Aufstellungsarbeit

Moderator: feendrache

Benutzeravatar
Cat_85
Einhorn
Beiträge: 6030
Registriert: Fr 25. Mai 2012, 13:26

Re: Aufstellungsarbeit

Beitrag von Cat_85 »

Ich verstehe den Unterschied zwischen Misty und Misty's Selbst nicht ganz? Ist mir so noch nie begegnet.
Liebe Grüße von Silvia und den Ponys.

Hier geht es zu unseren Ponyspielen !

:giraffe:
Ramona
Nachwuchspferd
Beiträge: 477
Registriert: Fr 18. Mai 2012, 09:23

Re: Aufstellungsarbeit

Beitrag von Ramona »

Den Unterschied zwischen Misty und ihrem Selbst habe ich auch noch nicht verstanden. Würdest du das bitte noch erklären?
Axel
Jährling
Beiträge: 80
Registriert: Di 26. Jun 2012, 13:17

Re: Aufstellungsarbeit

Beitrag von Axel »

Hi,

sorry, ich komme erst jetzt dazu, zu antworten.

Misty ist das Pferd mit all seinen Ecken und Kanten. Mit allen Vorbelastungen und selbstauferlegten Einschränkungen. Natürlich auch mit allen erlernten Fähigkeiten.

Misty's Selbst ist die Kraft, Talente und Fähigkeiten - ganz pur , ohne die Einschränkungen und Verletzungen. Für mich persönlich ist das Selbst das bewusste Unterbewusstsein. ;-). Es ist sehr schwer, das zu beschreiben. Wenn man (also egal ob Mensch oder Tier) die Verbindung zu seinem Selbst hat, ist man ausgeglichener, stärker und für sich selbst auch klarer.

Ich hoffe, ich konnte es etwas umreißen.

Übrigens, wer Interesse an der Teilnahme an einer Pferdeaufstellung hat und dem Magdeburg nicht zu weit ist, kann sich gerne per PN bei mir melden. Ich vermittle weiter.

Tschüs
Axel
ehem User

Re: Aufstellungsarbeit

Beitrag von ehem User »

Danke, Axel, für die ausführlichen Infos. Das ist sehr interessant und ich kann mir gut vorstellen, wie es funktioniert. Wär schön, wenn du weiter berichtest, falls du noch mehr Aufstellungen erlebst oder die Veränderungen von den bereits durchgeführten ...

LG
Lizari
Axel
Jährling
Beiträge: 80
Registriert: Di 26. Jun 2012, 13:17

Re: Aufstellungsarbeit

Beitrag von Axel »

Hi zusammen,

es gibt eine kurze Ankedote. Eine Besitzerin, die ihre Pferd hat aufstellen lassen, hatte ein positives Erlebnis. Ihr Pferd bekam seine "wilde fünf Minuten", es wurde also unruhig und achtete nicht mehr auf seinen Besitzer. Es hatte sich in der Vergangenheit auch schon beim Führen losgerissen. Jetzt hat die Besitzerin einfach akzeptiert, dass ihr Pferd auch mal solche Anwandlungen bekommt. Das Pferd hat sich dann ganz schnell von alleine beruhigt und alles war gut und sie hatte die Situation voll unter Kontrolle :-).

Wenn es mehr gibt, schreibe ich es hier.

Tschüs
Axel
Axel
Jährling
Beiträge: 80
Registriert: Di 26. Jun 2012, 13:17

Re: Aufstellungsarbeit

Beitrag von Axel »

Hi zusammen,

wer sich für Aufstellung bezüglich Pferde interessiert, hier gibt es mehr zu finden: http://pferdewaerts.de/angebot_was_ist_los.html

Dort ist auch die Geschichte einer Teilnehmerin - oder sollte ich sagen die Geschichte eines Pferdes - beschrieben.

Bei Fragen gerne hier auch im Thread.

Tschüs
Axel

Edit:

Ups, habe jetzt erst gesehen, dass es ein Bereich für sowas gibt. Wenn man in normalen Threads keine Angebote machen soll, nehme ich es hier wieder raus.
Jenny
Pegasus
Beiträge: 12056
Registriert: Mi 16. Mai 2012, 21:08
Wohnort: bei Schmiedeberg

Re: Aufstellungsarbeit

Beitrag von Jenny »

Ich möchte das Thema gern etwas beleben. Mich interessiert es gerade sehr Aufstellungen mit Pferden ( nicht für Pferde) zu machen und ich würde es auch sehr gerne lernen wollen.
Gern hätte ich Erfahrungsaustausch. Hat schon jemand Aufstellung mit Pferden gemacht?

Ich hatte dieses Jahr eine Aufstellung für mich wo es Überraschender weise sehr viel um mein Pferd ging . Das war auch eine sehr intensive Erfahrung für mich.
Unser Tagebuch
viewtopic.php?t=12560
Antworten