Pferde-Versicherungen (Haftpflicht und Co)

Moderator: Stjern

Benutzeravatar
Avalon
Lehrpferd
Beiträge: 3349
Registriert: Mo 28. Mai 2012, 19:24

Re: Pferde-Versicherungen (Haftpflicht und Co)

Beitragvon Avalon » Do 12. Dez 2019, 08:59

Ich hab den Vierpfotenmakler schon persönlich kennen lernen dürfen und ich kann auch nur sagen, dass ich mich sehr gut beraten fühle
__________________________________________________________________________________

In der Seele des Pferdes findest du Seiten, die lange in dir nachklingen

unser Tagebuch

Benutzeravatar
Sunny77
Lehrpferd
Beiträge: 2980
Registriert: Fr 20. Sep 2013, 16:42

Re: Pferde-Versicherungen (Haftpflicht und Co)

Beitragvon Sunny77 » Fr 10. Jan 2020, 09:10

Wie schon mal erwähnt finde ich die Blog-Beiträge von dem ganz gut. Gerade wieder ein aktueller... https://vierpfotenmakler.de/frohes-neue ... th8lDcrhZY

Hatten wir nicht letztens jemanden, dem aufgefallen war, dass sein Stall nicht Teil der Wohngebäudeversicherung ist? Wer war denn das? *grübel*

Benutzeravatar
Lalilu
Einhorn
Beiträge: 8809
Registriert: Do 24. Mai 2012, 18:49

Re: Pferde-Versicherungen (Haftpflicht und Co)

Beitragvon Lalilu » Fr 10. Jan 2020, 10:04

Sunny77 hat geschrieben:
Fr 10. Jan 2020, 09:10

Hatten wir nicht letztens jemanden, dem aufgefallen war, dass sein Stall nicht Teil der Wohngebäudeversicherung ist? Wer war denn das? *grübel*
Cashew?
Das Dinotagebuch :sigh:
:herzi: Lunis Tagebuch
Lebe jeden Tag als ob es dein letzter wäre! :voila:

Benutzeravatar
Cashew
Sportpferd
Beiträge: 2322
Registriert: Di 15. Mai 2012, 11:10

Re: Pferde-Versicherungen (Haftpflicht und Co)

Beitragvon Cashew » Mi 29. Jan 2020, 22:04

Jupp, das waren wir... Wobei ich unserer Versicherungsgesellschaft nicht unbedingt "sexy" Tarife unterstellen möchte, denn der Unterschied ist jetzt nicht sooo gravierend gewesen. Das war einfach nicht richtig eingeschätzt, von beiden Seiten. Ich finde, der Blog-Beitrag zeugt durchaus von Seriosität - zumindest wenn eine solche Prüfung dann auch in der Realität stattfindet. Unsere "alte" Versicherung hat die neuerliche Prüfung für ein aktuelles Angebot nämlich - auch nach dem Vorfall - lange nicht so detailliert gemacht, sondern immer noch pi x Daumen :roll:

Ich finde das ein richtig schwieriges Thema. Hat mich die letzten Wochen unglaublich viel Zeit und Nerven gekostet :seufz:
Viele Grüße,
Sarah und Co


Das Tagebuch des Herrn Nuss
in memoriam Die Orgelpfeifenbande

Benutzeravatar
Sheitana
Zentaur
Beiträge: 23333
Registriert: Di 15. Mai 2012, 08:07
Wohnort: Rheinbach
Kontaktdaten:

Re: Pferde-Versicherungen (Haftpflicht und Co)

Beitragvon Sheitana » Do 30. Jan 2020, 06:29

Cashew hat geschrieben:
Mi 29. Jan 2020, 22:04
Ich finde, der Blog-Beitrag zeugt durchaus von Seriosität - zumindest wenn eine solche Prüfung dann auch in der Realität stattfindet.
Das findet sie definitiv :-n

Benutzeravatar
Sunny77
Lehrpferd
Beiträge: 2980
Registriert: Fr 20. Sep 2013, 16:42

Re: Pferde-Versicherungen (Haftpflicht und Co)

Beitragvon Sunny77 » Do 30. Jan 2020, 10:36

Ist zwar aufwändig, aber vielleicht lohnt es sich ja noch mal ein detailliertes Gegenangebot einzuholen.
Es gibt dazu auch eine Leitlinie zur Schadensverhütung der deutschen Versicherer: https://shop.vds.de/de/download/1561ac1 ... 894278491/

Benutzeravatar
Cashew
Sportpferd
Beiträge: 2322
Registriert: Di 15. Mai 2012, 11:10

Re: Pferde-Versicherungen (Haftpflicht und Co)

Beitragvon Cashew » Do 30. Jan 2020, 21:31

Danke für den Link Sunny! Da sind ja ein paar interessante Sachen drin.

Wir sind da schon bei anderen Versicherern dran. Hoffentlich tut sich schnell was. Bis gestern waren uns aber die Hände gebunden, weil wir noch einen Schadensfall in der Haftpflicht laufen hatten. Ist aber jetzt abgewiesen (nicht deliktfähiges Kind... ich verstehe dieses Gesetz wirklich nicht)
Viele Grüße,
Sarah und Co


Das Tagebuch des Herrn Nuss
in memoriam Die Orgelpfeifenbande

Benutzeravatar
Sunny77
Lehrpferd
Beiträge: 2980
Registriert: Fr 20. Sep 2013, 16:42

Re: Pferde-Versicherungen (Haftpflicht und Co)

Beitragvon Sunny77 » Mo 3. Feb 2020, 14:38

Da hing wohl kein Schild "Eltern haften für ihre Kinder..." *argh*
Und gerne geschehen :) Vielleicht hilft's ja.


Zurück zu „Allgemeines“



Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast