Softshell-Abschwitzdecke (Führanlagendecke)

Zeigt her euer Selbstgemachtes...

Moderator: Sheitana

Benutzeravatar
lungomare
Pegasus
Beiträge: 15391
Registriert: Di 12. Jun 2012, 20:50
Wohnort: zw. KS und PB
Kontaktdaten:

Softshell-Abschwitzdecke (Führanlagendecke)

Beitragvon lungomare » Do 28. Apr 2016, 19:52

Angesichts des Wintereinbruchs der letzten Tage steh ich vor einem Problem:
The Plüsch ist felltechnisch bereits quasi ausgezogen, wenns also bei um die null Grad regnet, schneit und windet und sie im Rücken und an der Hinterhand nass wird, motzt die Arthrose. Führanlagendecke ausm Reitsportbedarf haben wir (an mehreren Stellen umgebaut, weil Passform eher mäßig), die ist aber leider schwarz. Nachts im Winter regelmäßig im Einsatz; tagsüber, wenn zwischen den Schneestürmchen dann wieder die Sonne scheint, aber zu warm. :langweilig:

Alle anderen im Handel erhältlichen Führanlagendecken sind auch dunkel und über die Passform am Pony-Dackel kann ich vorab auch nix sagen - also selbst machen :nix: Im Vorteil ist, wer ein Pferd hat, das unter 140cm Rückenlänge hat, der spart sich nämlich die Mittelnaht am Rücken ;)

Man kaufe möglichst hellen Softshell (für Frau Pony reichte bei 130cm Rückenlänge und 145m Stoffbreite ein Stück von 230cm Länge), lege es so aufs Pferd, dass es vor dem Widerrist anfängt, quasi highneck, und baue an der Kruppe drei Abnäher rein um die Pferde-Popo-Form zu erhalten ... Schweifriemen-ösen ebenfalls einnähen.. wer mag, kann auch noch nen schweiflatz dranbasteln. hatte noch nie einen und POny hat wohl genug Schweif um keinen zu brauchen *g*:
Bild

dann folgt man den Verlauf der Schulter und baut diese hübschen trapezförmigen Schulterteilchen ein, die man nach vorn nochmal mit gefaltetem Softshell in ca 8-10cm Breite als Halsriemen verlängert (kann man natürlich auch ne Schnalle einbauen, ich habs aber bewusst zu gelassen, damit unterm Hals nichts drückt:
Bild

dann in Führanlagendecken-Form schneiden:
Bild

alle Ränder umnähen und Kreuzgurte anbringen - ich hab die innerhalb der Decke angenäht, so wie ich es bei meiner uralt Regendecke auch kennen gelernt hab. finde, dann hängt die decke einfach sentrecht am Pferd runter und wird nciht vom Gurt "ums PFerd rum" gewickelt ;).. ich mag das lieber, aber man kann natürlich auch außen annähen
Bild

Detailaufnahme Kreuzgurte: ich habe sie in Plastikösen eingeklettet - zum einen kann man sie dann abnehmen, wenn man sie mal gar nciht braucht, zum anderen kann man ziemlich sicher sein, dass entweder die Plastikösen brechen order der Klett aufgeht, falls mal ein Hinterbeind im Gurt landen sollte.
Bild

Nähte habe ich mit einfachem Nahtdichtband zum Aufbügeln soweit dicht gemacht - schaut so aus, als würde das reichen.

Vermutlich ist das nix für wüld tobende Wallachs, aber ich hatte sie nun schon über nacht drauf und sie lebt noch.
durch die helle Farbe scheint sie das Hüh bei Sonne nicht allzusehr aufzuheizen... aber der Rücken ist warm darunter.
Choose being kind over being right and you'll be right most of the times.

NHC-Barhufpflege Schneider

Benutzeravatar
Zaubermieze
Sportpferd
Beiträge: 1406
Registriert: Di 5. Apr 2016, 22:26
Wohnort: Nördliche Hemisphäre

Re: Softshell-Abschwitzdecke (Führanlagendecke)

Beitragvon Zaubermieze » Do 28. Apr 2016, 21:12

Wow, die sieht ja richtig professionell aus! Machst du sowas öfter?
Je m'efforcerai de donner le meilleur de moi-même, afin que ces chevaux me jugent bien dans leur gentillesse et que l'harmonie règne par l'entente entre deux êtres vivants.
Nuno Oliveira

Benutzeravatar
lungomare
Pegasus
Beiträge: 15391
Registriert: Di 12. Jun 2012, 20:50
Wohnort: zw. KS und PB
Kontaktdaten:

Re: Softshell-Abschwitzdecke (Führanlagendecke)

Beitragvon lungomare » Do 28. Apr 2016, 21:35

öhm... nö.
hab mir vor 6 oder sieben jahren mal ne Nähmaschine gekauft, weil meine Freundin auch nähte und ich das praktisch fand, es zu können.... das hielt so ca ein jahr an, dann verstaubte das teilchen in der Ecke. über winter sttick ich, jetzt brauchte ich ne Ersatzbefriedigung :lol:
Choose being kind over being right and you'll be right most of the times.

NHC-Barhufpflege Schneider

Benutzeravatar
Chicsy
Sportpferd
Beiträge: 1976
Registriert: Mi 16. Mai 2012, 14:54
Wohnort: Bodenseekreis
Kontaktdaten:

Re: Softshell-Abschwitzdecke (Führanlagendecke)

Beitragvon Chicsy » Fr 29. Apr 2016, 09:30

Wow das sieht ja super aus :-d . Ich habe ein Pony das auf Nässe extren empfindlich reagiert, steht dann total verkrampft und zitternd da und man darf den nassen Rücken nicht berühren sonst geht er in die Knie. Hatte daher als essi geregnet hat immer nachts noch seine dicke gefütterte Führanlagendecke drauf und bin vor der Arbeit morgens immer nochmal hin gefahren um sie rubterzumachen weil sie einfach zu warm war. Da wäre ich über eine leichte,wasserdichte und atmungsaktive Siftshelldecke auch froh gewesen... Wo hast du das Softshell denn bestellt? Bin am Überlegen meinem Pony auch eine zu basteln. Da ihm seine gekaufte Fuhranlagendecke gut passt kann ich den Schnitt dort direkt abkupfern. Meiner hat sogar nur 125cm Rückenlänhe also auch kein Problem die Decke aus einem Stück zu fertigen.

Danke für die tolle Idee :D

Benutzeravatar
Cate
Pegasus
Beiträge: 14680
Registriert: Di 15. Mai 2012, 08:40
Wohnort: Unterfranken
Kontaktdaten:

Re: Softshell-Abschwitzdecke (Führanlagendecke)

Beitragvon Cate » Fr 29. Apr 2016, 09:33

Wow, klasse! :staun: :hutab:
Es ist sinnvoll, sich mit dem Üben anzufreunden, denn man wird weit mehr Zeit mit Üben verbringen als damit, perfekt zu sein - Maren Diehl

Was wir sehen, hängt hauptsächlich davon ab, wonach wir suchen - Sir John Lubbock :puppy: :puppy:

Benutzeravatar
lungomare
Pegasus
Beiträge: 15391
Registriert: Di 12. Jun 2012, 20:50
Wohnort: zw. KS und PB
Kontaktdaten:

Re: Softshell-Abschwitzdecke (Führanlagendecke)

Beitragvon lungomare » Fr 29. Apr 2016, 09:51

chicsy, ist von Extr.emtextil... ich hab genau den verwendeten Stoff oben verlinkt, musst nur auf "Softshell" im Absatz "Man kaufe möglichst hellen Softshell" klicken ;)
Choose being kind over being right and you'll be right most of the times.

NHC-Barhufpflege Schneider

Benutzeravatar
Chicsy
Sportpferd
Beiträge: 1976
Registriert: Mi 16. Mai 2012, 14:54
Wohnort: Bodenseekreis
Kontaktdaten:

Re: Softshell-Abschwitzdecke (Führanlagendecke)

Beitragvon Chicsy » Fr 29. Apr 2016, 09:56

lungomare hat geschrieben:chicsy, ist von Extr.emtextil... ich hab genau den verwendeten Stoff oben verlinkt, musst nur auf "Softshell" im Absatz "Man kaufe möglichst hellen Softshell" klicken ;)
Jetzt aufm PC sehe ich es auch :oops: . Ich finde das bei Extremtextil aber immer so schwierig die Farmen dem Foto zuzuordnen... Was für Erfahrungen hast du im Dauerregen gemacht? Weil da steht ja "nahezu wasserdicht" und der Einsatz wäre bei mir eben Dauerregen (und Mister Pony stellt sich ja nicht unter wenn die anderen nicht mitkommen).

Benutzeravatar
lungomare
Pegasus
Beiträge: 15391
Registriert: Di 12. Jun 2012, 20:50
Wohnort: zw. KS und PB
Kontaktdaten:

Re: Softshell-Abschwitzdecke (Führanlagendecke)

Beitragvon lungomare » Fr 29. Apr 2016, 10:12

hm, also Pony war jetzt immer trocken drunter :kratz:
hat ja innen ganz dünn Fleece, dann ne Membran und dann den glatten Außenstoff. ich nehm stark an, dass es sich genau wie bei den normalen Regendecken verhält: solang ein warmes Pferd drunter steckt, geht auch kein Wasser durch. nimmt man sie nass ab und legt sie irgendwo hin, dann wird die in jedem FAll auch klamm (mit fleeceseite nach oben hinlegen hilft!). ich hab sie nur mal ne weile mit der Dusche bombardiert, da kam nix durch ..
Choose being kind over being right and you'll be right most of the times.

NHC-Barhufpflege Schneider

Benutzeravatar
Chicsy
Sportpferd
Beiträge: 1976
Registriert: Mi 16. Mai 2012, 14:54
Wohnort: Bodenseekreis
Kontaktdaten:

Re: Softshell-Abschwitzdecke (Führanlagendecke)

Beitragvon Chicsy » Sa 30. Jul 2016, 16:50

Wie sind denn seine "Langzeiterfahrungen" mit der Decke? Ich bin am Überlegen sir solch eine Softshelldecke für Wanderritte zu nähen da leicht, kompackt, wasserdint und atmungsaktiv. Alles was ich so zu Kaufen gefunden habe an Führanlagendecken ist mir nämlich zu sperrig und zu schwer...

Benutzeravatar
lungomare
Pegasus
Beiträge: 15391
Registriert: Di 12. Jun 2012, 20:50
Wohnort: zw. KS und PB
Kontaktdaten:

Re: Softshell-Abschwitzdecke (Führanlagendecke)

Beitragvon lungomare » Sa 30. Jul 2016, 21:58

Huhu!
ich hab sie seit Mai nciht mehr gebraucht. wenns geschüttet hat, dann bei Temperaturen um 20 Grad, da decke ich nicht ein. zur Wanderfahrt im September werd ich sie vorsichtshalber auch mitnehmen, und sei es als normale abschwitzdecke; mehr wiegt die ja auch nciht.
Choose being kind over being right and you'll be right most of the times.

NHC-Barhufpflege Schneider


Zurück zu „Selbstgemachtes“



Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste