Nur-Fransen-Fliegendecke

Zeigt her euer Selbstgemachtes...

Moderator: Sheitana

Benutzeravatar
lungomare
Pegasus
Beiträge: 15152
Registriert: Di 12. Jun 2012, 20:50
Wohnort: zw. KS und PB
Kontaktdaten:

Nur-Fransen-Fliegendecke

Beitragvon lungomare » Do 19. Jul 2018, 10:30

Bei FB tauchen sie grad wieder überall auf, die Fliegendeckchen, die nciht aus Netz, sonderj rein aus Fransen bestehen. Originalpreis: um 100€

Original aus dem Arbeitspferdebereich hier
click

Reitversion da:
https://www.stall-innovationen.de/ausre ... genschutz/

DiY-Variante hier:
click


Ich habs dann mal selbst gebaut, eigenltich in erster Linie für das Holzrückepferd einer Kundin. Danach hatte ich den Dreh weitgeend raus und Mona hat die Kordelreste geerbt
WP_20180709_13_51_49_Pro[1].jpg
gebraucht hab ich fürs Kalti ca 170m PP-Schnur in 4mm Stärke. Jedes Band 260cm lang, Rückenlänge 165, ich glaub, es waren so 65 oder 66 Bändel.
Dann gabs noch eine Fahr-Fransendecke für ne gute Bekannte mit Traber, Rückenlänge 145, Jedes Band 230cm lang, auch gute 60 Bändel.

Kostenpunkt fürs Material liegt bei ca 25-30€, nach oben natürlich offen, je nach Luxus-Kordel ;)
gut bewährt hat sich dieses Bändchen, das hat ein angenehmes Eigengewicht und pendelt schön hin und her
click

Für die langen Bänder, die von vorn nach hinten verlaufen, eigenet sich 20-30mm breites Gurtband gut
das hier habe ich für den Traber genutzt, sehr schön weich
click


zwei Erkenntnisse kamen im LAufe der Bastelei:
1) Es macht unglaublich wenig Spaß, PP-Kordel an Gurtband zu nähen, weil sie andauernd verrutscht und die Abstände nie gleich werden. etwas mehr Arbeit, dafür aber relativ stressfrei und optisch sehr ordentlich: die langen Mittel- und Seitenstrippen aus irgendwelcher Kordel flechten und die Bändel da hindurchfädeln, zb durch jeden zweiten Flechtbogen. so hat man immer gleiche Abstände zwischen den einzelnen Bändels (2-3,5cm Abstand ist ganz nett). hat man fertig gefädelt, näht man mit der Nähmaschine nochmal über das geflochtene Seilchen samt bändels, sodass die Bändels nciht mehr rechts/links verrutschen können.

2) man kann die abstände zwischen den Fransen ein wenig variieren. ich hab nachträglich beim Pony nochmal nachgearbeitet und zwischen Gurtlage und Flankenwirbel immer noch Fransen zwischen die bereits vorhandenen eingenäht, sodass dort deutlich mehr Gebamsel unterwegs ist. an der Kruppe reichen etwas größere Abstände.



inzwischen haben wir auch noch ein Brust-Frei-Wedel-Konstrukt.... mac nachher mal ein Foto ;)
Choose being kind over being right and you'll be right most of the times.

NHC-Barhufpflege Schneider

Gentiana
Pegasus
Beiträge: 12663
Registriert: Fr 10. Apr 2015, 13:08
Wohnort: Sachsen

Re: Nur-Fransen-Fliegendecke

Beitragvon Gentiana » Do 19. Jul 2018, 10:48

Ich mag deine Ideen :breitgrins:

...und wenn du für die Mittel- und Seitenstrippen einfach locker geflochtene Führstricke (also sowas z. B. https://www.ebay.de/itm/Fuhrstrick-Eco ... pferd.TRS0 nimmst. Da dürften sich die Kordeln doch ganz gut durchfädeln lassen....und viele Farben und unterschiedliche Längen gibt es ja auch... Den Haken kann man ja mit ´m Bolzenschneider entfernen oder gleich für die Befestigung nutzen....

:kratz: ...oder das Sieltec-Material gänge vielleicht auch ???

Benutzeravatar
lungomare
Pegasus
Beiträge: 15152
Registriert: Di 12. Jun 2012, 20:50
Wohnort: zw. KS und PB
Kontaktdaten:

Re: Nur-Fransen-Fliegendecke

Beitragvon lungomare » Do 19. Jul 2018, 10:56

kannste gern machen, ich hab fertig. ;)
Choose being kind over being right and you'll be right most of the times.

NHC-Barhufpflege Schneider

Gentiana
Pegasus
Beiträge: 12663
Registriert: Fr 10. Apr 2015, 13:08
Wohnort: Sachsen

Re: Nur-Fransen-Fliegendecke

Beitragvon Gentiana » Do 19. Jul 2018, 10:59

....es arbeitet :brain: Ich hab´s ja nicht so mit dem Nähen... aber so wär vielleicht auch eine geknotete Variante möglich.
Auf jeden Fall :danke: für die Inspiration....

Benutzeravatar
A.Z.
Zentaur
Beiträge: 28109
Registriert: Di 15. Mai 2012, 10:43

Re: Nur-Fransen-Fliegendecke

Beitragvon A.Z. » Do 19. Jul 2018, 11:03

Sieltec :idee: - die Bändel gleich fertig ins Geschirr knoten.

Aber dann bräuchte man ein Sommer- und ein Wintergeschirr. :shifty:

Und jedes Pferd mag die Bändels auch nicht. :shy: Unser Urlaubsross hat sich lieber zerstechen als damit eindecken lassen.
Viele Grüße Angela

Oh Großer Geist, hilf mir, nie über einen anderen Menschen zu urteilen, bevor ich nicht zwei Wochen lang in seinen Mokassins gelaufen bin. (Lachender Fuchs, Sioux-Häuptling)

In memoriam
Traber(bilder)geschichten

Benutzeravatar
lungomare
Pegasus
Beiträge: 15152
Registriert: Di 12. Jun 2012, 20:50
Wohnort: zw. KS und PB
Kontaktdaten:

Re: Nur-Fransen-Fliegendecke

Beitragvon lungomare » Do 19. Jul 2018, 11:11

knoten hab ich letztes Jahr mal probiert und war nciht soooo glücklich damit..
denke, du könntest bändels durch den strick fädeln und dann per hand mit zwei stichen festnähen... ob das aber weniger arbeit ist?
Choose being kind over being right and you'll be right most of the times.

NHC-Barhufpflege Schneider

Benutzeravatar
lungomare
Pegasus
Beiträge: 15152
Registriert: Di 12. Jun 2012, 20:50
Wohnort: zw. KS und PB
Kontaktdaten:

Re: Nur-Fransen-Fliegendecke

Beitragvon lungomare » Do 19. Jul 2018, 14:20

Brustteil: Seilchen geflochten (oder halt euren FÜhrstrick/Sieltec), bändels durchgefädelt, festgenäht udn vor der Brust mit Mini-Karabiner geschlossen
WP_20180719_12_35_56_Pro.jpg
Choose being kind over being right and you'll be right most of the times.

NHC-Barhufpflege Schneider


Zurück zu „Selbstgemachtes“



Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast