Trainer zum Anreiten für 1,35 m Pony gesucht

Moderator: Sheitana

Benutzeravatar
lunimaus
Einhorn
Beiträge: 9583
Registriert: Di 15. Mai 2012, 21:28

Re: Trainer zum Anreiten für 1,35 m Pony gesucht

Beitragvon lunimaus » Do 17. Aug 2017, 20:55

:dd:
"Lebenskunst ist nicht zuletzt, auf etwas notwendiges zu verzichten, um sich etwas überflüssiges zu leisten." (Vittorio de Sica)

Benutzeravatar
renner
Einhorn
Beiträge: 6995
Registriert: Di 15. Mai 2012, 10:47

Re: Trainer zum Anreiten für 1,35 m Pony gesucht

Beitragvon renner » Mo 21. Aug 2017, 11:43

Das hört sich doch schon mal gut an, hoffentlich bestätigt sich dein Eindruck in der Zukunft!
:dd: :klee: :dd:
Renner
Entscheidend ist nicht, ob man zusammen Pferde stehlen kann. Entscheidend ist, ob man deren Mist auch später gemeinsam vom Hof schaufelt.

Mia77
Einhorn
Beiträge: 6468
Registriert: Do 17. Mai 2012, 01:57
Wohnort: Nordhessen

Re: Trainer zum Anreiten für 1,35 m Pony gesucht

Beitragvon Mia77 » Di 22. Aug 2017, 15:22

Danke euch Beiden!

renner, ich hoffe auch, dass sich mein Eindruck zumindest nicht täuscht. Wenn es noch besser würde, wäre es schon fast kaum zum Aushalten... Eigentlich total ungewöhnlich, dass ich mal direkt so ein Glück haben sollte. Darauf war ich jetzt echt nicht eingestellt. Morgen kommt sie wieder.

Gestern habe ich den jungen Mann dann noch mal longiert, dieses mal mit Trense unter dem Halfter, das fand er deutlich uncooler als Sattel auf dem Rücken :? Aber es nutzt ja irgendwann alles nix. Grundsätzlich möchte ich ihn eigentlich schon an die Trense gewöhnen...

Benutzeravatar
Memüsi
Nachwuchspferd
Beiträge: 447
Registriert: Mi 16. Mai 2012, 14:52

Re: Trainer zum Anreiten für 1,35 m Pony gesucht

Beitragvon Memüsi » Di 22. Aug 2017, 15:39

Meiner fand das Gebiss auch uncool, bei ihm lag es an den Wolfszähnen...

Benutzeravatar
Sheitana
Pegasus
Beiträge: 18519
Registriert: Di 15. Mai 2012, 08:07
Wohnort: Rheinbach
Kontaktdaten:

Re: Trainer zum Anreiten für 1,35 m Pony gesucht

Beitragvon Sheitana » Di 22. Aug 2017, 15:59

Ich glaube fast, dass es kein Pferd gibt, dass direkt sagt "Juchu, Gebiss" :-u Zumindest hab ich noch keines erlebt. Erstmal kauen sie meist interessiert drauf rum, dann wollen sie es ausspucken und merken das geht nicht und finden es dann erstmal doof.
Genauso wie bisher noch jedes unserer Jungpferde beim ersten Zügelkontakt - egal, wie fein ich den gestaltet habe - dagegen gezogen hat, das Maul aufgemacht hat und das erstmal unangenehm fand.

Ich glaube es ist ein Irrglaube, dass man nur fein genug mit der Hand sein muss und vom Pferd kommt niemals nicht eine Gegenreaktion und alles ist immer toll und angenehm. Es IST nun mal ein Metallstück im Maul (oder was auch immer auf der Nase, wenn gebisslos) und es übt ungewohnten Kontakt aus.
Die Frage wie angenehm oder nicht angenehm es für das Pferd ist ist dann nur, wie man damit umgeht und was man draus macht... :nix:

Benutzeravatar
Lalilu
Einhorn
Beiträge: 7305
Registriert: Do 24. Mai 2012, 18:49

Re: Trainer zum Anreiten für 1,35 m Pony gesucht

Beitragvon Lalilu » Di 22. Aug 2017, 17:23

Beim Dino hats da auch nur die Routine gebracht, als wir wieder angefangen haben - und der war ja angeritten.
Das Dinotagebuch :sigh:
:herzi: Lunis Tagebuch
Lebe jeden Tag als ob es dein letzter wäre! :voila:

Benutzeravatar
SillyWalks
Einhorn
Beiträge: 6252
Registriert: Do 4. Sep 2014, 20:45

Re: Trainer zum Anreiten für 1,35 m Pony gesucht

Beitragvon SillyWalks » So 5. Nov 2017, 09:42

gibts hier eigenltich mal ein update? :bittebitte:

:shy: ich bin doch so neugierig, wenn's um cadou geht...
"du dö-del di! dö dudl dö ist zweites futur bei sonnenaufgang!" loriot

Mia77
Einhorn
Beiträge: 6468
Registriert: Do 17. Mai 2012, 01:57
Wohnort: Nordhessen

Re: Trainer zum Anreiten für 1,35 m Pony gesucht

Beitragvon Mia77 » So 5. Nov 2017, 18:14

SillyWalks hat geschrieben:
So 5. Nov 2017, 09:42
gibts hier eigenltich mal ein update? :bittebitte:

:shy: ich bin doch so neugierig, wenn's um cadou geht...
Aber gerne doch! Bislang bin ich ganz zufrieden :-n Sie kommt einmal pro Woche, longiert ein wenig und setzt sich dann bislang im Schritt drauf. Longieren finde ich ehrlich gesagt bei mir besser :tuete: da läuft er schöner in Dehnungshaltung, weil ich anders nachtreibe, und schaut weniger nach außen. Also das ist mein subjektiver Eindruck. Außerdem lässt sie mir da mitunter ein wenig zu viel durchgehen (Cadou hat sich angewöhnt, ständig durchzuparieren, weil er andeutet, er müsse äppeln :lol: ich halte das nach meiner Erfahrung mit meinem Norw-Isi, der sich anfangs nicht getraut hat unterm Reiter zu pinkeln und dann ständig stehen blieb, weil er andeutete pinkel zu müssen, für eine "Unart" und treibe da eher mal durch...)
Das Reiten ist aufgrund ihrer Größe schon grenzwertig, ich habe einen Ponysattel für ihn und sie meinte, das ginge, aber das passt gar nicht, weil ihr der Sattel viel zu klein ist. Seitdem muss (sie hat auf meine Nachfrage sofort zugestimmt) sie mit Bareback-Pad (so ein ähnliches wie P a r e l l i) drauf. Ich warte noch auf einen Termin vom Sattler, das dürfte halt schon schwierig werden, fürchte ich. Aber, wenn er später mal von einem Teenie geritten werden sollte, dann werde ich irgendeine Lösung brauchen, weil außer Kleinkind wird der Ponysattel auch dann nicht passen!
Ansonsten ist sie sehr fair, lobt viel und ausgiebig :-n Was mich ein bisschen stört, sie könnte meiner Ansicht nach, mehr mit dem äußeren Zügel dran bleiben. Ist nicht so, dass sie überhaupt viel mit dem Zügel macht, sie versucht viel über Gewicht- und Schenkelhilfe zu machen. Aber wenn ich mit ihm vom Boden aus arbeite, versuche ich Verbindung mit dem äußeren Zügel zu halten und das funktioniert finde ich ganz gut. Aber das ist wirklich Kritik auf hohem Niveau!
Weil Cadou selbst sehr zufrieden wirkt, wenn sie mit ihm arbeitet. Er ist total bemüht und A. ist voll begeistert wie schön er mitmacht, sich bemüht und schnell er lernt. Einzig stehen bleiben findet er voll doof :langweilig: Entgegen anfänglicher Befürchtungen, weil er ja schon recht temperamentvoll ist, hat er bislang noch nie gebockt, auch wenn Kater aus dem Gebüsch springt, oder in selbigen rumturnt, bleibt er ziemlich cool :staun: :staun: da ist er doch unerwartet nervenstark und nutzt das auch nicht als Anlass für Dumfug aus.
Mein Plan mit der RB wird aber nicht ganz leicht. A. und ich sind uns einig, dass es zwar toll ist, wie schnell er lernt, aber dass gerade das auch eine Herausforderung für eine potentielle RB wird, weil die schon sehr genau wissen sollte, was sie tut, damit er nicht genauso schnell Blödes lernt.
Insgesamt hat er sich meiner Ansicht nach körperlich total verändert. Die Oberlinie vom Hals war ja nicht ganz so toll, das hat sich deutlich verändert und auch an der Hinterhand hat er ordentlich aufgemuskelt. (Hast Du zufällig WhatsApp, dann könnte ich Dir mal Foto senden...) Das liegt aber wahrscheinlich zum Großteil daran, dass ich ansonsten ja jetzt auch regelmäßig mit ihm arbeite, da versuche ich schon wirklich häufig was zu machen. Hoffe, dass der Platz im Winter weiter mitspielt... Pfützen findet Pony nämlich echt doof.

Ich bin sehr gespannt, wie sie im Trab weiter macht, das wird geplant entweder diese oder nächste Woche soweit sein. Die Schritt-Arbeit finde ich wirklich ok. Wenn sie ähnlich nett im Trab mit ihm arbeitet, werde ich auch Ciara von ihr anreiten lasssen :-n Ich merke, dass ich körperlich und zeitlich immer mehr an Grenzen gerate und fürchte, dass es mit Kleinkind nicht sooo viel besser wird. Vielleicht habe ich mehr Chance jemanden zu finden, der den Weg zu uns auf sich nimmt, wenn ich zwei Ponys als RB zur Verfügung stelle, damit ggf. Freundinnen o.ä. gemeinsam was machen könnten. Bisschen arg eifersüchtig werde ich bei Ciara wohl sein, aber sie braucht definitiv regelmäßig Bewegung und es wäre nicht fair, sie wegen meiner Eifersucht stehen zu lassen...

Nachtrag: Trense findet er nach wie vor nicht sooooooooooooooooooo toll, aber er akzeptiert es mittlerweile. Habe diese Woche ein neues Gebiss gekauft, weil das alte ziemlich knapp war. Da hat er auch erst mal wieder drauf rumgeknatscht. Gestern hab ich ihn noch mal mit Trense unterm Halfter longiert, da ging es schon wieder besser. Ich finde das neue Gebiss ganz gut, würde mich freuen, wenn er sich dran gewöhnt. Auch wenn ich eigentlich beabsichtige, ihn später zumindest zum Teil gebisslos reiten zu lassen, aber das ist Zukunftsmusik...

Benutzeravatar
SillyWalks
Einhorn
Beiträge: 6252
Registriert: Do 4. Sep 2014, 20:45

Re: Trainer zum Anreiten für 1,35 m Pony gesucht

Beitragvon SillyWalks » Di 7. Nov 2017, 12:51

aaah, schoen zu lesen :-d
die entwicklung klingt doch ganz gut - also auch ein streberlein :-)

gebiss findet meine auch super oll... mal sehen, bin noch unschlüssig, ob ich sie einfach lasse oder hoffe, dass sie sich dran gewöhnt...


(kein whatapp :-ü)
"du dö-del di! dö dudl dö ist zweites futur bei sonnenaufgang!" loriot

Mia77
Einhorn
Beiträge: 6468
Registriert: Do 17. Mai 2012, 01:57
Wohnort: Nordhessen

Re: Trainer zum Anreiten für 1,35 m Pony gesucht

Beitragvon Mia77 » Di 7. Nov 2017, 22:13

Hab bei Dir auch schon mitgelesen, dass sie Gebiss doof findet.
Ich kann ja schon echt verstehen, dass das nicht so wirklich der Hit in Tüten ist. Cadou lief jetzt zuletzt mit dem alten Gebiss ohne große Gegenwehranzeichen, beim neuen Gebiss dann erst mal großes Geknatsche. Sonntag Trense nur unterm Halfter zum Longieren, war dann wieder Ruhe im Mäulchen. Ich glaube, wenn er aussuchen könnte, wählt er ohne :-n
A. meint aber auch, dass man ihn garantiert auch gut gebisslos reiten kann. Mal schauen, was die Zeit bei allen bringt! Schon sehr spannend mit so Junggemüse!


Zurück zu „Jungpferde“



Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste