiet

Beitrag von Cat_85 »

Bei uns gab's jetzt innerhalb kurzer Zeit zwei Wolfssichtungen. Einer sei direkt am Paddock vorbei gerannt vor wenigen Wochen. Der andere wurde heute Nacht auf der Landstraße unweit der Ponys tot gefahren. :?
Liebe Grüße von Silvia und den Ponys.

Hier geht es zu unseren Ponyspielen !

:giraffe:
Benutzeravatar
Cashew
Lehrpferd
Beiträge: 4024
Registriert: Di 15. Mai 2012, 11:10

Re: Pferdehaltung im Wolfsgebiet

Beitrag von Cashew »

Mulmiges Gefühl, oder? Wir sind seit kurzem Kerngebiet eines neuen Solitärwolfes. In NRW leider noch nicht offiziell, aber ich glaube nicht dass der Wolf sich an die belgisch-deutsche Grenze hält :lol: Laut einem befreundeten Förster sind wir echt mittendrin, hoffe das NRW jetzt bald nachzieht. Nachbarn haben ihn auch schon auf den Weiden im Nachbardorf gesehen.
Viele Grüße,
Sarah und Co


Das Tagebuch des Herrn Nuss
in memoriam Die Orgelpfeifenbande
Benutzeravatar
Equester
Pegasus
Beiträge: 15002
Registriert: Di 15. Mai 2012, 08:52

Re: Pferdehaltung im Wolfsgebiet

Beitrag von Equester »

Bei uns soll es auch inzwischen Wölfe geben, aber weder dass ich einen gesehen habe, noch dass hier irgendeine Meldung über Schafriß oder gar Angriffe auf Pferde vorliegt. Der Wald ist bei uns aber so voll von Wild, die treten sich gegenseitig auf die Füße. Von daher hoffe ich, dass die sich da bedienen, sofern sie tatsächlich bei uns in der Gegend sind.
wir machen aus :hm: ein :dafuer2:
Benutzeravatar
Cat_85
Einhorn
Beiträge: 5742
Registriert: Fr 25. Mai 2012, 13:26

Re: Pferdehaltung im Wolfsgebiet

Beitrag von Cat_85 »

Cashew hat geschrieben: Mi 30. Mär 2022, 08:16 Mulmiges Gefühl, oder?
Es wird noch mulmiger. Zum einen hab ich ein Foto des toten Wolfs gesehen, zum anderen hielt der Förster bei unserer Paddocknachbarin an um ihr zu sagen, das in dem Wäldchen, Luftlinie 200m von unseren Ponys, wohl ein junges Rudel lebt. Deshalb auch der Wolf, der letztens bei uns vorbei gerannt ist. Die Richtung passt.
Nur das Wäldchen ist echt klein, ich kann mir nicht vorstellen, dass das ausreicht. :?

Equester, 50 Rudel gibt es wohl in Brandenburg.
Der Förster meinte wohl, dass sie sich bei Revierkämpfen schon gegenseitig umbringen. Dafür sieht man dann tatsächlich ganz schön wenige, find ich.

Und trotzdem tut mir das tote Tier am Straßenrand Leid.

Edit: Ich hab gelesen, das Tod durch Revierkämpfe die natürliche Regulation des Wolfbestandes darstellt.
Liebe Grüße von Silvia und den Ponys.

Hier geht es zu unseren Ponyspielen !

:giraffe:
Benutzeravatar
Equester
Pegasus
Beiträge: 15002
Registriert: Di 15. Mai 2012, 08:52

Re: Pferdehaltung im Wolfsgebiet

Beitrag von Equester »

https://lfu.brandenburg.de/sixcms/media ... 202020.pdf

Tja, nicht bei uns, aber in dem Wald, wo ich vorher geritten bin. Man darf gespannt sein, wann es überschwappt.
wir machen aus :hm: ein :dafuer2:
Benutzeravatar
Cat_85
Einhorn
Beiträge: 5742
Registriert: Fr 25. Mai 2012, 13:26

Re: Pferdehaltung im Wolfsgebiet

Beitrag von Cat_85 »

Die Grafik ist von 2020 und nicht mehr aktuell. Das Rudel der Döberitzer Heide wird da nicht aufgezeigt und die sind definitiv dort.
Aber ist wahrscheinlich auch schwer, das immer ganz aktuell zu halten.
Liebe Grüße von Silvia und den Ponys.

Hier geht es zu unseren Ponyspielen !

:giraffe:
Benutzeravatar
Lottehüh
Sportpferd
Beiträge: 2364
Registriert: Fr 18. Mai 2012, 11:21

Re: Pferdehaltung im Wolfsgebiet

Beitrag von Lottehüh »

Sheitana hat geschrieben: Sa 13. Nov 2021, 11:25 Ich verstehe ehrlich nicht, warum die Wölfe, die problematisch sind und regelmäßig an Nutztiere gehen, nicht entnommen werden. Es gibt noch genügend, die das nicht tun.
Faiererweise müsste man dann VORHER dafür sorgen, dass all diese Nutztiere gescheit eingezäunt sind. Erst dem Wolf das Essen servieren und ihn dann als Problemwolf bezeichnen, das ist nicht fair. Da sehe ich bei uns in der Gegend ehrlich gesagt noch echt viel Luft nach oben. Wir hatten bisher nur einen Durchzügler, von daher kann ich gut reden. Dennoch sehe ich gerade bei gewerblichen Haltern wirklich schlechte Umzäunungen. Wenn ihr wüsstet, wie oft die Schafe von unserem SB frei irgendwo rumrennen...
Für genau diese Halter ergibt sich für mich auch nur ein Schluss: Will ich viele Tiere halten, um meinen Lebensunterhalt davon zu bestreiten, dann muss ich auch danach schauen. Es geht einfach nicht, 1000 Schafe auf eine Wiese zu stellen und zweimal am Tag zum Weiterstecken vorbeizukommen, und sie den restlichen Tag sich selbst zu überlassen. Und ja, ich bin der Meinung, dass der Verbraucher das zu bezahlen hat.

Und dann bleiben noch wir kleinen Hobbyhalter - wir können natürlich im kleinen privaten Offenstall niemanden einstellen, der hütet.
Danke für die vielen tollen hilfreichen Links, ich werde sie mir alle mal in Ruhe durchschauen :)
Das Leben schenkt Dir ein Pferd - reiten musst Du schon selber.
:schritt:
Antworten