Pferde mit Fieber separieren

Moderator: Sheitana

Benutzeravatar
Fionnlagh
Pegasus
Beiträge: 15830
Registriert: Di 15. Mai 2012, 11:37

Pferde mit Fieber separieren

Beitrag von Fionnlagh »

Ihr Lieben, mich treibt eine Frage um, von der ich nicht einordnen kann, ob ich überzogen reagiere und daher wüsste ich gerne, wie das anderswo gehandhabt wird.

Folgendes ist passiert: mein Bär lebt in einem Offenstall mit 11 Pferden.
Vor etwa 2 Wochen wurde ein Pferd krank. Es hatte 2 Tage 40 Grad Fieber und stand die Zeit in einer Box. Ohne zu wissen, was die Ursache war, wurde er nach den 2 Tagen wieder in die Herde entlassen, wo er dann ziemlich zu rotzen begann, was allerdings niemanden weiter zu interessieren schien. Dieses Pferd war etwa 2 Wochen vorher zu einem Kurs in in einem fremden Stall und stand da wohl neben einem frisch aus Spanien importierten Pferd.
Nun widerrum 2 Wochen später sind alle Pferde in der Herde krank. Fieber, Rotz, geschwollene Lymphknoten, vermutlich Druse. Genaue Diagnose gibt es morgen oder übermorgen.

Jetzt hatte ich gestern ein Gespräch mit der Stallbesi, in dem ich gefragt habe, wieso ein Pferd mit Fieber nicht zumindest so lange separiert wird bis man weiß, warum es fiebert. Ich bin damit auf absolutes Unverständnis gestoßen. Deshalb meine Frage, wie handhaben das andere Ställe?
Mir ist klar, dass so etwas passieren kann. Es geht auch nicht darum, dass niemand mehr wohin fahren darf. Ich kann auch nicht sagen, wer da das ok gegeben hat, dass das Pferd wieder zurück in die Herde kann. Die Tierärztin war schon bei dem verursachenden Pferd da. Hat sie es erlaubt, oder wars der Pferdebesi egal - beides ist möglich. Die Stallbesi wusste wohl überhaupt nichts davon, dass der krank war, sieht das aber diplomatisch ausgedrückt- tiefenentspannt.
Ich bin etwas weniger tiefenentspannt, obwohl ich dazu sagen muss, dass es derzeit so aussieht als würde mein Pferd die Sache recht gut weg stecken. Er hatte erst heute etwas Temperatur, bei weitem weniger als die anderen, und keine geschwollenen Lymphknoten. Ich hab allerdings Montag auch sofort Zylexis spritzen lassen, in der Hoffnung, das Immunsystem ordentlich zu pushen. Trotzdem beschäftigt mich die Frage natürlich schon. Für mich wäre es selbstverständlich, mein Pferd aus der Herde zu nehmen. Wie seht ihr das? Was sind eure Erfahrungen?
"Ich habe es noch nie getan, darum glaube ich, dass ich es kann." Pipi Langstrumpf
Benutzeravatar
Sheitana
Zentaur
Beiträge: 29074
Registriert: Di 15. Mai 2012, 08:07
Wohnort: Rheinbach
Kontaktdaten:

Re: Pferde mit Fieber separieren

Beitrag von Sheitana »

Hmm, schwierig...

Wir hatten es auch schon mal, dass ein Pferd von uns ungeklärt Fieber hatte und nach einem Tag war der Spuk wieder vorbei. Warum... :nix:
40 Fieber über zwei Tage ist ja nun nicht wenig, ich persönlich hätte da glaube ich auch mehr untersucht. Ich weiß aber nicht, ob man jedesmal wenn ein Pferd Fieber hat gleich die ganze Maschinerie auffahren muss/kann/soll.

Sagen wir es so, spätestens, als das Rotzen angefangen hat in Kombination mit dem Fieber, hätte ich das Pferd postwendend separiert.
Benutzeravatar
Cate
Pegasus
Beiträge: 17772
Registriert: Di 15. Mai 2012, 08:40
Wohnort: Unterfranken

Re: Pferde mit Fieber separieren

Beitrag von Cate »

Puh .... wir versuchen es immer. Eine richtige Quarantänemöglichkeit haben wir nicht, aber wir stellen die Pferde dann zumindest ins Separee zu stellen, dann sind die direkten Kontake wenigstens deutlich reduziert. :nix: Ja, ich weiß, Keime fliegen durch den E-Zaun, aber nach meiner Erfahrung hilft es oft schon, den direkten Nasenkontakt zu unterbinden, und für getrennte Futter- und Wasserstellen zu sorgen.
Ansonsten bin ich bei Sheitana, spätestens ein rotzendes Pferd muss aus der Herde raus. :nix:

:gb: dem Bären und allen anderen Pferden! :hug:
Es ist sinnvoll, sich mit dem Üben anzufreunden, denn man wird weit mehr Zeit mit Üben verbringen als damit, perfekt zu sein - Maren Diehl

Was wir sehen, hängt hauptsächlich davon ab, wonach wir suchen - Sir John Lubbock :puppy: :puppy:
Benutzeravatar
Fionnlagh
Pegasus
Beiträge: 15830
Registriert: Di 15. Mai 2012, 11:37

Re: Pferde mit Fieber separieren

Beitrag von Fionnlagh »

Danke euch!

Druse ist jetzt bestätigt.

Und ja, spätestens beim Rotz sowieso bzw der Kombi Fieber und dann Rotz.
Ich persönlich finde, es hängt halt auch von den Umständen ab. Ein Pferd, das Monate das Stallgelände nicht verlassen hat und dann mal einen Tag Fieber hat, ist was anderes als eines, das viel draußen unterwegs ist, auf Kurse, Turniere etc.
"Ich habe es noch nie getan, darum glaube ich, dass ich es kann." Pipi Langstrumpf
Benutzeravatar
Belgano
Einhorn
Beiträge: 5585
Registriert: Mo 30. Mär 2015, 17:48

Re: Pferde mit Fieber separieren

Beitrag von Belgano »

Alles Gute dem Bären, so ein Mist. :gb:
Hoffentlich ist die SB und alle anderen jetzt sensibilisiert für das Thema.
Gelassenheit, Heiterkeit und viel Geduld sind die Basis jeder harmonischen, respektvollen Beziehung.(Audrey Hasta Luego)
Levi - ein kleiner Held wird groß
Benutzeravatar
Sunny77
Einhorn
Beiträge: 5827
Registriert: Fr 20. Sep 2013, 16:42

Re: Pferde mit Fieber separieren

Beitrag von Sunny77 »

Bei uns ist der Ausbruch der Druse EXAKT genauso gelaufen. 2 Ponys waren in Holland in fremdem Stall, als sie zurück kamen 2 Tage Fieber, in der Zeit separiert, kaum war das weg in die Herde -> drei Tage später die ganze Herde krank.

Und wir haben 6 Monate damit "rumgemacht" einige Pferde in der Klinik, zum Glück keine Todesfälle. Unsere SB hat im Nachhinein gesagt "hätte ich es vorher gewußt, hätte ich anders reagiert". Andererseits hatten wir 2 oder 3 negative Druse-Tests - der erste positive Test kam frisch aus einem geplatzten Lymphknoten (und da war es dann ja eigentlich schon klar). Nasenabstriche sind oft falsch-negativ. Luftsackspülung ist da besser, macht aber keiner wegen "nur ein bisschen Fieber und Rotz". Hier das Fazit unserer SB öffentlich für jeden nachlesbar: https://bruecklocherhof.de/index.php/it ... -nicht-weh
Liebe Grüße,
Sunny
Eine unerwartete Reise
Nucades
Einhorn
Beiträge: 5834
Registriert: Mi 6. Jun 2012, 21:33

Re: Pferde mit Fieber separieren

Beitrag von Nucades »

Was für eine Scheixe :-(
Alles Gute für den Bär :gb:
und für dich :hug:
Wallinka
Pegasus
Beiträge: 18771
Registriert: Di 15. Mai 2012, 08:45

Re: Pferde mit Fieber separieren

Beitrag von Wallinka »

:dd: das es bei euch glimpflich abläuft
"Was ist wichtiger" fragte der Panda "der Weg oder das Ziel?"
"Die Weggefährten" antwortete der kleine Drache.
Benutzeravatar
Schnucke
Pegasus
Beiträge: 12222
Registriert: Di 15. Mai 2012, 10:12

Re: Pferde mit Fieber separieren

Beitrag von Schnucke »

:dd: und :gb: an die betroffenen Pferde
Keine Stunde im Leben, die man im Sattel verbringt, ist Verloren (Sir Winston Churchill)

Form und Farbe
Antworten