Alleine ausreiten..

Moderator: Keshia

Benutzeravatar
lunimaus
Pegasus
Beiträge: 12799
Registriert: Di 15. Mai 2012, 21:28

Re: Alleine ausreiten..

Beitragvon lunimaus » So 8. Feb 2015, 19:02

Ich finde es übrigens SEHR motivierend, hier mitzulesen. Nachdem wir seit längerer Zeit draußen nur spazierend unterwegs sind, haben wir es heute einfach gewagt :breitgrins:
"Lebenskunst ist nicht zuletzt, auf etwas notwendiges zu verzichten, um sich etwas überflüssiges zu leisten." (Vittorio de Sica)

Benutzeravatar
Labeo
Einhorn
Beiträge: 4805
Registriert: Mo 24. Feb 2014, 17:54
Wohnort: Mittelrheintal

Re: Alleine ausreiten..

Beitragvon Labeo » So 8. Feb 2015, 22:22

Und?

Wie lief es?

Benutzeravatar
lunimaus
Pegasus
Beiträge: 12799
Registriert: Di 15. Mai 2012, 21:28

Re: Alleine ausreiten..

Beitragvon lunimaus » So 8. Feb 2015, 22:43

Genauen Bericht gibts im Tb, aber sie war toll! Wir waren auch gar nicht weit. Sie wollte erst nicht weg von den anderen und wurde auf jede Hilfe schneller, weshalb ich mehrfach angehalten oder sie umgedreht hab. Da hatte ich auch echt Schiss :shy: Nach Möhreneinwurf von oben gings echt gut,einmal bin ich drei Schritte angetrabt (nicht mehr), wollte die Bremse prüfen. Sie war schön auf mich konzentriert und wir haben immer wieder sowas wie Schenkelweichen gemacht, sind nur am Waldrand langgeritten, ein paar Meter in den Wald, dort umgedreht und zurück. Auf dem Rückweg wurde sie schneller, aber das haben wir durch Volten sofort in den Griff bekommen :breitgrins: Und das bei dem Sturm heute :breitgrins: :breitgrins:
"Lebenskunst ist nicht zuletzt, auf etwas notwendiges zu verzichten, um sich etwas überflüssiges zu leisten." (Vittorio de Sica)

Elin89
Remonte
Beiträge: 296
Registriert: Di 18. Mär 2014, 20:19

Re: Alleine ausreiten..

Beitragvon Elin89 » Mo 9. Feb 2015, 00:30

Ja, so eine Selbsthilfegruppe zum alleine rausgehen ist schon nett :lol:
Bei mir ist aber grad erstmal Pause - wir haben vor einer Woche den Stall gewechselt, da gibts grad genug andere Probleme. Mehr steht im TB ;) aber ich bin mit ihr dort schonmal alleine in die Halle und hatte auch das Gefühl, dass unser bisheriges "alleine neue Situationen erkunden" echt gut geholfen hat! :dance1: Sie hat zwar einmal nach den andern Pferden gerufen und sich kurz aufgeregt, aber es wurde seeeeehr schnell besser und das "Kopf tief" hat dann Erfolg gebracht!
Spazieren im neuen Gelände waren wir auch schon, aber noch nicht alleine... das kommt dann noch. Aber sobald wir uns eingewöhnt haben und ich weiß, wo man dort wie gut reiten kann, üben wir weiter! :goforit:

ehem User

Re: Alleine ausreiten..

Beitragvon ehem User » Do 19. Feb 2015, 21:31

So, wir waren auch mal wieder unterwegs.
Der letzte Ritt durch den Wald lag schon ein Weilchen her. Aber entweder hatte ich keine Zeit oder das Wetter spielte nicht mit, oder, oder, oder.
Montag paßte nun endlich alles wieder und wir sind los. Leider war ich nicht ganz so locker, und es wurde auch nicht besser als ich sah das "unser" Weg durch einen umgestürzten Baum blockiert wurde. Tief Luft geholt und weiter. Abby fands nicht weiter aufregend das hier und da ein Baum quer lag. Erst als sie ein paar alte Treckerreifen entdeckte kam sie ins stocken. Ich glaube die hat jemand einfach im Wald entsorgt. Wie kommt man auf solche Ideen :-z
Ich habe sie gucken lassen, und dann sind wir weiter. Schnell waren wir schon wieder an der Straße, an der ich mich ständig unentspannt umgedreht habe, ob ein Auto von hinten kommt :roll: . Die Straße ist ziemlich schlecht und die Autos klappern da mehr als das man sie hört. Auf dem letzten Drittel unserer kurzen Runde dachte ich schon wieder ans Absteigen ( schlecht einsehbare Straße, da kommen die Autofahrer oft schnell um die Ecke), aber ehrlich gesagt war ich zu faul zum Laufen :oops: Außerdem wollte ich nicht zu Fuß an der Halle ankommen und Abby war ja auch total lieb. Also so richtig gab es keinen Grund, außer meinen inneren Schweinehund :whistle: Ich habe jedenfalls gemerkt, das mir etwas die Routine gefehlt hat und ich nicht ganz so locker drauf war wie ich es mir gewünscht hätte. Außerdem hatte ich wieder nicht meine Sicherheitsweste angezogen, da habe ich sowieso schnell Kopfkino. Aber über die dicke Winterjacke paßt sie nicht und drunter ist einfach unbequem. Ne, war schon etwas genervt von mir selber.

:twisted: Da es diesmal nicht heiß war, kam es auch nicht zu 180 Grad Wendungen :twisted:

Benutzeravatar
lunimaus
Pegasus
Beiträge: 12799
Registriert: Di 15. Mai 2012, 21:28

Re: Alleine ausreiten..

Beitragvon lunimaus » Fr 20. Feb 2015, 06:29

Hey! Gut gemacht! :hug:
"Lebenskunst ist nicht zuletzt, auf etwas notwendiges zu verzichten, um sich etwas überflüssiges zu leisten." (Vittorio de Sica)

Benutzeravatar
Mailo
Lehrpferd
Beiträge: 3298
Registriert: Sa 19. Mai 2012, 18:40
Wohnort: Bei Lüneburg
Kontaktdaten:

Re: Alleine ausreiten..

Beitragvon Mailo » Sa 5. Mär 2016, 23:09

Letzte Woche ritt ich "gezwungenermaßen" das erste Mal allein in unserem Wald aus, da meine
sonstigen Mitreiter verhindert waren. Also aufgeladen, erkannt, das nur der halbe LG Zaum
im Gepäck war und dann halt das Halfter genommen...Da die Zügel dran und ab gings.
Ich glaube es war der schönste Ritt meines Lebens, nur er und ich und absolut brav. :herzi:
Es geht auch mit solchen Pferden, die sonst nicht ganz so einfach sind.

https://www.youtube.com/watch?v=qFuOxPCVTOg
"Dominanz ist dummes Zeug. Man muss das Vertrauen der Pferde gewinnen und mit ihnen reden." George Theodorescu (1925-2007)

http://www.lusitano-mailo.ibk.me

Benutzeravatar
tara
Lehrpferd
Beiträge: 4792
Registriert: Di 15. Mai 2012, 11:44

Re: Alleine ausreiten..

Beitragvon tara » Di 8. Mär 2016, 08:31

oh, was für ein schöner Waldweg! *neidischbin*
den würde ich auch mal gerne entlanggaloppeln.
Liebe Grüße
tara



Let's go Polo

Benutzeravatar
Mailo
Lehrpferd
Beiträge: 3298
Registriert: Sa 19. Mai 2012, 18:40
Wohnort: Bei Lüneburg
Kontaktdaten:

Re: Alleine ausreiten..

Beitragvon Mailo » Di 8. Mär 2016, 22:16

Danke, ja wir haben schon herrliche Wege. ;)
"Dominanz ist dummes Zeug. Man muss das Vertrauen der Pferde gewinnen und mit ihnen reden." George Theodorescu (1925-2007)

http://www.lusitano-mailo.ibk.me

Benutzeravatar
Lottehüh
Sportpferd
Beiträge: 2292
Registriert: Fr 18. Mai 2012, 11:21

Re: Alleine ausreiten..

Beitragvon Lottehüh » Di 15. Mär 2016, 15:35

Oh und wie er immer schaut (mit den Ohren) - voll süß ;-)
Wirklich ein schöner Weg.
Das Leben schenkt Dir ein Pferd - reiten musst Du schon selber.
:schritt:


Zurück zu „Angst von Pferd und Mensch“



Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste