Ich möchte einen Hund....

Moderator: Wallinka

Benutzeravatar
Cat_85
Lehrpferd
Beiträge: 2814
Registriert: Fr 25. Mai 2012, 13:26

Ich möchte einen Hund....

Beitragvon Cat_85 » Di 12. Dez 2017, 21:31

Hi ihr Lieben!

Unser letzter Familienhund (dt. Schäferhund) starb vor 12 Jahren. Der Wunsch wieder einen Hund zu haben besteht seitdem, aber die Umstände passten einfach nicht. Bis jetzt bald. :mrgreen:

Wir ziehen Anfang nächstes Jahr in unser Haus mit großem Garten. :bounce: Ich arbeite 30h und mein Mann arbeitet fast immer von zu Hause.
Mir stellt sich immer noch die Frage nach der Rasse und der Ernährung. Vielleicht habt ihr ja Tipps. 8-)

Zur Rasse: Der Hund soll Familienhund sein, wir haben ein Kind von fast vier. Er sollte groß genug sein, mit dem Pferd mithalten zu können. Ich spiele auch mit dem Gedanken, ihn als Therapiehund auszubilden. Und er sollte nicht/ nicht zu viel haaren. :shy: Unsere Schäferhündin hatte solch krasse Unterwolle, das möchte ich nicht nochmal.

Ich hatte schon an einen Bergamasker gedacht, der soll kaum haaren und hört sich von der Beschreibung her für uns passend an. Aber ich würde ihn kurz scheren und weiß nicht, ob das haartechnisch dann auch so wenig haarig bleibt. :kratz:

Gibt es noch andere Ideen für eine Rasse?

Ernährung: Jahrelang (ja, ich denke immer wieder und schon lange an meinen zukünftigen Hund :mrgreen: ) dachte ich ans barfen, jetzt bin ich mir nicht mehr so sicher, ob mir das nicht zu kompliziert wird. :tuete:
Ich hab Dosenfutter gesehen, das gut deklariert war mir genauen %en, was drin ist. Könnte sowas eine gute Alternative sein?
Liebe Grüße von Silvia, Milli und Atlantik

Hier geht es zu unseren Ponyspielen !

:giraffe:

Benutzeravatar
Biggi01
Einhorn
Beiträge: 6241
Registriert: Di 15. Mai 2012, 15:36
Wohnort: LKr HN

Re: Ich möchte einen Hund....

Beitragvon Biggi01 » Di 12. Dez 2017, 21:38

Ein Pudel? Gibts in verschiedenen Größen :-D , haaren nicht, sind lustig und verspielt.
Fuchsis Tagebuch

Neues vom Fuchsi


Dressur soll sichtbar gemachte Liebe sein. Freddy Knie sen.

Benutzeravatar
Cat_85
Lehrpferd
Beiträge: 2814
Registriert: Fr 25. Mai 2012, 13:26

Re: Ich möchte einen Hund....

Beitragvon Cat_85 » Di 12. Dez 2017, 21:40

Biggi01 hat geschrieben:
Di 12. Dez 2017, 21:38
Ein Pudel? Gibts in verschiedenen Größen :-D , haaren nicht, sind lustig und verspielt.
Daran hab ich auch gedacht. Finde Großpudel auch ganz nett. Aber da streikt mein Mann. Der hat bei Pudel irgendwie Vorurteile. :lol:
Liebe Grüße von Silvia, Milli und Atlantik

Hier geht es zu unseren Ponyspielen !

:giraffe:

Benutzeravatar
Biggi01
Einhorn
Beiträge: 6241
Registriert: Di 15. Mai 2012, 15:36
Wohnort: LKr HN

Re: Ich möchte einen Hund....

Beitragvon Biggi01 » Di 12. Dez 2017, 21:42

Man kann die einfach gleichmäßig kurz scheren. Dann sind sie pflegeleicht, sehen nett aus, viele Leute erkennen dann den Pudel gar nicht :lol:. Ich mag die vom Charakter her :-n

Oder spanischer Wasserhund, ist aber ähnlich wie Pudel vom Aussehen. Nur kommt da keiner auf die Idee, so ne affige Frisur zu machen ;)
Fuchsis Tagebuch

Neues vom Fuchsi


Dressur soll sichtbar gemachte Liebe sein. Freddy Knie sen.

Benutzeravatar
Cat_85
Lehrpferd
Beiträge: 2814
Registriert: Fr 25. Mai 2012, 13:26

Re: Ich möchte einen Hund....

Beitragvon Cat_85 » Di 12. Dez 2017, 21:50

Ich kann ja Mal Bilder von einem kurz geschoren Pudel suchen und die meinen Mann zeigen. :mrgreen:
Liebe Grüße von Silvia, Milli und Atlantik

Hier geht es zu unseren Ponyspielen !

:giraffe:

Benutzeravatar
Tayga
Nachwuchspferd
Beiträge: 319
Registriert: So 3. Jun 2012, 22:08
Wohnort: Oberpfalz

Re: Ich möchte einen Hund....

Beitragvon Tayga » Di 12. Dez 2017, 22:29

Wie wäre es mit einem Labradoodle? Haart nicht, ist familiengeeignet und recht ausgeglichen. Gibt es auch in verschiedenen Größen :)
Hafi und Warmblut TB :herzi: viewtopic.php?f=14&t=5156



LG Anne

Benutzeravatar
Fionnlagh
Pegasus
Beiträge: 15033
Registriert: Di 15. Mai 2012, 11:37

Re: Ich möchte einen Hund....

Beitragvon Fionnlagh » Di 12. Dez 2017, 22:37

ch hab ja einen Großpudel und muss sagen, dass der vom Charakter her der mit Abstand familientauglichste Hund ist, der mir je unter gekommen ist. Ein Herz aus Gold, verschmust, verspielt, lässt sich von 3 jährigen ins Sitz und Platz kommandieren und liebt Kinder abgöttisch. Bissl ein Problem ist bei uns, dass er recht stürmisch ist, aber das wird besser je älter er wird. Und es gibt auch sanftere Vertreter ;) .

Er ist mit Abstand der unkomplizierteste Hund, den ich je getroffen hab. Selbst die Pubertät läuft fast unauffällig. Absolut willig, gehorsam und intelligent. Er stellt nie irgendwas in Frage. Wenn ich was sage, dann ist das so. War schon als Welpe so. Wenn ich zB nicht wollte, dass er im Garten Löcher buddelt, hab ich ihm das einmal verboten als er es damals versucht hat und es war nie wieder Thema.
Einzig Jagdtrieb hat er. Das ist der einzige "Fehler", den ich bisher an diesem Hund gefunden hab und selbst das ist schon ganz gut unter Kontrolle, obwohl er noch nicht mal 2 Jahre alt ist.

Er haart tatsächlich nicht, aber als pflegeleicht würd ich ihn nicht beschreiben. Pflegeleicht ist er vielleicht, wenn man ihn komplett kurz hält, aber dann muss man da auch dahinter sein, also selber regelmäßig abschneiden oder man muss ihn zum Friseur bringen. Ansonsten ist das Pudelfell (eigentlich sinds ja Haare) ein echter Staubfänger und bringt viel Dreck mit rein. Aber mit der richtigen Frisur erkennt den Pudel tatsächlich kein Mensch mehr ;) . Ich kann dir gern mal Fotos raus suchen!? Ich hab noch Fotos vom Anfang. Da fand ich Pudelfrisuren auch noch affig. Mittlerweile bin ich ein Fan der affigen Frisuren ;)

Mir kommt nix anderes mehr als ein Pudel ins Haus! Falls du Fragen hast, kannst mich gerne fragen. Ich weiß mittlerweile so ziemlich alles über Pudel, was man wissen kann :lol: .
"Ich habe es noch nie getan, darum glaube ich, dass ich es kann." Pipi Langstrumpf

Benutzeravatar
Fionnlagh
Pegasus
Beiträge: 15033
Registriert: Di 15. Mai 2012, 11:37

Re: Ich möchte einen Hund....

Beitragvon Fionnlagh » Di 12. Dez 2017, 22:39

Tayga hat geschrieben:
Di 12. Dez 2017, 22:29
Wie wäre es mit einem Labradoodle? Haart nicht, ist familiengeeignet und recht ausgeglichen. Gibt es auch in verschiedenen Größen :)
Bitte nicht! Ich schreib morgen was dazu, wenns euch interessiert, aber ich rate wirklich dringend von diesen Mischlingen ab!
"Ich habe es noch nie getan, darum glaube ich, dass ich es kann." Pipi Langstrumpf

Benutzeravatar
Tayga
Nachwuchspferd
Beiträge: 319
Registriert: So 3. Jun 2012, 22:08
Wohnort: Oberpfalz

Re: Ich möchte einen Hund....

Beitragvon Tayga » Di 12. Dez 2017, 22:47

Fionnlagh hat geschrieben:
Di 12. Dez 2017, 22:39
Tayga hat geschrieben:
Di 12. Dez 2017, 22:29
Wie wäre es mit einem Labradoodle? Haart nicht, ist familiengeeignet und recht ausgeglichen. Gibt es auch in verschiedenen Größen :)
Bitte nicht! Ich schreib morgen was dazu, wenns euch interessiert, aber ich rate wirklich dringend von diesen Mischlingen ab!
Oh das klingt interessant. Habe bis jetzt nichts Schlechtes gehört :kratz:
Hafi und Warmblut TB :herzi: viewtopic.php?f=14&t=5156



LG Anne

Benutzeravatar
Cat_85
Lehrpferd
Beiträge: 2814
Registriert: Fr 25. Mai 2012, 13:26

Re: Ich möchte einen Hund....

Beitragvon Cat_85 » Di 12. Dez 2017, 23:13

Fionnlagh hat geschrieben:
Di 12. Dez 2017, 22:39
Tayga hat geschrieben:
Di 12. Dez 2017, 22:29
Wie wäre es mit einem Labradoodle? Haart nicht, ist familiengeeignet und recht ausgeglichen. Gibt es auch in verschiedenen Größen :)
Bitte nicht! Ich schreib morgen was dazu, wenns euch interessiert, aber ich rate wirklich dringend von diesen Mischlingen ab!
ja, bitte schreib Mal! Und gern ein Foto von unaffigen Frisuren! :mrgreen:
Liebe Grüße von Silvia, Milli und Atlantik

Hier geht es zu unseren Ponyspielen !

:giraffe:


Zurück zu „Andere Tiere“



Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste