D wie Dusselig.....

Moderator: Sheitana

ehem User

D wie Dusselig.....

Beitragvon ehem User » So 7. Okt 2012, 19:43

Hallo Leute!

Wir haben einen dreijährigen Äppi. Der ist total süüüüß und schmusig und lieb und überhaupt! :herzi: :love:

Aber, er ist der totale Stolperjochen und total dusselig! Klong, mit den Hufen am Übergang hängen geblieben. :roll: Klong, huch da stand ja die Karre :roll: Klong, da war der Balken im Weg (der ist da ja auch sonst nicht) :roll:
Klong, ......
Das könnte ich lange weitermachen.
Ist das normal? Sind eure auch teilweise so?

Er sieht aus wie ein Flickenteppich, der Kopf hat ständig irgendwelche Schrammen. Es vergeht kein Tag an dem ich nicht irgendeine Wunde desinfizieren muss.

Bessert sich das noch oder hab ich ein totalen Tolpatsch im Stall?

Mein Mann wollte schon ein Helm bauen für den Kleinen :mrgreen:

Benutzeravatar
Sheitana
Zentaur
Beiträge: 20990
Registriert: Di 15. Mai 2012, 08:07
Wohnort: Rheinbach
Kontaktdaten:

Re: D wie Dusselig.....

Beitragvon Sheitana » So 7. Okt 2012, 19:48

:kicher: Ob er mit meiner Appistute verwandt ist? :lol:

Bei ihr war das früher ganz schlimm.
Nun ist sie eher so aufgewachsen, wie es ein Jungpferd nicht sollte: Winter 24h Box, Sommer 24h eher ebene Weide. Bei ihr wurde es mir vermehrtem Training besser, als sie lernte, wo ihre Füße sind.
Der Hang zu "ich lasse die Beine hängen wenn ich aus der Hütte gehe" z.B. ist aber geblieben. Den hat ihre Tochter auch, ist wohl genetisch... :mrgreen:
Und was zu beachten ist: Ist er vielleicht nachtblind? Bei Appis die homozygot für das Leopard-Gen sind kann die Nachtblindheit an dieses Gen gekoppelt sein. Das ist nicht schlimm, man muss es halt nur wissen.

Benutzeravatar
HP-Manu
Sportpferd
Beiträge: 1555
Registriert: Mi 5. Sep 2012, 09:29

Re: D wie Dusselig.....

Beitragvon HP-Manu » So 7. Okt 2012, 19:50

bei unserem Kaltblut war es ähnlich. Als wir sie mit 3,5 Jahren bekommen haben, lief sie auch gegen alles dagegen und stolperte über alles drüber...und wenn mal nichts da lag oder stand, dann flog sie über die eigenen beine.
Bei meiner jetzigen Jungstute ist es ähnlich.
Ich denke, es liegt auch sehr viel mit daran, dass sie nicht ausbalanciert sind.

Benutzeravatar
Cate
Pegasus
Beiträge: 13808
Registriert: Di 15. Mai 2012, 08:40
Wohnort: Unterfranken
Kontaktdaten:

Re: D wie Dusselig.....

Beitragvon Cate » So 7. Okt 2012, 20:53

TTEAM-Touches und - Arbeit helfen solchen Tolpatschen, ein besseres Körpergefühl zu entwickeln :-)
Es ist sinnvoll, sich mit dem Üben anzufreunden, denn man wird weit mehr Zeit mit Üben verbringen als damit, perfekt zu sein - Maren Diehl

Was wir sehen, hängt hauptsächlich davon ab, wonach wir suchen - Sir John Lubbock :puppy: :puppy:

Benutzeravatar
Lewitzer Flummi
Einhorn
Beiträge: 5994
Registriert: Mi 16. Mai 2012, 20:56

Re: D wie Dusselig.....

Beitragvon Lewitzer Flummi » So 7. Okt 2012, 22:39

:roll: Meinen Lütten (4,5 Jahre) muss ich derzeit auch wieder fast täglich mit Jodsalbe "flicken".
Es war schon mal weniger, aber aktuell knallt er mir auf der linken Hand auch massiv auf die innere, rechte Schulter bei der Handarbeit und büffelt auf der linken Hand gegen meine Hand am Kappzaum. Wird wohl damit zusammen hängen.
Und die Länge seines Kopfes kann er des Öfteren ebenfalls nicht richtig einschätzen. Bisher war ich schneller...

Letztes Jahr hatte ich in der Vorweihnachtszeit sogar die TÄ zum Flicken da, weil der Herr sich irgendwie an einem Koppelpfahl das Hinterbein schwer verletzt hatte.
Liebe Grüße
Die Flummis

Unser Tagebuch

ehem User

Re: D wie Dusselig.....

Beitragvon ehem User » Mo 8. Okt 2012, 07:44

Puhhhhhh, ist ja gut zu wissen, dass wir nicht alleine sind! :breitgrins1:
Dachte ich habe das einzige Jungperd weit und breit was sich so anstellt. :lol:

@Sheitana: Vielen Dank für den Tipp! Das sollte ich wohl mal abchecken lassen. Er hat eh immer so sutschige Augen, ganz klitzekleine Wimpern, und immer am tränen. Sind total windempfindlich. Ist das bei deiner auch so, oder generell bei Äppis, dass die so empfindlich sind?

@cate: TTEAM-Touches :patsch: Na klar, die sind voll gut und ganz vergessen von mir! Hab sogar das große Buch von ihr. :keks?: :danke2:

Benutzeravatar
Sheitana
Zentaur
Beiträge: 20990
Registriert: Di 15. Mai 2012, 08:07
Wohnort: Rheinbach
Kontaktdaten:

Re: D wie Dusselig.....

Beitragvon Sheitana » Mo 8. Okt 2012, 07:50

Scheckenschreck hat geschrieben:@Sheitana: Vielen Dank für den Tipp! Das sollte ich wohl mal abchecken lassen. Er hat eh immer so sutschige Augen, ganz klitzekleine Wimpern, und immer am tränen. Sind total windempfindlich. Ist das bei deiner auch so, oder generell bei Äppis, dass die so empfindlich sind?
Stell doch mal ein Foto ein, dann kann ich dir da vielleicht schon was zu sagen...

Meine Stute war früher sehr empfindlich, allerdings war gesundheitlich bei ihr auch Einiges im Argen. Seitdem das weg ist, ist sie nicht empfindlicher als andere Pferde. Sprich ab und an mal tränende Augen bei starkem Wind oder vielen Fliegen.

Benutzeravatar
Jackeline
Einhorn
Beiträge: 5824
Registriert: Di 15. Mai 2012, 09:18

Re: D wie Dusselig.....

Beitragvon Jackeline » Mo 8. Okt 2012, 11:30

Oder gleich noch schlimmer, die tränenden Augen sind versteckte Schübe der PA und die Sehfähigkeit ist schon eingeschränkt. Ich dachte auch immer, meiner wäre ein Tollpatsch, aber er hat damals schon schlecht gesehen. Nur hat es keiner erkannt. :(

ehem User

Re: D wie Dusselig.....

Beitragvon ehem User » Mo 8. Okt 2012, 11:38

Ich muss eh den TA bestellen. :cry: Im anderen Thread hatte ich ja auch über das einseitig geschwollene Präputium geschrieben. Immer noch dick. Da muss die Tage jetzt mal jemand draufsehen!

Foto muss ich die Tage mal machen.
Danke Euch!

Benutzeravatar
Jackeline
Einhorn
Beiträge: 5824
Registriert: Di 15. Mai 2012, 09:18

Re: D wie Dusselig.....

Beitragvon Jackeline » Mo 8. Okt 2012, 11:42

Ach das ist dasselbe Pferd? Ich habe mit Jack auch immer wieder geschwollene Schlauchtasche. Meist wenn es gefroren ist (irgendwann meinte mal jemand, gewässertes Heu und Frost könnten der Auslöser sein). Dieses Jahr hatten wir es aber auch mal als wir schon längst in den Plusgraden waren. Ich messe dem keine Bedeutung mehr bei. :nix: Habe alles versucht, vieles probiert, aber immer ging es von selbst weg ohne erkennbaren Grund. So wie es gekommen ist. Diese Empfindis...


Zurück zu „Jungpferde“



Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 4 Gäste