Oldie in eine neue Gruppe eingliedern

Moderator: A.Z.

Benutzeravatar
Lottehüh
Sportpferd
Beiträge: 1702
Registriert: Fr 18. Mai 2012, 11:21

Re: Oldie in eine neue Gruppe eingliedern

Beitragvon Lottehüh » Mo 12. Jun 2017, 08:24

Hmmm naja. Also Respekt vor dem alten F., der hat sich super eingelebt und daran gewöhnt, dass er selbst entscheiden kann, was er wann macht. Allerdings gibt es auch nur eines, was er machen will, nämlich ESSEN!!! Der findet es so endgeil, dass er die ganze Zeit essen kann, dass er auch nix anderes tut. Also ein Herdenleben gibt es nicht, es sei denn, Pablo geht mit ihm essen. Ich denke, Pablo hätte gerne etwas mehr Gemeinschaft, aber F. ist einfach alles schnurz, solange er essen kann. Und der ist SOOO STUR!!! Junge.... :shock: :lol:
So ganz eineig sind sie sich nicht. F. war immer der ranghöchste, in seinem alten Stall hatten ihm mittlerweile ein, zwei jüngere den Rang abgelaufen. Jetzt ist natürlich Pablo ranghöher, ich glaube, das findet er doof :-D Er ignoriert ihn halt wo es geht. Und geht dafür essen :lol:
Vielleicht gibt sich das mit dem Essen noch etwas. Ich denke, die große Liebe wird's nicht zwischen den beiden, und ideal ist auch was anderes. Aber ist bestimmt - hoffentlich - trotzdem besser als alleine.
Das Leben schenkt Dir ein Pferd - reiten musst Du schon selber.
:schritt:

Gentiana
Einhorn
Beiträge: 8889
Registriert: Fr 10. Apr 2015, 13:08
Wohnort: Sachsen

Re: Oldie in eine neue Gruppe eingliedern

Beitragvon Gentiana » So 13. Aug 2017, 10:21

Wie läuft´s denn inzwischen ?

Benutzeravatar
Lottehüh
Sportpferd
Beiträge: 1702
Registriert: Fr 18. Mai 2012, 11:21

Re: Oldie in eine neue Gruppe eingliedern

Beitragvon Lottehüh » Do 26. Okt 2017, 16:38

So, nachdem der Sommer sich dem Ende geneigt hat, ist der alte Herr nun wieder in seinem Winterzuhause angekommen. Ein bisschen bin ich froh. Erstens darüber, dass er den Sommer überstanden hat, denn er ist einfach so unglaublich stur, das könnt ihr Euch nicht vorstellen - der rennt einem einfach über den Haufen und randaliert im Stall, wenn's nicht schnell genug Heucobs gibt... Da hat auch Pablo das ein oder andere Mal klar gesagt, dass ihm das nicht passt (Schramme auf altem Herrn... :roll: ), zum anderen auch - aus denselben Gründen - dass wir unsere Ruhe wiederhaben. Ich kann die Stalltüre offen lassen, ohne das sich umgerannt werde, es wird nicht randaliert und geböllert - mit Vorliebe mit dem Hufeisen an der Stalltüre. Es war ok, Pablo war nicht alleine, aber ideal war es bei weitem nicht. Der Herr hat einfach sein Ding durchgezogen, ein bisschen nach dem Motto "Ich hab nichts zu verlieren" - Pablo war ihm schnurzegal. Außer, als er im Hänger stand und es Richtung Winterzuhause ging - da hat er sich umgedreht und nach ihm gerufen. So gaaaanz egal ist Pablo ihm vielleicht doch nicht ;-)

Wobei man wirklich sagen muss - Hut ab, dass er sich so schnell und so gut eingelebt hat. So ganz ohne Offenstallerfahrung. Unsere Wege sind teils auch etwas verwinkelt, aber er hat's immer gerafft, wo er hin muss. Naja, meistens :lol:

Pablo ist nun wieder alleine in seinem Bereich (siehe Thread im Lokalbereich 7.... ;-)) - für langfristig wäre ein jüngerer Freund besser für Pablo.
Das Leben schenkt Dir ein Pferd - reiten musst Du schon selber.
:schritt:


Zurück zu „Oldies“



Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

cron