Kunstharz

Zeigt her euer Selbstgemachtes...

Moderator: Sheitana

Nucades
Lehrpferd
Beiträge: 2831
Registriert: Mi 6. Jun 2012, 21:33

Kunstharz

Beitragvon Nucades » Mi 5. Feb 2020, 16:23

:winky: Ich würde gerne kleine Dinge in Würfeln aus Kunstharz (?) konservieren.
Hat jemand Erfahrungen damit? Ist Kunstharz überhaupt das richtige Material dafür?

Benutzeravatar
november
Pegasus
Beiträge: 9903
Registriert: Mi 16. Mai 2012, 09:54

Re: Kunstharz

Beitragvon november » Do 6. Feb 2020, 07:56

Nicht zum Konservieren von Dingen, aber ich arbeite relativ viel mit Kunstharzen (hauptsächlich Epoxidharz).
ich würde nichts, was ich konservieren möchte in Kunstharz eingießen. Alle Herze, die ich kenne, sind sehr schwer blasenfrei zu bekommen, jedenfalls nicht ohne Hilfsmittel oder Füllstoffe (was ja keinen Sinn macht).

Die meisten Harze gilben und altern zudem früher oder später und sehen dann sehr häßlich aus. Auf der anderen Seite bekommt man eingegossene Dinge nie wieder da raus.

Auch der Konservierungseffekt ist nicht so toll, wie man oft denkt. Kollegen von mir haben mal eine Bronzefibel in Kunstharz eingegossen und obwohl das sogar relativ gut aussieht, muss es Einschlüsse von was auch immer sowie Mikrorisse oder Blasen geben, jedenfalls ist die Fibel im Harz total verschimmelt.

Allerdings gibt es auch Harze, die speziell zum Eingießen von Dingen dienen, die kenne ich jedoch nicht. Ich nutze sie für Klebungen und Ergänzungen, dafür werden sie meist eh gefüllt und gefärbt.
Also wenn du dein Projekt in Angriff nimmst, empfehle ich dir, genau hinzuschauen, was für ein harz du nimmst.
Little by little, one travels far.
Love, Trust and a little Pixiedust

Benutzeravatar
Schnucke
Pegasus
Beiträge: 10027
Registriert: Di 15. Mai 2012, 10:12

Re: Kunstharz

Beitragvon Schnucke » Do 6. Feb 2020, 09:32

Damit auskennen tu ich mich nicht, aber ich hab im Künstlerbedarf die Ergebnisse bestaunt die dort als Ausstellungsstücke die Materialien bewerben. War glaub ich bei Gerstäcker :kratz: , die Beratung dort ist auch je nach Material und Verkäufer recht gut.
Keine Stunde im Leben, die man im Sattel verbringt, ist Verloren (Sir Winston Churchill)

Form und Farbe

Benutzeravatar
Sunny77
Lehrpferd
Beiträge: 3061
Registriert: Fr 20. Sep 2013, 16:42

Re: Kunstharz

Beitragvon Sunny77 » Do 6. Feb 2020, 12:56

Also ich kenne einige Leute, die Sachen mit Resin gießen und Blasen hab' ich da eigentlich noch nie gesehen. Vergilbung auch nicht. Ist halt 2-Komponenten Zeug und stinkt wie die Hölle (es gibt inzwischen auch nicht-stinkendes, aber das ist genau so giftig).

Hier gibt es z.B. unheimlich viele Anleitungen und Videos: https://www.youtube.com/channel/UCWAyGJ ... CSg/videos

Benutzeravatar
november
Pegasus
Beiträge: 9903
Registriert: Mi 16. Mai 2012, 09:54

Re: Kunstharz

Beitragvon november » Do 6. Feb 2020, 13:05

Kann schon sein sunny. Ich schrieb ja, dass meine Harze zu einem anderen zweck gedacht sind. Inzwischen gibt es da eine sehr große Vielfalt. deshalb ist es ja wichtig zu schauen, was man für eines nimmt.
Little by little, one travels far.
Love, Trust and a little Pixiedust

Benutzeravatar
Sheitana
Zentaur
Beiträge: 23782
Registriert: Di 15. Mai 2012, 08:07
Wohnort: Rheinbach
Kontaktdaten:

Re: Kunstharz

Beitragvon Sheitana » Do 6. Feb 2020, 13:49

Also wenn würde ich es glaub ich mit Resin probieren. Feendrache arbeitet zwischendurch damit, die kann da sicher was zu sagen.

Benutzeravatar
feendrache
Administrator
Beiträge: 6584
Registriert: Mo 14. Mai 2012, 21:54
Wohnort: Rheinbach
Kontaktdaten:

Re: Kunstharz

Beitragvon feendrache » Fr 7. Feb 2020, 07:00

Huhu :)

ich hab damit im kleinen gearbeitet und auch z.b. Pferdehaare in kleinen Flaschen konserviert.
Ich arbeite meist mit UV-Resin, also Resin das aushärtet wenn es mit UV Licht bestrahlt wird. Hat den Vorteil: Man kann es direkt aushärten und muss nicht warten und kleinere Teile wie z.b. Glitter sinken während des aushärtens nicht ab. Stinkt auch nicht ganz so schlimm wie 2 Komponenten Resin, ist aber immer noch nicht so einfach im Umgang.
Zudem ist das meiste UV-Resin auch relativ UV-Beständig, will heissen, dass es nicht vergilbt wenn es in der Sonne liegt.
Der Nachteil ist: Man sollte es entweder bei runter gelassenen Vorhängen oder abends verarbeiten, denn die Sonne reicht aus. Auch sollte man keine UV-abstrahlenden Lampen im Zimmer haben, sonst wirds doof.

Mit etwas Technik und Gedult bekommt man das auch Blasenfrei. UV-Resin eignet sich aber nur für kleinere Gegenstände und nicht für größeres. Man sollte genau beachten bis zu welcher Dicke man das Resin verwenden kann. Zudem muss man beachten, dass das Zeug beim aushärten durchaus anständig Hitze entwickelt.

Blasen raus bekommt man unter anderem, wenn man mit Feuer drüber geht, oder es in eine Vakuum Kammer (naja so eine Absaug-Kammer) steckt.

Dinge die nicht wirklich trocken sind und schimmeln können (wie z.b. die oben genannte Brosche) werden das auch im Resin tun, da es das nicht verhindern wird. Frische Pflanzen wie Blumen oder so gehen als nicht, das Zeug was eingegossen wird muss trocken und "ruhend" sein, sonst arbeitet es im Resin weiter.
Generell kann man das ganze auch in Lagen giessen ohne das man die einzelnen Lagen sieht, eventuell muss die vorherige Lage etwas aufgerauht oder angeschliffen werden, damit das neue Resin gut "packt"...

Hmmm... das wars erst mal ;)

Nucades
Lehrpferd
Beiträge: 2831
Registriert: Mi 6. Jun 2012, 21:33

Re: Kunstharz

Beitragvon Nucades » Fr 7. Feb 2020, 09:44

Vielen lieben Dank euch allen :-)
Ich hatte mir das tatsächlich doch etwas zu einfach vorgestellt, aber man kann echt sooo tolle Sachen damit machen, wenn man's kann.

Ich wollte u. a. einen Zahn konservieren, aber der müsste dann ja erstmal "zur Ruhe kommen", oder :kratz:

Benutzeravatar
feendrache
Administrator
Beiträge: 6584
Registriert: Mo 14. Mai 2012, 21:54
Wohnort: Rheinbach
Kontaktdaten:

Re: Kunstharz

Beitragvon feendrache » Fr 7. Feb 2020, 19:02

Zumindest komplett durchgetrocknet sollte er sein
Da kann man aber auch nachhelfen... Backofen z.b.


Zurück zu „Selbstgemachtes“



Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast