Ich möchte einen Hund....

Moderator: Wallinka

Benutzeravatar
brexi
Pegasus
Beiträge: 11143
Registriert: Mo 3. Sep 2012, 17:25

Re: Ich möchte einen Hund....

Beitrag von brexi »

Von irgendwelchen Hybrid"rassen" kann ich auch nur abraten.
Mein erster Gang wäre immer ins Tierheim :nix: muss ja kein Langzeitinsasse mit Vorgeschichte sein, da gibt es ja auch super nette Abgabehunde :-n
Wir haben uns, bevor der Kleine eingezogen ist, einfach Tierheimseiten so in 100km Umkreis angesehen um zu schauen ob was passendes dabei ist.
Aber jeder erbärmliche Tropf, der nichts in der Welt hat, darauf er stolz sein könnte, ergreift das letzte Mittel, auf die Nation, der er gerade angehört, stolz zu sein....
Arthur Schopenhauer
Benutzeravatar
Cat_85
Einhorn
Beiträge: 6633
Registriert: Fr 25. Mai 2012, 13:26

Re: Ich möchte einen Hund....

Beitrag von Cat_85 »

:herzi: Der gefällt mir! Schaut richtig schlau!
Wie oft müsste man den scheren damit er so kurz bleibt? Und frieren die dann?

Pflegeleicht muss gar nicht, mir geht's tatsächlich nur um die verlorenen Haare. 8-) Bürsten ist okay.

Brexi, wenn was passendes als Notfall da ist, wäre ich auch nicht abgeneigt. Aber zu viel Geschichte finde ich mit Kleinkind schwierig. Und es muss eben vom Wesen und den Ansprüchen her passen. Deshalb will ich auch keinen Jagdhund, also eine Rasse die das noch voll drin hat. Meine Freundin hatte nen Irish Setter. Hübscher Hund aber der Jagdtrieb war sehr anstrengend.

Wie ist das bei Pudel, die waren ja auch Mal Jagdhunde. Aber sind sicher schon lange nicht mehr darauf gezielt gezüchtet oder? Fionnlagh, du meintest bei deinem ließ sich das schnell händeln?
Liebe Grüße von Silvia und den Ponys.

Hier geht es zu unseren Ponyspielen !

:giraffe:
Benutzeravatar
brexi
Pegasus
Beiträge: 11143
Registriert: Mo 3. Sep 2012, 17:25

Re: Ich möchte einen Hund....

Beitrag von brexi »

Cat_85 hat geschrieben: Mi 13. Dez 2017, 00:01 :herzi: Der gefällt mir! Schaut richtig schlau!
Wie oft müsste man den scheren damit er so kurz bleibt? Und frieren die dann?

Pflegeleicht muss gar nicht, mir geht's tatsächlich nur um die verlorenen Haare. 8-) Bürsten ist okay.

Brexi, wenn was passendes als Notfall da ist, wäre ich auch nicht abgeneigt. Aber zu viel Geschichte finde ich mit Kleinkind schwierig. Und es muss eben vom Wesen und den Ansprüchen her passen. Deshalb will ich auch keinen Jagdhund, also eine Rasse die das noch voll drin hat. Meine Freundin hatte nen Irish Setter. Hübscher Hund aber der Jagdtrieb war sehr anstrengend.

Wie ist das bei Pudel, die waren ja auch Mal Jagdhunde. Aber sind sicher schon lange nicht mehr darauf gezielt gezüchtet oder? Fionnlagh, du meintest bei deinem ließ sich das schnell händeln?
Jagen kann leider prinzipiell jeder Hund. Nicht alle haben es in den Anlagen. Wir haben hier auch 3 "nicht Jagdhunde" die trotzdem leider alle jagen.Der einzige der kaum jagen will, ist der einzige Jagdhund im Rudel, der Ridgeback ;)
Vor allem wenn man sich einen Welpen holt weiß man sowas vorher nie, der wirkliche Jagdtrieb kommt ja oft erst in der zweiten Hälfte des ersten Lebensjahrs.
Aber jeder erbärmliche Tropf, der nichts in der Welt hat, darauf er stolz sein könnte, ergreift das letzte Mittel, auf die Nation, der er gerade angehört, stolz zu sein....
Arthur Schopenhauer
Benutzeravatar
Calicion
Einhorn
Beiträge: 6934
Registriert: Di 15. Mai 2012, 20:19
Wohnort: Im Badischen

Re: Ich möchte einen Hund....

Beitrag von Calicion »

Cat_85 hat geschrieben: Mi 13. Dez 2017, 00:01 :herzi: Der gefällt mir! Schaut richtig schlau!
Wie oft müsste man den scheren damit er so kurz bleibt? Und frieren die dann?

Pflegeleicht muss gar nicht, mir geht's tatsächlich nur um die verlorenen Haare. 8-) Bürsten ist okay.

Brexi, wenn was passendes als Notfall da ist, wäre ich auch nicht abgeneigt. Aber zu viel Geschichte finde ich mit Kleinkind schwierig. Und es muss eben vom Wesen und den Ansprüchen her passen.
....denke bei pflegeleicht nicht nur an verlorene Haare!

Mindestens genauso nervig ....bzw fast noch mehr :shifty: .....ist es, wenn es an sämtlichen Liegestellen des Hundes zum Knirschen anfängt und die Kinder nach ihren Sandförmchen rennen :langweilig:

Es ist unglaublich wieviel Dreck aus einem Langhaar- bzw Lockenhund herausbröseln kann!

Ich dachte zuerst an einen italienischen Wasserhund für dich (wir hatten einen in unserer Gruppe in der Hundeschule :herzi: ) ...bin da aber auf eine sehr ehrliche Rassebeschreibung gestossen -
also eher doch nicht....

Mit kleinen Kindern und Hund aus dem Tierschutz ist immer so eine Sache.....

Ich habe bisher (inzwischen 3. Tierheimhund) keine schlechten Erfahrungen gemacht - kann aber sehr gut verstehen, dass man davon Abstand nehmen möchte...
Mein Schimmelchen-TB
Vom Hoffen auf bessere Zeiten
Die Keinfriesen

Wir ändern die Anforderung von "reiten" in "bewegen" und erteilen einen neuen Entwicklungsauftrag :breitgrins:
Benutzeravatar
squirrel
Lehrpferd
Beiträge: 3453
Registriert: Mo 21. Mai 2012, 09:11

Re: Ich möchte einen Hund....

Beitrag von squirrel »

Darf ich mich hier mal anhängen? Ich denke schon lange über einen Hund nach. Da wir wahrscheinlich bald anbauen, hätten wir auch genug Platz für einen Hund.
Aber ich hab wirklich überhaupt keine Ahnung von Hunden. Kann mir jemand was zur ersten Information empfehlen? Ich würde nämlich gerne besser starten als früher mit den Pferden :-)
Benutzeravatar
Biggi01
Einhorn
Beiträge: 8477
Registriert: Di 15. Mai 2012, 15:36
Wohnort: LKr HN

Re: Ich möchte einen Hund....

Beitrag von Biggi01 »

Also ich finde das "nicht Haaren" super angenehm beim Hund. Dreck und Sand am Liegeplatz schafft der Staubsauger viel leichter als Hundehaare. Und ein Kleinpudel (kein Zwerg) wär so mein Traumhund gewesen ;). Sicher auch sehr kindergeeignet :engel:.
Fuchsis Tagebuch

Neues vom Fuchsi


Dressur soll sichtbar gemachte Liebe sein. Freddy Knie sen.
Benutzeravatar
Biggi01
Einhorn
Beiträge: 8477
Registriert: Di 15. Mai 2012, 15:36
Wohnort: LKr HN

Re: Ich möchte einen Hund....

Beitrag von Biggi01 »

Squirell- was hast du denn so für Wünsche und Vorstellungen vom Hund? Welche Voraussetzungen? (Wohnung, Garten, Grundstück, Zeit, usw.)
Fuchsis Tagebuch

Neues vom Fuchsi


Dressur soll sichtbar gemachte Liebe sein. Freddy Knie sen.
Benutzeravatar
Calicion
Einhorn
Beiträge: 6934
Registriert: Di 15. Mai 2012, 20:19
Wohnort: Im Badischen

Re: Ich möchte einen Hund....

Beitrag von Calicion »

Biggi01 hat geschrieben: Mi 13. Dez 2017, 08:28 Also ich finde das "nicht Haaren" super angenehm beim Hund. Dreck und Sand am Liegeplatz schafft der Staubsauger viel leichter als Hundehaare. Und ein Kleinpudel (kein Zwerg) wär so mein Traumhund gewesen ;). Sicher auch sehr kindergeeignet :engel:.
kommt drauf an wie die Böden sind.....

Haare tun dem Parkett nichts.....Sand schon...

Und natürlich spielt die Größe des Hundes auch eine Rolle....

Aber einen Tod muss man ja bekanntlich immer sterben :lol:
Mein Schimmelchen-TB
Vom Hoffen auf bessere Zeiten
Die Keinfriesen

Wir ändern die Anforderung von "reiten" in "bewegen" und erteilen einen neuen Entwicklungsauftrag :breitgrins:
Benutzeravatar
Biggi01
Einhorn
Beiträge: 8477
Registriert: Di 15. Mai 2012, 15:36
Wohnort: LKr HN

Re: Ich möchte einen Hund....

Beitrag von Biggi01 »

Stimmt- die Größe :idee:. Ein großer Hund sitzt wohl nicht so oft am Schoß oder am Sofa :lol:
Fuchsis Tagebuch

Neues vom Fuchsi


Dressur soll sichtbar gemachte Liebe sein. Freddy Knie sen.
roniybb
Sportpferd
Beiträge: 1972
Registriert: Do 7. Jun 2012, 17:03

Re: Ich möchte einen Hund....

Beitrag von roniybb »

Also unser Neuzugang ist eine 9 monate alte Cane Corso Hündin. Sie hat Nerven wie Drahtseile, lässt sich stundenlang von den Kindern beschäftigen, ist ausdauernd und schon bissl wachsam. Kann ich empfehlen.

Ansonsten hab ich Hunde aus einem portugiesischen Tierheim, die sind auch mit allem und jedem kompatibel. Die Leute könnten dir genau sagen, welcher Hund zu deinem Leben passt, die kennen ihre Tiere gut. Ist halt mit Aufwand verbunden,sie auf dem Flughafen abzuholen. aBer sehr dankbare Tiere...
Antworten