Nassfilzen mit Tierhaaren?

Zeigt her euer Selbstgemachtes...

Moderator: Sheitana

ehem User

Re: Nassfilzen mit Tierhaaren?

Beitragvon ehem User » Mo 3. Jun 2013, 00:55

Supi, da freu ich mich aber auf die Bilder :dance1:

Stjern
Einhorn
Beiträge: 5028
Registriert: Di 15. Mai 2012, 11:18

Re: Nassfilzen mit Tierhaaren?

Beitragvon Stjern » Mo 3. Jun 2013, 10:13

Die Anleitung ist ja toll. Ich gehe gleich nachher Filznadeln bestellen :dance1: .
november hat geschrieben: Ich denke das würde je nach Fell auch funktionieren, ausgekuckt hatte ich mir das weiche Fell von den Schenkelinnenseiten und von Bauch. Allerdings habe ich es dann doch "vertagt", weil das Pony während des Fellwechsels immer so dreckig war und ich keine Lust und keine Idee für die Reinigung hatte.
Und wenn Du das Pony schön wäscht und dann die Haare "erntest"?

Benutzeravatar
november
Pegasus
Beiträge: 9842
Registriert: Mi 16. Mai 2012, 09:54

Re: Nassfilzen mit Tierhaaren?

Beitragvon november » Di 4. Jun 2013, 21:03

Und wenn Du das Pony schön wäscht und dann die Haare "erntest"?
Die Idee kam mir ja im Fellwechsel und da war es definitiv viiiiiel zu kalt zum Waschen des Ponys. Jetzt wo es warm ist, ist er mehr oder weniger durch mit wechseln. Muss mal sehen, ob ich noch was raus bekomme. ;)
Little by little, one travels far.
Love, Trust and a little Pixiedust

Stjern
Einhorn
Beiträge: 5028
Registriert: Di 15. Mai 2012, 11:18

Re: Nassfilzen mit Tierhaaren?

Beitragvon Stjern » Di 4. Jun 2013, 22:07

Wir benutzen eine Hundebürste mit ganz feinen dünnen Nadeln auch für die Pferde im Fellwechsel. Damit schaffst Du es vielleicht jetzt noch etwas rauszuziehen.

Benutzeravatar
november
Pegasus
Beiträge: 9842
Registriert: Mi 16. Mai 2012, 09:54

Re: Nassfilzen mit Tierhaaren?

Beitragvon november » Fr 7. Jun 2013, 10:20

Stjern, das wäre eine Idee. Habe auch festgestellt, dass es an der Kopfunterseite Haare gibt, die noch raus gehen und die schön weich und sauber sind. Nur vielleicht zu kurz. Ich werde es probieren.

Fotos von den Kugeln habe ich gemacht, sie sind aber noch auf der Kamera. Sehe mal zu, dass ich sie am We runter hole und hochlade.
Little by little, one travels far.
Love, Trust and a little Pixiedust

Benutzeravatar
Berry
Sportpferd
Beiträge: 1432
Registriert: Di 15. Mai 2012, 17:01
Wohnort: Oberpfalz

Re: Nassfilzen mit Tierhaaren?

Beitragvon Berry » Fr 7. Jun 2013, 10:23

Ich habe ein Herz aus Hundehaaren gefilzt, mit Nadeln. ist ganz schön geworden, nur weil die Haare weiß und schwarz waren, ist die Farbe jetzt so ein dreckiges Grau! :mrgreen:
Ursprünglich eigenen Sinn lass dir nicht rauben! Woran die Menge glaubt, ist leicht zu glauben.
Wolfgang von Goethe aus: Zahme Xenien

ehem User

Re: Nassfilzen mit Tierhaaren?

Beitragvon ehem User » Fr 7. Jun 2013, 10:42

Fotos, Fotos, Fotos!
:bittebitte: :bittebitte: :bittebitte:

Stjern
Einhorn
Beiträge: 5028
Registriert: Di 15. Mai 2012, 11:18

Re: Nassfilzen mit Tierhaaren?

Beitragvon Stjern » Fr 7. Jun 2013, 13:56

Ich habe Nadeln und Nadelhalter bestellt (ich bin nicht erpicht darauf, mir so ein Ding in die Hand zu jagen).
Und bis es kommt, dachte ich, ich könnte schonmal ein paar Haare ausbürsten. Und watt is? Die tolle Hundebürste ist weg. In keinem Pferdputzkasten, nicht im Regal, boooaaaaahhh :twisted:

Was nehmt Ihr denn als Unterlage. Einfach ein normales Stück Schaumstoff oder Schwamm?

Benutzeravatar
Berry
Sportpferd
Beiträge: 1432
Registriert: Di 15. Mai 2012, 17:01
Wohnort: Oberpfalz

Re: Nassfilzen mit Tierhaaren?

Beitragvon Berry » Fr 7. Jun 2013, 16:30

Ich habe einen Topfuntersetzer auf Kork genommen, hat gut geklappt. Ein Foto mache ich nachher mal, aber sooo toll ist das nicht! ;)
Ursprünglich eigenen Sinn lass dir nicht rauben! Woran die Menge glaubt, ist leicht zu glauben.
Wolfgang von Goethe aus: Zahme Xenien

Benutzeravatar
november
Pegasus
Beiträge: 9842
Registriert: Mi 16. Mai 2012, 09:54

Re: Nassfilzen mit Tierhaaren?

Beitragvon november » Fr 7. Jun 2013, 22:22

Ich nehme ein STück Styrodur. Das ist Dämmmaterial, ähnlich wie Styropor, nur wesentlich feinporiger. Geht sehr gut.

Berry, das "Problem" mit dem dreckigen Grau habe ich auch. Meine Katzen sind auch schwarz und weiß. ;)
Little by little, one travels far.
Love, Trust and a little Pixiedust


Zurück zu „Selbstgemachtes“



Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast