Luftbereifung oder nicht?

Moderator: Cate

Benutzeravatar
Weibi
Sportpferd
Beiträge: 1204
Registriert: Fr 18. Okt 2013, 05:58
Wohnort: München

Luftbereifung oder nicht?

Beitragvon Weibi » So 17. Feb 2019, 18:12

Hallo ihr Lieben,

derzeit bin ich auf Kutschensuche - wobei mir meine Trainerin hilft - und habe mich in einen Marathonwagen verguckt. Er hat 4 Sitzplätze, wiegt um die 200kg und passt größentechnisch gut zu meinem Hafi. Preistechnisch liegt er bei 2000€ und steht bei mir ums Eck.

Womöglicher Nachteil: er hat keine Luftbereifung. Ich würde gerne sowohl auf dem Platz wie auch im Gelände fahren und gerade bei letzterem Mitfahrer mitnehmen. Nun möchte ich natürlich nicht, dass wir da nur durchgerüttelt werden. Wie sind denn eure Erfahrungen? Meine Trainerin meint, dass er schon mehr hoppelt und sie persönlich immer zu einer Luftbereifung tendieren würde. Joa und jetzt weiß ich nicht ob ich weiter suchen soll oder fündig geworden bin....

Benutzeravatar
Veilchen
Sportpferd
Beiträge: 1585
Registriert: Fr 18. Mai 2012, 19:24
Kontaktdaten:

Re: Luftbereifung oder nicht?

Beitragvon Veilchen » So 17. Feb 2019, 18:21

Ich würde nur Luftbereift nehmen. Aber 200 kg ist toll und schön leicht für einen 2-Achser.
Liebe Grüße vom Veilchen

Es ist, wie es ist. :giraffe:

Benutzeravatar
lungomare
Pegasus
Beiträge: 14578
Registriert: Di 12. Jun 2012, 20:50
Wohnort: zw. KS und PB
Kontaktdaten:

Re: Luftbereifung oder nicht?

Beitragvon lungomare » So 17. Feb 2019, 18:40

habe leider keinen vergleich zwischen luft- und vollgummibereifung, dnke aber, wenn anständig gefedert, bringt das mehr komfort als ein Luftreifen.

Wenns unbedingt der Marathon sein soll, denke dran: das ist ne Sportkutsch. Fahr das Teil bitte nicht ohne Beifahrer oder entsprechend last auf der gebremsten Achse. und teste vor Kauf, wie schnell das Ding umfällt, insbesondere mit eingeschlagener schere, also in Kurvenlage... gerade, wenn du auf dem Platz kringeln willst. die sind in der Regel sehr kippanfällig, wenn du keinen mit ausbalancierenden Beifahrer hast.
Choose being kind over being right and you'll be right most of the times.

NHC-Barhufpflege Schneider

Benutzeravatar
Veilchen
Sportpferd
Beiträge: 1585
Registriert: Fr 18. Mai 2012, 19:24
Kontaktdaten:

Re: Luftbereifung oder nicht?

Beitragvon Veilchen » Di 19. Feb 2019, 08:10

Ich würde auch eher nach einer Wagonette suchen. Grade bei noch unerfahrenem Pferd würde ich immer den Wagen breiter als hoch wählen.
Liebe Grüße vom Veilchen

Es ist, wie es ist. :giraffe:

Benutzeravatar
Schnucke
Einhorn
Beiträge: 9014
Registriert: Di 15. Mai 2012, 10:12

Re: Luftbereifung oder nicht?

Beitragvon Schnucke » Di 19. Feb 2019, 09:44

Ich hab mich als meine Araberstute eingfahren wurde mal bzgl. Kutsche kundig gemacht. Meine Fahrtrainerin wollte damals unbedingt ein Marathonteil, ich hab mich dann beraten lassen und überall wurde mir abgeraten, wenn ich nicht richtig sportlich fahren möchte. Die Fahrtrainerin wollte halt gern sportlich und hätte gerne so ein Teil unter den Hintern geschoben bekommen.
Keine Stunde im Leben, die man im Sattel verbringt, ist Verloren (Sir Winston Churchill)

Form und Farbe

Benutzeravatar
Scheckenfan
Einhorn
Beiträge: 7069
Registriert: Do 4. Okt 2012, 12:39

Re: Luftbereifung oder nicht?

Beitragvon Scheckenfan » Di 19. Feb 2019, 09:51

Wir haben ne Halbmarathon, die aber auch gut kippsicher ist. Wobei wir die eh nie ohne Beifahrer fahren.
Ist halt schön leicht und gut gefedert.
Trotz Luxusfederung würde ich im Gelände aber nicht auf die Luftreifen verzichten wollen, das ist doch schon gut holprig wenn man mehr als Schritt geht und nicht Straße fährt...

Zum einfahren fand ich allerdings meine Gig ganz toll. Die konnte nicht kippen, kam immer hinterher, und auch wenn das Pferd mal rückwärts trat war das egal.
Die war schon toll! Und man kam durch schmale Wege durch und konnte (total verboten aber mit dem unerfahrenen Pferd echt hilfreich) auf dem Gehweg fahren ohne ihn komplett dicht zu machen.
Sei du selbst die Veränderung, die du dir wünschst in dieser Welt.
- Mahatma Ghandi

Benutzeravatar
A.Z.
Zentaur
Beiträge: 27211
Registriert: Di 15. Mai 2012, 10:43

Re: Luftbereifung oder nicht?

Beitragvon A.Z. » Di 19. Feb 2019, 10:01

Marathon oder nicht ist hier doch aber garnicht die Frage. ;)

Bei Sieltec zum Fahrlehrgang sind wir mit Hartgummibereiften Marathons unterwegs gewesen - ausschließlich im Gelände. Ich fand das nicht unkomfortabel als Fahrer oder Beifahrer.
Ich glaube der Unterschied ist eher fürs Pferd, wie gut oder schlecht der Wagen auf verschiedenen Untergründen rollt. Die haben dort überwiegend (oder ausschließlich) Sandboden ... ok, dicke schwere Kaltis davor ... und die Wägen liefen ordentlich über die Wege.

Für meinen Gig habe ich dann Luftbereifung bekommen und war auch damit immer zufrieden. Mein Seniörchen konnte den gut ziehen. Hier kann man natürlich den Reifendruck mit etwas Erfahrung ggfs. an den Untergrund anpassen. Was ich durchaus für einen Vorteil halte.

Den Fahrkomfort macht meiner Meinung nach eher die Federung des Gefährts. Da würde ich für den privaten nicht sportlichen Gebrauch nicht sparen.

Stichwort Marathon und Kippen - um doch nochmal vom Thema abzukommen - wir sind die Marathons bei Sieltec mit eingeschalteter Drehkranzbremse gefahren (und durften auch nur eine Achse bremsen :-e - die Hintere? :-e ) ... unerfahrene Fahrer, unerfahrene (außer dem Fahrlehrer natürlich) Beifahrer und wir durften auch wilde Manöver im Gelände machen. Da hat keiner auch nur so getan, als wöllte er kippen. Und ich weiß, dass die Fahrlehrer dort teilweise auch mal allein Fahren für ruhiges Training.
Es gehört da schon etwas Einweisung und Schulung dazu. Aber hier kauft sich ja niemand einfach mal so blindlings ne Kutsche und rödelt drauflos.
Viele Grüße Angela

Oh Großer Geist, hilf mir, nie über einen anderen Menschen zu urteilen, bevor ich nicht zwei Wochen lang in seinen Mokassins gelaufen bin. (Lachender Fuchs, Sioux-Häuptling)

In memoriam
Traber(bilder)geschichten

Benutzeravatar
squirrel
Lehrpferd
Beiträge: 2460
Registriert: Mo 21. Mai 2012, 09:11

Re: Luftbereifung oder nicht?

Beitragvon squirrel » Di 19. Feb 2019, 16:34

Ich hab da mal ne naive Frage :shy:

Kann man nicht einfach die Räder austauschen?

roniybb
Sportpferd
Beiträge: 1516
Registriert: Do 7. Jun 2012, 17:03

Re: Luftbereifung oder nicht?

Beitragvon roniybb » Di 19. Feb 2019, 18:19

Manche haben eine Wechselbereifung...

Benutzeravatar
Weibi
Sportpferd
Beiträge: 1204
Registriert: Fr 18. Okt 2013, 05:58
Wohnort: München

Re: Luftbereifung oder nicht?

Beitragvon Weibi » Fr 22. Feb 2019, 21:38

Danke euch, ich habe zum Glück jetzt gleich drei sehr erfahrene Leute an meiner Seite und wir schauen am Sonntag eine Kutsche zusammen an. Trainingswagen mit Luftreifen, Luftfederung und 4-Sitzer. Ich hoffe wir können den direkt einpacken. Und dann nehm ich irgendwie 4x die Woche Unterricht, 2x die Woche mit meinem und 2x die Woche bei nem Trainer A mit seinem Haflinger. Ich freu mich so!


Zurück zu „Kutsche fahren“



Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast