Biothane Tipps

Zeigt her euer Selbstgemachtes...

Moderator: Sheitana

Benutzeravatar
lunimaus
Pegasus
Beiträge: 12092
Registriert: Di 15. Mai 2012, 21:28

Re: Biothane Tipps

Beitragvon lunimaus » Mi 22. Jul 2015, 16:22

oder ich zu schwach :kicher:
"Lebenskunst ist nicht zuletzt, auf etwas notwendiges zu verzichten, um sich etwas überflüssiges zu leisten." (Vittorio de Sica)

Benutzeravatar
lunimaus
Pegasus
Beiträge: 12092
Registriert: Di 15. Mai 2012, 21:28

Re: Biothane Tipps

Beitragvon lunimaus » Do 23. Jul 2015, 19:05

schwupp
Bild

Bild
"Lebenskunst ist nicht zuletzt, auf etwas notwendiges zu verzichten, um sich etwas überflüssiges zu leisten." (Vittorio de Sica)

Benutzeravatar
Sheitana
Zentaur
Beiträge: 22521
Registriert: Di 15. Mai 2012, 08:07
Wohnort: Rheinbach
Kontaktdaten:

Re: Biothane Tipps

Beitragvon Sheitana » Fr 24. Jul 2015, 07:14

:clap: :gut:

Benutzeravatar
lunimaus
Pegasus
Beiträge: 12092
Registriert: Di 15. Mai 2012, 21:28

Re: Biothane Tipps

Beitragvon lunimaus » Fr 24. Jul 2015, 09:26

:knicks: hoffentlich fällt es nicht einfach auseinander :shifty:

und ich muss mir noch was überlegen, wie ich gerade die Ringe und Karabiner unterpolstere, ohne dass die Polsterung sonstewohin rutscht. Ich hab ja noch die leise Hoffnung, dass das Biothane an sich nicht scheuert :shifty:
"Lebenskunst ist nicht zuletzt, auf etwas notwendiges zu verzichten, um sich etwas überflüssiges zu leisten." (Vittorio de Sica)

Benutzeravatar
lungomare
Pegasus
Beiträge: 15152
Registriert: Di 12. Jun 2012, 20:50
Wohnort: zw. KS und PB
Kontaktdaten:

Re: Biothane Tipps

Beitragvon lungomare » Fr 24. Jul 2015, 11:10

lunimaus hat geschrieben:Lochzange ist neu, aber scheinbar nicht brauchbar :seufz:
Aber selbst meine Bohrmaschine mit scharfem Bohrer quält sich mit dem Nylonkern.... :shifty:
hast Du translucent/Gold Opaque oder Beta Biothane genommen?
auf den BIldern sieht es nach ersterem aus, es glänzt so *g* - da hab ich auch schon die krise bekommen und mit der lochzange mehrfach lochen müssen, um durchzukommen
Choose being kind over being right and you'll be right most of the times.

NHC-Barhufpflege Schneider

Benutzeravatar
lunimaus
Pegasus
Beiträge: 12092
Registriert: Di 15. Mai 2012, 21:28

Re: Biothane Tipps

Beitragvon lunimaus » Fr 24. Jul 2015, 11:34

neee, bestellt hab ich schon Beta Biothane. Ich glaube, das leuchtet im Kontrast mit dem Hü so :-n
"Lebenskunst ist nicht zuletzt, auf etwas notwendiges zu verzichten, um sich etwas überflüssiges zu leisten." (Vittorio de Sica)

Ayira
Schulpferd
Beiträge: 619
Registriert: Mo 21. Mai 2012, 11:19

Re: Biothane Tipps

Beitragvon Ayira » Do 30. Jul 2015, 10:26

Ich hatte vorher auch eine normale Lochzange, meine Arme bzw. Finger wären mir fast abgefallen vor Schmerz beim Löchern.

Du brauchst eine gescheite Lochzange; ich habe mir damals eine Revolverlochzange mit 70% Kraftersparnis gekauft und ich will dieses Teil niemals mehr missen. Das schlägt die Löcher durch Biothane und dickes Leder wie nix ;-)

Benutzeravatar
lunimaus
Pegasus
Beiträge: 12092
Registriert: Di 15. Mai 2012, 21:28

Re: Biothane Tipps

Beitragvon lunimaus » Do 30. Jul 2015, 11:55

Danke für den Tipp Ayira :-d
Mal sehen, wann das nächste Biothaneprojekt kommt. Das Maulihalfter war ja so wichtig, weil das originale sich bei mir ausdehnt bei Nässe.
"Lebenskunst ist nicht zuletzt, auf etwas notwendiges zu verzichten, um sich etwas überflüssiges zu leisten." (Vittorio de Sica)

ehem User

Re: Biothane Tipps

Beitragvon ehem User » Mo 17. Aug 2015, 09:49

Ich bastel auch gerne & viel mit Biothane.

Mein größter Stolz ist mein Halfter... Kann bei Wind & Wetter draußen hängen, bleicht nicht aus, total genial.

ehem User

Re: Biothane Tipps

Beitragvon ehem User » Do 27. Aug 2015, 14:41

Das Blau steht ihr gut! :-d



Ich habe mal wieder einen Kappzaum gemacht:

Bild


Bild


Bild


Bild
Auch im Genick weich gepolstert und mit Schlaufen für den Gebissriemen


Bild


Ich konnte die Pferde leider nicht persönlich ausmessen, deshalb sitzen die Schnallen teilweise noch etwas ungünstig und der Ganaschenriemen ist für die Norwegerin noch zu kurz, das werde ich noch ändern. ;)

Das Nasenstück besteht aus einem Drahtgeflecht, ummantelt mit Moosgummi und Nappaleder - den Draht spürt das Pferd auf der Nase nicht, er dient nur zur besseren Stabilität und klareren Kommunikation.


Zurück zu „Selbstgemachtes“



Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast