Sieltec

Moderator: Cate

Nucades
Sportpferd
Beiträge: 1577
Registriert: Mi 6. Jun 2012, 21:33

Re: Sieltec

Beitragvon Nucades » Do 26. Apr 2018, 16:21

Als ehemalige Fahrerin verstehe ich den Vergleich. Reiten scheint bei manchen ein anderes Image zu haben. Da wird oft eher Geld in die Hand genommen.
Beim Fahren schwingt nach meiner Wahrnehmung noch eher mit, dass das früher einfach Alltagsarbeit war. Deswegen wird der Ausrüstung wohl nicht unbedingt gleichwertige Bedeutung beigemessen. Auch ist das Fahren einfach nicht so populär.
Ich denke, das Ausrüstung in jedem Fall für Pferd und Mensch passen sollte. Material und Preis sind dann doch eher zweitrangig.

Sunday
Einhorn
Beiträge: 5159
Registriert: Di 30. Apr 2013, 18:02

Re: Sieltec

Beitragvon Sunday » Do 28. Jun 2018, 09:18

Ich habe ja jetzt gerade beides im Einsatz...
Ich habe ein Sieltec Geschirr und ein M.Fischer Geschirr aus Leder...
Sunny läuft in dem Lederbrustblatt lieber und das Schweißbild sieht auch besser flächiger aus (kein gerades Brustblatt)
Bei dem Sieltec sieht es laut Schweißbild nicht so nett verteilt aus und er mag nicht so richtig ziehen wenn er muss.
Aber wie manche vielleicht wissen, wir schleppen derzeit nur die Wiese.
Der Punkt mit dem Einachser ist bei uns nicht mehr vorhanden, weil wir ja nun einen Marathonwagen haben.

Benutzeravatar
A.Z.
Zentaur
Beiträge: 25736
Registriert: Di 15. Mai 2012, 10:43

Re: Sieltec

Beitragvon A.Z. » Do 28. Jun 2018, 09:28

Der Dicke in unserem Urlaub hat ja ein Sieltec - wie übrigens alle Pferde von dort. Und der hat wirklich gut und gerne gezogen. Wenn angespannt war, musste es los gehen. Er hat sich immer, wenn es nötig war, ordentlich rein gelegt. Und ich hatte niemals den Eindruck, dass er nimmer mag.
Und wenn eine knappe Tonne kein schwerer Zug ist, dann weiß ich auch nicht.
Viele Grüße Angela

Oh Großer Geist, hilf mir, nie über einen anderen Menschen zu urteilen, bevor ich nicht zwei Wochen lang in seinen Mokassins gelaufen bin. (Lachender Fuchs, Sioux-Häuptling)

In memoriam
Traber(bilder)geschichten

Wallinka
Pegasus
Beiträge: 16158
Registriert: Di 15. Mai 2012, 08:45

Re: Sieltec

Beitragvon Wallinka » Do 28. Jun 2018, 09:31

nu, das mag ja auch von Pferd zu Pferd unterschiedlich sein, so wie bei Gebissen,gebisslos, Sattelgurten, Sätteln und Sattelunterlagen auch :nix:
Yesterday is history, tomorrow ist a mystery und today ist a gift; that´s why they call it the present.
Eleanor Roosevelt

Sunday
Einhorn
Beiträge: 5159
Registriert: Di 30. Apr 2013, 18:02

Re: Sieltec

Beitragvon Sunday » Do 28. Jun 2018, 09:33

Das sind ja nun einfach meine Beobachtungen, ich nutze trotzdem beide weiterhin, weil es manchmal einfach schneller geht den Rucksack mit dem Sieltec zu schnappen bevor ich das ganze Lederzeug hole.
Wie es sich entwickelt werde ich weiter sehen, denn ich weiß dass viele Kremser-urlaubsunternehmen auf Sieltec setzen und es bei Distanz und Wanderfahrten auch gern genutzt wird. Ich bin mir aber zur Zeit nicht sicher ob da der pflegeleicht Aspekt einfach überwiegt.

Benutzeravatar
A.Z.
Zentaur
Beiträge: 25736
Registriert: Di 15. Mai 2012, 10:43

Re: Sieltec

Beitragvon A.Z. » Do 28. Jun 2018, 09:34

Richtig Wallinka.

Deshalb ist es auch völlig sinnlos, wenn immer wieder dogmatisch wiederholt wird, dass Sieltec für dieses und jenes geeignet oder nicht geeignet sei - Stichwort "schwerer Zug"

Am Ende geht es immer nur um persönliche Vorlieben von Mensch und Pferd.


Sunday - entschuldige bitte, dass dein Beitrag mich daran erinnert hat, dass ich auch hier unsere Urlaubserfahrung noch teilen wollte. :-)
Viele Grüße Angela

Oh Großer Geist, hilf mir, nie über einen anderen Menschen zu urteilen, bevor ich nicht zwei Wochen lang in seinen Mokassins gelaufen bin. (Lachender Fuchs, Sioux-Häuptling)

In memoriam
Traber(bilder)geschichten

Benutzeravatar
lungomare
Pegasus
Beiträge: 14157
Registriert: Di 12. Jun 2012, 20:50
Wohnort: zw. KS und PB
Kontaktdaten:

Re: Sieltec

Beitragvon lungomare » Do 28. Jun 2018, 15:55

Gerade bei tiefem.zugpunkt (zb beim schleppen) bekommt man ja gerne mal druck mit der Halskoppel von oben auf den hals. Wenn die halskoppel bei der sieltec-einfach-Ausführung ungepolstert ist, mag das schon etwas unbequemer sein als das lederbrustblatt. Bei hohem zugpunkt und waagerechter(er) zuglinie wird das weniger relevant.

Und, das war auch mein problem beim.sieltec: Pferde mit wenig platz auf der brust (hohe Buggelenke, tiefer Halsansatz) können meist nur mit der ein-seil-variante vom sieltec passend beschirrt werden. Die formt sich dann halbwegs anatomisch, macht dabei aber auch etwas drück.oben auf den hals. Die zwei-seil-brustblätter sind weniger flexibel und stören dann meist eher am Bug oder am Hals - dann passen anatomische Leder/Biothane-BB in der regel besser. Oder halt kumt.
Wenn ausreichend platz an der Brust und kein ganz tiefer zugpunkt, spricht denke ich nix gegen sieltec
Choose being kind over being right and you'll be right most of the times.

NHC-Barhufpflege Schneider

Benutzeravatar
Labeo
Lehrpferd
Beiträge: 3429
Registriert: Mo 24. Feb 2014, 17:54
Wohnort: Mittelrheintal

Re: Sieltec

Beitragvon Labeo » Do 28. Jun 2018, 16:59

Lungo: :five:

Hab auch an die Zuglinie gedacht. Eventuell Stränge bisschen verlängern...?

Benutzeravatar
A.Z.
Zentaur
Beiträge: 25736
Registriert: Di 15. Mai 2012, 10:43

Re: Sieltec

Beitragvon A.Z. » Do 28. Jun 2018, 17:10

Hinsichtlich Zugline ist der Planwagen vermutlich günstig.
NewImage_800_600_90(2).jpg
Da sieht man denke ich auch recht gut, dass sich selbst das Brustblatt mit zwei Seilen mit der Zeit ziemlich anatomisch formt.
(und den quietschvergnügten "Ich guck mir die Weltgeschichte an"-Udoblick :herzi: )
Viele Grüße Angela

Oh Großer Geist, hilf mir, nie über einen anderen Menschen zu urteilen, bevor ich nicht zwei Wochen lang in seinen Mokassins gelaufen bin. (Lachender Fuchs, Sioux-Häuptling)

In memoriam
Traber(bilder)geschichten

Benutzeravatar
lungomare
Pegasus
Beiträge: 14157
Registriert: Di 12. Jun 2012, 20:50
Wohnort: zw. KS und PB
Kontaktdaten:

Re: Sieltec

Beitragvon lungomare » Do 28. Jun 2018, 17:28

ja, in gewissem Maße tun sie das auch in der Mehrseilvariante. sieht man auch bei den Sieltec-Eigenen Gespannen immer. bei pferden mit entsprechend ungünstiger Anatomie (meine zwei zB, das Junggemüse noch mehr, als mona) wir das aber schwierig. und meist ist dann auch auf einer der beiden strippen etwas mehr druck, wnn man drunter langt. gut abgepolstert sind die ja dennoch, also Druck macht es nciht. gibt aber halt Pferde die das oll finden. auch nur meine persönliche Beobachtung und kein anti-Sieltec-Urteil.

(übrigens ist mein sehr anatomisches Leder-BB bei tiefem Zugpunkt gnadenloss durchgefallen, weil es sich total zusammengeklappt hat.)
Choose being kind over being right and you'll be right most of the times.

NHC-Barhufpflege Schneider


Zurück zu „Kutsche fahren“



Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste