Sulky oder Gig

Moderator: Cate

Benutzeravatar
Labeo
Lehrpferd
Beiträge: 3438
Registriert: Mo 24. Feb 2014, 17:54
Wohnort: Mittelrheintal

Re: Sulky oder Gig

Beitragvon Labeo » Mi 28. Sep 2016, 13:01

:patsch:

Der hat ja auch keine Schutzbleche...

Oh Mann, ich bin ein Depp... :irre:

Aber im Ernst - ich sehe wie meine Schutzbleche von unten aussehen - das wollte ich nicht nach oben gespritzt haben...

Benutzeravatar
lungomare
Pegasus
Beiträge: 14578
Registriert: Di 12. Jun 2012, 20:50
Wohnort: zw. KS und PB
Kontaktdaten:

Re: Sulky oder Gig

Beitragvon lungomare » Mi 28. Sep 2016, 13:30

kann man nachrüsten :nix: - sollte man auch. mein alter SUlky hatte keine Schutzbleche, das machte links und rechts neben einem lustige Fontänen *g*

die teile mit den Riesen-Rädern bitte wirklich mal vorne anheben. hab mir so einen mal auf ner Messe angeschaut, einfach nur, weil er da stand. ich bekam die Schere kaum vom Boden hoch und auch auf 120cm Höhe (mein Pony braucht sie bei 110) war sie noch bockschwer. mag sein, wenn der fahrer dann weit genug hinter der Achse sitzt, es passt wieder. aber wenn man mal führen will/muss/kann und das Pferd hat auf nem 10cm schmalen Selett 20kg gewicht, find ich das nciht mehr toll...

Ich glaub, die Sitz-Verstellbarkeit während der Fahrt ist hauptsächlich bei der Gig sinnvoll. bei meinen beiden Sulkies hab ich sie nie vermisst; bei denen ist der SItz ja in aller regel eh hinter der Achse angebracht und es genügen recht wenig Gewichtsverlagerungen nach hinten, um die schere auch bergab leicht/in Schwebe zu bringen. kenn auch grad niemanden, der den Sulkysitz während der Fahrt verstellen könnte udn sich darüber negativ geäußert hätte.

bei der Gig liegt der SItz ja meist eher zentral über der Achse, da braucht es mehr Einsatz, um den schwerpunkt zurück und die schere wieder leichter zu bekommen, wenn die Bank cniht variabel verschiebbar ist
Zuletzt geändert von lungomare am Mi 28. Sep 2016, 13:35, insgesamt 1-mal geändert.
Choose being kind over being right and you'll be right most of the times.

NHC-Barhufpflege Schneider

Benutzeravatar
Labeo
Lehrpferd
Beiträge: 3438
Registriert: Mo 24. Feb 2014, 17:54
Wohnort: Mittelrheintal

Re: Sulky oder Gig

Beitragvon Labeo » Mi 28. Sep 2016, 13:32

lungomare hat geschrieben:kann man nachrüsten :nix:
... aber nur mit einem Mindestmaß an McGyver in sich... Mein McGyver-Anteil ist leider eher gering... :shifty:

Deshalb musst du ja auch kommen und den Unnerbuxen-Karabiner-Halter installieren.. :lol:

Benutzeravatar
A.Z.
Zentaur
Beiträge: 27211
Registriert: Di 15. Mai 2012, 10:43

Re: Sulky oder Gig

Beitragvon A.Z. » Mi 28. Sep 2016, 13:43

Das mit dem "mal Anheben" wäre der Vorteil bei dem örtlichen Anbieter. Wenn der so ein Ding da hätte, könnte man das mal ... Aber erstmal Antwort kriegen.
Da würde ich dann vermutlich auch klären, ob man Schutzbleche dazu bekommen könnte etc.

Ich fürchte, Männe wäre mäßig begeistert, hunderte von Kilometer zu fahren, ein Mal anheben, "Ach ne, ist doch nix."


Ich fände ja auch ein Modell von deinem Anbieter, Luju, reizvoll. Aber ich scheue mich ein bissel, das alles in Ausland und auf Englisch und so zu klären. Und wenn das dann doch nicht passt und die mir am Ende was für Klickeranspannung statt für Brustblatt schicken oder so, bin ich ehrlich gesagt geliefert. Ich hab hier niemanden, der mir das mal eben richten kann.
Viele Grüße Angela

Oh Großer Geist, hilf mir, nie über einen anderen Menschen zu urteilen, bevor ich nicht zwei Wochen lang in seinen Mokassins gelaufen bin. (Lachender Fuchs, Sioux-Häuptling)

In memoriam
Traber(bilder)geschichten

Benutzeravatar
lungomare
Pegasus
Beiträge: 14578
Registriert: Di 12. Jun 2012, 20:50
Wohnort: zw. KS und PB
Kontaktdaten:

Re: Sulky oder Gig

Beitragvon lungomare » Mi 28. Sep 2016, 13:58

tun die aber nciht....

wenn Du ihnen sagst, du möchtest den Sulky "for traditional breastplate harness", also mit "Swingletree" (Ortscheit, wenn du es denn haben willst und nciht eh mit Umlenkrollen fährst) und keine QH-Anspannung ... und vllt noch auf meinen Joggi verweist, dann machen die das schon :-n
Choose being kind over being right and you'll be right most of the times.

NHC-Barhufpflege Schneider

Benutzeravatar
A.Z.
Zentaur
Beiträge: 27211
Registriert: Di 15. Mai 2012, 10:43

Re: Sulky oder Gig

Beitragvon A.Z. » Mi 28. Sep 2016, 15:26

Dann wären die also auch eine Option. :kratz: Du hast das damals alles per Mail mit denen geklärt?
Viele Grüße Angela

Oh Großer Geist, hilf mir, nie über einen anderen Menschen zu urteilen, bevor ich nicht zwei Wochen lang in seinen Mokassins gelaufen bin. (Lachender Fuchs, Sioux-Häuptling)

In memoriam
Traber(bilder)geschichten

Benutzeravatar
squirrel
Lehrpferd
Beiträge: 2460
Registriert: Mo 21. Mai 2012, 09:11

Re: Sulky oder Gig

Beitragvon squirrel » Mi 28. Sep 2016, 16:04

Bei mir kam auch mal wieder die Überlegung auf Frau Pony einzufahren, wo sie jetzt wieder so schön läuft. Also lese ich mal mit :breitgrins:

lungo, mein Schmied riet mir dringend davon ab mein Arthrosepony zu fahren, weil sie die Arthrose eben in der Hinterhand hat. Deine hat's doch im Knie, oder? Konntest du da irgendwas nachteiliges feststellen?

Benutzeravatar
lungomare
Pegasus
Beiträge: 14578
Registriert: Di 12. Jun 2012, 20:50
Wohnort: zw. KS und PB
Kontaktdaten:

Re: Sulky oder Gig

Beitragvon lungomare » Mi 28. Sep 2016, 21:27

richtig, meine hats in den Knien (beidseits) und die SPrunggelenke sind auch nicht mehr 100% takko. im Ergebnis lahmt das Pony unter 70kg Reitergewicht (hatte zu reitzeiten selbst 62kg mit klamotten plus 8kg Sattel) schnell, beim Kutscheziehen aber deutlich weniger, bzw in unserem Fall seit Februar gar nciht mehr. denke, da wirken völlig andere Kräfte auf die Hinterhand - und nen leichten Sulky auf ebener Fläche bietet keinen ernstzunehmenden Rollwiderstand. STeigungen habich nur sehr langsam dazu genommen; Gefälle steig ich ja meist ab, weil keine Bremse. hätte ich eine, würde ich drauf bleiben. kurzes Gefälle kann sie inzwischena ber auch lahmfrei aufhalten. langsam aufbauen eben.
Choose being kind over being right and you'll be right most of the times.

NHC-Barhufpflege Schneider

Benutzeravatar
Labeo
Lehrpferd
Beiträge: 3438
Registriert: Mo 24. Feb 2014, 17:54
Wohnort: Mittelrheintal

Re: Sulky oder Gig

Beitragvon Labeo » Do 29. Sep 2016, 18:16

Ich war zwar nicht gefragt, würde aber auch sagen, dass es einen Unterschied macht, ob du das Pferd mit Arthrose im schweren Zug einsetzt, oder ein leichtes Sulky-Wägelchen dranhängst.

Vermutlich hast du eher Vorteile daraus, dass das Pferd mit Sulky kontinuierlicher und ohne zusätzliches Gewicht bewegt wird.

Benutzeravatar
squirrel
Lehrpferd
Beiträge: 2460
Registriert: Mo 21. Mai 2012, 09:11

Re: Sulky oder Gig

Beitragvon squirrel » Do 29. Sep 2016, 19:32

So dachte ich mir das auch. Hab mich da total verunsichern lassen :tuete:

Ich denke mal weiter dran rum. Mein Hauptgegenargument ist, dass mir dann doch einige Fussmärsche fehlen...


Zurück zu „Kutsche fahren“



Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast