Klemmige junge Stute - wie das vorwärts installieren

Moderator: Sheitana

bubi9191
Schulpferd
Beiträge: 641
Registriert: Di 13. Nov 2012, 11:44

Re: Klemmige junge Stute - wie das vorwärts installieren

Beitragvon bubi9191 » Fr 26. Feb 2016, 09:19

Muriel hat geschrieben:
Welche körperlichen Gründe soll sie denn haben?
Dann werde ich weiter keine Worte oder mehr Energie investieren, wenn es bis hierhin noch nicht genutzt hat. :nix:
Muriel:
Du darfst mir gerne einen Vorschlag machen, WAS ich noch untersuchen lassen soll.

Ich fasse zusammen: Mehrere Sattler, mehrere Physio, eine Ostheo.
Röntgen-TÜV inkl Rücken und Halswirbelsäule
mehrere Male großes Blutbild
Hormonstatus
Ultraschall Gebärmutter und Eierstöcke
Tierkommunikation 3x
Jetzt haben wir eine THP noch dazu gezogen.

Was bitte sollen wir noch machen, um körperliche Ursachen auszuschließen?

Ich weiß was du meinst, wir hatten uns darüber unterhalten.
Da stimme ich dir auch zu.
Aber: Das disqualifiziert diese Stute doch nicht von der Zucht.
Sie ist eben sensibel und zeigt das, das ist doch in Ordnung.
Wie viele Hengste sind mit Stellungsfehlern gekört? Das ist doch viel schlimmer.
Diese Stellungsfehler hat sie nicht.
Und wenn es ihr danach besser gehen sollte (und sei es nicht wegen des Klemmen, aber zumindest wegen der Hormone), dann mache ich das gerne.
Das Fohlen wird NICHT über den Markt gehen, also kein weiteres Fohlen auf dem Markt. Es ist sicher auch kein sinnloses vermehren, hat diese Stute doch einen top abgesichterten Stamm neben der Eigenleistung natürlich.
Und: Etwas zu verbessern gibt es immer. In diesem Fall wünschen wir uns einen Hengst, der den Hals nicht kürzer macht und die Lende nicht instabiler.


Kastrieren kommt für mich eben nicht in Frage, da ist mir das Risiko hoch.
Durchgehend Hormone - ich weiß nicht. Natürlich wäre das, sollte es sich nicht bessern, angenehmer für alle Beteiligten, aber ob das so gesund ist? Und vorallem geht das auch mit 150€ monatlich ganz schön ins Geld.

Und wenn dann da doch jemand ist, der diese Stute kennt und genau von dieser Stute ein Fohlen für sich selbst ziehen möchte - warum sollte ich da Nein sagen?
Pferde sollten so geritten werden, wie ein Surfer eine Welle reitet.
Der Surfer zwingt die Welle nicht, er will sie nicht verändern.
Er lernt einfach, wie er sie reiten kann.

viewtopic.php?f=14&t=4214

bubi9191
Schulpferd
Beiträge: 641
Registriert: Di 13. Nov 2012, 11:44

Re: Klemmige junge Stute - wie das vorwärts installieren

Beitragvon bubi9191 » Mo 29. Feb 2016, 08:59

Nur um euch auf dem Laufenden zu halten:

Die Rosse neigt sich dem Ende zu, das merkt man auch.
Während sie in der Rosse beim reiten doch sehr übermütig und kaum klemmig war, wird sie wieder etwas ruhiger.

Samstag haben wir das schöne Wetter genutzt und sind ausreiten gefahren. Die ersten 15 Minuten waren angenehm. Zug nach vorne, ich musste nicht treiben, sie lief auch vorweg (wir waren zu zweit).
Nach den 15 Minuten wieder eher nicht.
Vorweg war quasi nicht möglich, weil ich irre treiben musste und sie ja, wenn man ihrer Meinung zu doll treibt, nach dem Schenkel tritt.
Da ich niemanden gefährden möchte, dass mal jemand nen Huf abkriegt bin ich dann nach hinten gegangen.
Da war es etwas besser.

Ich finds schade... Scheinbar nichtmal Spaß am Ausritt... Mhm...
Pferde sollten so geritten werden, wie ein Surfer eine Welle reitet.
Der Surfer zwingt die Welle nicht, er will sie nicht verändern.
Er lernt einfach, wie er sie reiten kann.

viewtopic.php?f=14&t=4214

bubi9191
Schulpferd
Beiträge: 641
Registriert: Di 13. Nov 2012, 11:44

Re: Klemmige junge Stute - wie das vorwärts installieren

Beitragvon bubi9191 » Mo 7. Mär 2016, 13:27

Und es geht weiter :)

Sehr gut!

So, also erstmal:

Sie läuft momentan grenzgenial.

Letzte Woche war die Ostheo eigentlich für jemand anderen da, aber als ich hörte, dass sie kommt, hab ich sie gebeten kurz auf Lotta zu schauen - schadet ja nicht.
So. Ich ritt also Schritt bis sie kam, wollte ihr das Klemmen zeigen. Und was war? Kein Klemmen! Nichts... Grr... Dabei hatte ich extra sogar die Nierendecke abgelassen.
Naja, wie dem auch sei.
An diesem Tag lief sie einfach nur genial. Das muss Donnerstag gewesen sein. Ich weiß nicht, ob sie jemals schon so gut lief.

Freitag hatte sie dann wegen Zeitmangel meinerseits frei.

Samstag habe ich sie abends kurz an die Longe genommen und damit gerechnet, dass sie wieder ordentlich rumbockt - momentan ist sie nach 1 Tag stehen und dann noch an der Longe gerne etwas übermütig.
Aber nein, sie war komplett entspannt und brav.

Gestern beim Reiten wieder super :)
Ich freu mich! Hoffe es geht so weiter.

Übrigens hat die Pferdewaage sie auf 1,68m und 578kg gemessen/gewogen. Dass sie so viel hat hätte ich NIEMALS gedacht. Sie ist doch so schmal...
Pferde sollten so geritten werden, wie ein Surfer eine Welle reitet.
Der Surfer zwingt die Welle nicht, er will sie nicht verändern.
Er lernt einfach, wie er sie reiten kann.

viewtopic.php?f=14&t=4214

Gentiana
Einhorn
Beiträge: 8113
Registriert: Fr 10. Apr 2015, 13:08
Wohnort: Sachsen

Re: Klemmige junge Stute - wie das vorwärts installieren

Beitragvon Gentiana » Mo 7. Mär 2016, 14:43

Meinst du, dass sich das mit dem Klemmen jetzt "erledigt" hat ?
Was mir dazu noch einfiel, war, ob das vielleicht mit dem Wachstum zusammenhängt ?
Auf jeden Fall klingt es gut, was schreibst :-d

bubi9191
Schulpferd
Beiträge: 641
Registriert: Di 13. Nov 2012, 11:44

Re: Klemmige junge Stute - wie das vorwärts installieren

Beitragvon bubi9191 » Mi 9. Mär 2016, 10:00

Da das bei ihr ja phasenweise auftritt möchte ich nicht davon ausgehen, dass sich das "erledigt" hat, nur weil sie es jetzt ein paar Tage nicht gemacht hat.

Letzten Winter war es ja auch da und im Sommer nicht bzw nur vereinzelt.

Am Montag sind wir gesprungen. Obwohl Samstag und Sonntag bewegt wurde, war sie lustig drauf.
Kein Klemmen, nach wie vor, dafür lustig quietschend auf allen 4 Beinen durch die Gegend bockend :D Unterm Sattel versteht sich.
Ich hab sie galoppieren lassen und sie hatte richtig frischen Zug nach vorne, was mich enorm gefreut hat :dance1:

Gestern hatte Madame dann frei.
Mal sehen was sie heute sagt
Pferde sollten so geritten werden, wie ein Surfer eine Welle reitet.
Der Surfer zwingt die Welle nicht, er will sie nicht verändern.
Er lernt einfach, wie er sie reiten kann.

viewtopic.php?f=14&t=4214

bubi9191
Schulpferd
Beiträge: 641
Registriert: Di 13. Nov 2012, 11:44

Re: Klemmige junge Stute - wie das vorwärts installieren

Beitragvon bubi9191 » Mi 30. Mär 2016, 15:25

Momentan bin ich sehr zufrieden.
Bei unserem letzten Ausritt am Donnerstag kam sie das erste Mal so RICHTIG ins Galoppieren. Mit Zug nach vorne und schwer zu bremsen.
Super.

Seitdem kein Klemmen bisher :)
Pferde sollten so geritten werden, wie ein Surfer eine Welle reitet.
Der Surfer zwingt die Welle nicht, er will sie nicht verändern.
Er lernt einfach, wie er sie reiten kann.

viewtopic.php?f=14&t=4214

Benutzeravatar
Muriel
Schulpferd
Beiträge: 951
Registriert: Di 15. Mai 2012, 09:30

Re: Klemmige junge Stute - wie das vorwärts installieren

Beitragvon Muriel » Mi 30. Mär 2016, 16:31

sehr gut! :dance1:

Kannst du es an irgendeiner Maßnahme festmachen, die Du in der letzten Zeit noch anders gemacht hast als vorher?
"Gegen Zielsetzungen ist nichts einzuwenden, sofern man sich dadurch nicht von interessanten Umwegen abhalten lässt."
M. Twain

Benutzeravatar
b.e.a.s.t
Einhorn
Beiträge: 6901
Registriert: Mi 23. Mai 2012, 10:59
Wohnort: 19258 Besitz

Re: Klemmige junge Stute - wie das vorwärts installieren

Beitragvon b.e.a.s.t » Mi 30. Mär 2016, 18:15

Hast du auf Borreliose mal getestet? Ich kenne ähnliches Verhalten von einem Pferd aus dem näheren Bekanntenkreis
Unser Tagebuch

Cowgirl up
viewtopic.php?f=14&t=10019
Wenn Du das Seil entfernst, bleibt nur eins ... die Wahrheit, Pat Parelli


http://kastanienhof.weebly.com

bubi9191
Schulpferd
Beiträge: 641
Registriert: Di 13. Nov 2012, 11:44

Re: Klemmige junge Stute - wie das vorwärts installieren

Beitragvon bubi9191 » Fr 1. Apr 2016, 06:55

@Muriel: Nein, überhaupt nicht.

Gestern hab ich dann longiert und an der Longe klemmt sie ja nie wirklich, hält sich aber die ersten Minuten etwas fest und mag halt nicht richtig loslassen und durchschwingen im Trab. Das war gestern auch so.

Aber gestern war sie sowieso (mal wieder) komisch.

Ich hab sie 20 Minuten Schritt geführt, sie war ganz entspannt. Dann 5 Minuten auf der linken Hand traben lassen, ganz ruhig, fast triebig.
Dann Handwechsel und BUUUMM explodiert die Bombe :D Bockend und furzend im Stechgalopp los und von Beruhigung war nichts in Sicht.
Einige Minuten später hatte sie sich dann gefangen.
Handwechsel - grottenartig.
Wieder Handwechsel. Erst grottenartig, dann nochmal ein Gefühlsausbruch :D

Normalerweise ist das aber nicht abhängig von der Hand. Das war wohl gestern Zufall.
Man kann von unserem Longierzirkel aber auch nur von der einen Hand hinter eine Mauer sehen. Evtl war da was seeeehr gruseliges ;)


@ b.e.a.s.t:
Nein bisher nicht. Ihre Blutbilder die wir im halbjährlichen Abstand testen lassen waren ja immer in bester Ordnung und insgesamt scheint das ganze Pferd auch topfit.
Was genau meinst du mit "ähnliches Verhalten"
Pferde sollten so geritten werden, wie ein Surfer eine Welle reitet.
Der Surfer zwingt die Welle nicht, er will sie nicht verändern.
Er lernt einfach, wie er sie reiten kann.

viewtopic.php?f=14&t=4214

Benutzeravatar
b.e.a.s.t
Einhorn
Beiträge: 6901
Registriert: Mi 23. Mai 2012, 10:59
Wohnort: 19258 Besitz

Re: Klemmige junge Stute - wie das vorwärts installieren

Beitragvon b.e.a.s.t » Fr 1. Apr 2016, 07:45

Auf Borrelliose muss man explizit testen lassen, das ist im großen Blutbild nicht drin. Borrellien machen bei der Stute meiner Freundin starke Muskelschmerzen, Arthroseähnliche Schmerzen. Borrellien suchen sich die Schwachstelle im Körper und nisten sich dort ein.

Die Stute meiner Bekannten war in der Zeit sehr zäh, wollte nicht mehr laufen und insgesamt war das Verhalten ähnlich wie von Dir beschrieben
Unser Tagebuch

Cowgirl up
viewtopic.php?f=14&t=10019
Wenn Du das Seil entfernst, bleibt nur eins ... die Wahrheit, Pat Parelli


http://kastanienhof.weebly.com


Zurück zu „Jungpferde“



Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

cron