„Angstfrei-im-Gelände-Reiten“- „Kurs“

Moderator: Keshia

Benutzeravatar
Keshia
Pegasus
Beiträge: 10878
Registriert: Fr 15. Feb 2013, 10:27
Wohnort: Oberbayern

Re: „Angstfrei-im-Gelände-Reiten“- „Kurs“

Beitragvon Keshia » Do 4. Jul 2013, 10:15

Welche Qualifikationen sollte eurer Meinung nach so ein Coach haben? Bei wem fühlt man sich sicher?
Der späte Wurm entgeht dem Vogel.

"Wenn Du meinst, daß das Abenteuer gefährlich ist, probier's mal mit Routine. Die ist tödlich."
(Paolo Coelho)

Leni Müller sucht das Glück
:animals-cow:


www.pferde-lehren.de

Praktikum CR und TTEAM in der Schweiz

ehem User

Re: „Angstfrei-im-Gelände-Reiten“- „Kurs“

Beitragvon ehem User » Do 4. Jul 2013, 10:58

Ich glaube nicht, dass dies vorrangig eine Frage der Qualifikation ist. Vertrauen entsteht durch die Begegnung und den Umgang miteinander. Natürlich können eine Qualifikation und Referenzen einen Vertrauensvorschuss bewirken, und eine Ausbildung sollte einem "Coach" "Werkzeuge" in die Hand geben, um damit den "Kunden" zu helfen. Aber wenn die "Chemie" zwischen "Coach", "Kunde" und ggf. Pferd nicht stimmt, nutzen alle Qualifikationen nichts. Und egal wie hoch oder wenig Qualifiziert ein "Coach" ist wird die Intuition, im "richtigen Moment" das "Richtige" zu tun entscheidend sein. Wobei natürlich eine Ausbildung und Erfahrung den Fundus des "Richtigen" erheblich vergrößern.


Zurück zu „Angst von Pferd und Mensch“



Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste