Biothane Tipps

Zeigt her euer Selbstgemachtes...

Moderator: Sheitana

ehem User

Biothane Tipps

Beitragvon ehem User » Mi 13. Jun 2012, 09:26

Hallo!

Ich habe mir jetzt erstmalig ein paar Meter Biothane, Beschläge, eine Lochzange und Schrauben bestellt um ein Halfter zu machen. Eigentlich dachte ich ich hab mich eh schon durchs halbe Netz gewühlt und hab dazu keine Fragen mehr, aber eine hätt ich jetzt doch. Nachdem das Biothane ja so super reißfest ist und ich auch (hoffentlich) stabile Beschläge bestellt habe mach ich mir Sorgen ob ich das auch als Koppelhalfter nutzen kann. Bzw, ob und wie ich da eine, nicht allzu hässliche, Sollbruchstelle einbauen soll. Oder sind die Bedenken eh umsonst weil die Schrauben nachgeben würden, falls er sich tatsächlich verhängt oder so? Ich kann natürlich auch nicht brauchen, dass es dann z.B beim Führen auf die Koppel schon aufgeht nur weil er einmal mit dem Kopf schlägt.

Wär schön wenn ihr mal berichten würdet, wie ihr das so handhabt.

ehem User

Re: Biothane Tipps

Beitragvon ehem User » Mi 13. Jun 2012, 11:35

Upps, ich seh grad, das Thema gehört eigentlich zum Eigenbau oder?? :oops: Kanns jemand bitte verschieben?

Danke

Benutzeravatar
norikermädchen
Lehrpferd
Beiträge: 2915
Registriert: Di 15. Mai 2012, 14:41
Wohnort: Oberfranken
Kontaktdaten:

Re: Biothane Tipps

Beitragvon norikermädchen » Mi 13. Jun 2012, 17:59

Ich glaub du bist schon ganz richtig...
Liebe Grüße,
Vicky

Mobile Naturheilpraxis für Pferde: www.hollerbaum.de
Naturheilkunde - Bioresonanz - Ernährungsberatung - Kräuterführungen

Benutzeravatar
kleiner Geist
Nachwuchspferd
Beiträge: 365
Registriert: Di 15. Mai 2012, 17:49
Wohnort: Ludwigsfelde
Kontaktdaten:

Re: Biothane Tipps

Beitragvon kleiner Geist » Do 14. Jun 2012, 09:05

Haben denn handelsübliche Nylonhalfter eine Sollbruchstelle?

Ansonsten lochen einige das Bio wohl bis fast an den Rand, was die Stabilität mindert. Dort könnte es dann im Ernstfall reißen. Oder einen Plastikverschluss einarbeiten. Mit etwas Geschick sieht das vielleicht gar nicht so schlecht aus. :-D
Liebe Grüße :-)

:bauer2: :foof:

Perline
Fohlen
Beiträge: 45
Registriert: Di 22. Mai 2012, 14:01

Re: Biothane Tipps

Beitragvon Perline » Do 14. Jun 2012, 09:22

Also meine Norikerin hat es auch schon geschafft mit Biothan Halfter und Strick drann abzuhauen, ist dann auf den Strick gestiegen und da ist dann eine Schraube "gerissen", als es hat die eine Schraube aus der anderen rausgerissen!

Benutzeravatar
Chicsy
Sportpferd
Beiträge: 1976
Registriert: Mi 16. Mai 2012, 14:54
Wohnort: Bodenseekreis
Kontaktdaten:

Re: Biothane Tipps

Beitragvon Chicsy » Sa 23. Jun 2012, 23:40

Ich habe auch noch eine Frage zum Basteln mit Biothane...

Wo bekommt man denn diese durchsichtigen Teile her, die die Biothaneenden an den verstellbaren Teilen zusammenhalten? Irgendwo habe ich gelesen, dass da irgendwelche Schläuche kleingeschnitten werden, aber was für einen Schlauch nutze ich da? Material? Bezugsquelle? Wäre super, wenn ihr mir da helfen könntet :)

Benutzeravatar
kleiner Geist
Nachwuchspferd
Beiträge: 365
Registriert: Di 15. Mai 2012, 17:49
Wohnort: Ludwigsfelde
Kontaktdaten:

Re: Biothane Tipps

Beitragvon kleiner Geist » So 24. Jun 2012, 13:34

Meinst du Aquarien-/Teich-/Gartenschläuche?
Aber das sind dann nur einfache Loops oder? Was meinst du mit zusammengehaltenen Enden?
Liebe Grüße :-)

:bauer2: :foof:

Benutzeravatar
Chicsy
Sportpferd
Beiträge: 1976
Registriert: Mi 16. Mai 2012, 14:54
Wohnort: Bodenseekreis
Kontaktdaten:

Re: Biothane Tipps

Beitragvon Chicsy » So 24. Jun 2012, 16:58

Ja, ich meinte schon die ganz normalen Schlauchstücke. War nur etwas doof ausgedrückt. Also Aquarienschläuche nehmt ihr da?

ehem User

Re: Biothane Tipps

Beitragvon ehem User » Mi 4. Jul 2012, 11:29

Hat von euch schon mal jemand mit dem Beta LIME gearbeitet und ev Fotos wie das wirklich aussieht von der Farbe her?

Benutzeravatar
wiassi
Sportpferd
Beiträge: 1750
Registriert: Di 15. Mai 2012, 16:07
Wohnort: im Auenland

Re: Biothane Tipps

Beitragvon wiassi » Do 5. Jul 2012, 09:38

Ich würde auf der Koppel immer nur was mit definierter Sollbruchstelle einsetzen. Das Koppelhalfter von Elmi im Pensionsstall hatte eine von Hand eingenähte Klettverbindung, die aufgeht, wenn man deutlich zieht, also nicht schon beim kleinen Ruck. Shaman hatte einen ebenso gearbeiteten Halsriemen aus einem Halfterrest. Biothane sehe ich daher nicht als das geeignete Material für Koppelhalfter, auch wenn es mich sonst fasziniert und ich soo gerne was damit machen würde. Aber die Zeit...seufz...

Berichte mal weiter bitte!!!
Einem Tier zu helfen, verändert nicht die ganze Welt.
Aber die ganze Welt verändert sich für dieses Tier.

http://www.reitschwein.de


Zurück zu „Selbstgemachtes“



Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast