Gewichtsgrenze

Moderatoren: Sheitana, Cate

Benutzeravatar
SillyWalks
Einhorn
Beiträge: 6226
Registriert: Sa 25. Apr 2020, 20:34

Re: Gewichtsgrenze

Beitrag von SillyWalks »

ja, aber es kam schon sehr selbstgerecht rueber :nxi:
DEMOKRATEN ALLER LÄNDER, VEREINIGT EUCH!
DEMOCRATS OF ALL COUNTRIES, UNITE!
Benutzeravatar
A.Z.
Sleipnir
Beiträge: 38495
Registriert: Di 15. Mai 2012, 10:43

Re: Gewichtsgrenze

Beitrag von A.Z. »

So rein von der Beschreibung der Geschichte die Schnucke bewegt, würde ich auch sagen, es gibt für jemand Ausstehenden eigentlich keinen sensiblen Weg das anzusprechen.
Gewichtszunahme hat selten allein etwas damit zu tun, dass sich jemand einfach nur gehen lässt. Viel häufiger sind medizinische Gründe, was auch emotionale Notlagen mit einschließt.
Hier geben die normalen Handlungsabläufe des Alltages - u.a. auch die Beschäftigung mit dem Pferd und das Reiten - häufig Halt.
Ob und wenn ja wie da irgend etwas vorliegt, müsste man meiner Meinung nach wissen, um den Betroffenen nicht noch tiefer in irgend etwas rein zu stoßen.
Viele Grüße Angela

Oh Großer Geist, hilf mir, nie über einen anderen Menschen zu urteilen, bevor ich nicht zwei Wochen lang in seinen Mokassins gelaufen bin. (Lachender Fuchs, Sioux-Häuptling)

In memoriam
Traber(bilder)geschichten
Benutzeravatar
Riff
Pegasus
Beiträge: 11548
Registriert: Do 9. Okt 2014, 18:41

Re: Gewichtsgrenze

Beitrag von Riff »

@equester, nicht "fett" fühlen!! Das ist ja quark.

Kleidergrößen sind relativ, weil die Leute ja auch nicht alle nur 1,60 sind, wie ich. Meine Freundin hat 38 und ist knapp 1,80. Sieht total schmal aus. Ich mit 38 sehe aufgestumpt aus.

Und ich fühle mich mit 38 nicht mehr so ganz wohl, weil dann z.B. am Rücken unterm BH oder seitliche Taille so ein Wulst links und rechts rausquillt. Den merke ich dann beim Laufen und das nervt mich. Kann es schlecht beschreiben. Im Sommer schwitzt man dann da auch noch und merkt es dann noch mehr.

Die Oberschenkel sind einfach dicker und alle Hosen reiben sich auf. Ich brauchte neue Stiefel, weil die nicht mehr zugingen. Usw.

Auf dem Pferd merkte ich sehr wohl wieder diese Rollen über der Taille, die Wampe vor mir. Ja, logo, andere stört das nicht oder man sah es auch nicht. Aber mich.

Ab 35 habe ich immer langsam zugenommen und ich hatte echt Muffe, dass ich bald bei 42 lande. Ich Zwerg.

Ist halt so. Darf ich ja ehrlich sagen, oder? Was nicht heißt, dass ich 42 bei anderen schlimm oder zuviel finde! Gar nicht. Weiß ich ja nicht, wie die sich damit fühlen.

Was ich damit sagen mag: Jeder fühlt es anders. Ich bin jetzt happy und nehme das so gerne an uuuund mit. Aber, ob das nicht wieder rauf geht? Davor habe ich Diätmuffel ohne jegliche Disziplin echt Angst. Seufz.

Und mit 38/40 hätte ich mir ganz sicher kein Pferd gekauft. Wenn ich im Kopf habe, dass ich mich zu schwer finde, dann kann ich auch nicht gut reiten. Das reitet mit. Der große Alter Real, da ging es. Beim Welshhengst hatte ich schon das meiste abgenommen. Auf den hätte ich mich sonst auch nicht gesetzt.

Wenn Pferd und Reiter passen, alles gut.

Ich habe auf einem Turnier in einer L oder M Dressur mal eine Reiterin mit einem echt kräftigen Knappi gesehen. Sie war schon so, dass der Bauch vor dem Sattel war. Sehr kräftig. Aber, Sattel passte für sie und das Pferd, sie ritt super fein und geschmeidig. Das Pferd lief wie am Bindfaden.

In der Prüfung war sie für mich die beste. Pferd zufrieden und echt gut vorgestellt.

Leider saßen vor mir Teenies, die echt mies ablästerten und man sah ihr auch an, dass sie genau wusste, was rundum getuschelt wurde.

Wir sagen dann laut, dass es der beste Ritt war, dass keine andere so fein geritten ist usw. Die Mädels vor uns verstummten.

Das war mal ein kräftiges Paar, wo es wirklich gut passte. Und das Pferd wäre sicher nicht so toll und zufrieden gelaufen, wenn es nicht so gewesen wäre.

Ob das nun zu den 15% passte, keine Ahnung. Zahlen sind auch egal. Das Pferd darf nicht überfordert sein und wenn es zufrieden ist- und der Reiter auch... und der Sattel passt. Für beide. Egal.

Ich für mich möchte die 15% nicht ausreizen. Aber, das hängt ja logischerweise auch mit dem jeweiligen Pferd zusammen. Schließlich würde das die Ausgangszahl liefern.
That's the way the cookie crumbles :keks:
Benutzeravatar
Schnucke
Pegasus
Beiträge: 13109
Registriert: Di 15. Mai 2012, 10:12

Re: Gewichtsgrenze

Beitrag von Schnucke »

Angela in dem Fall geht das schleichend.

Aber ich werde mich da raushalten, eben so wie bei den Rollkurern und Schlaufzüglern, da hatte ich mich schon mal in die Nesseln gesetzt als es mir zu arg wurde. :nix:.
Keine Stunde im Leben, die man im Sattel verbringt, ist Verloren (Sir Winston Churchill)

Form und Farbe
Nucades
Einhorn
Beiträge: 7821
Registriert: Mi 6. Jun 2012, 21:33

Re: Gewichtsgrenze

Beitrag von Nucades »

@ Riff: Dafür, dass dir Zahlen egal sind, nutzt du aber ganz schön viele Zahlen ;-)
Benutzeravatar
Riff
Pegasus
Beiträge: 11548
Registriert: Do 9. Okt 2014, 18:41

Re: Gewichtsgrenze

Beitrag von Riff »

Naja, ich muss es ja so sagen, dass es jemand einordnen kann.

Und die Zahlen beziehen sich auf die %.. die sind nur egal, weil ich nach Gefühl gehe.
That's the way the cookie crumbles :keks:
Antworten