Wasserdichte/Outdoordecken reparieren?

Anleitungen und Ideen wie man Dinge für Pferd/Hof/Reiter selbst machen kann

Moderator: Sheitana

Sunday
Einhorn
Beiträge: 5159
Registriert: Di 30. Apr 2013, 18:02

Wasserdichte/Outdoordecken reparieren?

Beitragvon Sunday » Mo 2. Mai 2016, 19:29

Wer von euch repariert seine Decken selbst?
Wichtig ist natürlich womit habt ihr gute Erfahrungen gemacht, denn wasserdicht soll es ja weiterhin sein :roll:

Benutzeravatar
WaldSuse
Einhorn
Beiträge: 6300
Registriert: So 20. Mai 2012, 21:52
Wohnort: Pfahlbauten

Re: Wasserdichte/Outdoordecken reparieren?

Beitragvon WaldSuse » Mo 2. Mai 2016, 20:15

Ich habe mir solches Flickzeug für Zelte gekauft.Das geht gut.
Die 5 Lebensregeln des Reiki

Gerade heute:
Erwarte nur das Beste
Freue dich
Sei freundlich zu ALLEN Lebewesen
Verdiene dein Brot ehrlich
Sei dankbar für ALLES

Benutzeravatar
lungomare
Pegasus
Beiträge: 14155
Registriert: Di 12. Jun 2012, 20:50
Wohnort: zw. KS und PB
Kontaktdaten:

Re: Wasserdichte/Outdoordecken reparieren?

Beitragvon lungomare » Mo 2. Mai 2016, 20:49

labeo schrieb neulich mal was von Neoprenkleber... vllt kannst sie mal anfunken - oder sie outet sich selbst noch ;D
Choose being kind over being right and you'll be right most of the times.

NHC-Barhufpflege Schneider

Benutzeravatar
lunimaus
Pegasus
Beiträge: 10894
Registriert: Di 15. Mai 2012, 21:28

Re: Wasserdichte/Outdoordecken reparieren?

Beitragvon lunimaus » Mo 2. Mai 2016, 21:01

wie groß ist denn dein Riss? Ich hab meine mit Schlauchbootflickzeug repariert. Das ging gut. Klar, man sieht den Flicken (eben durchsichtiges Plastik), aber hält gut (wobei runde Ecken besser sind) und hält dicht.

schau da
http://s1127.photobucket.com/user/Annnm ... u.jpg.html

aber auch größere Defekte lassen sich damit flicken, da hab ich allerdings vorsichtshalber drunter genäht.
"Lebenskunst ist nicht zuletzt, auf etwas notwendiges zu verzichten, um sich etwas überflüssiges zu leisten." (Vittorio de Sica)

Sunday
Einhorn
Beiträge: 5159
Registriert: Di 30. Apr 2013, 18:02

Re: Wasserdichte/Outdoordecken reparieren?

Beitragvon Sunday » Di 3. Mai 2016, 07:14

Das sind nur kleine Löcher Daumendick, aber man sieht halt das Futter. Ob man die Flicken sieht ist mir eigentlich egal, wenn die Pferde im Schlamm lagen hat eh alles eine Einheitsfarbe :-D
Es gibt bei Loesd *** auch Flickzeug, hatte das mal jemand?

Benutzeravatar
lunimaus
Pegasus
Beiträge: 10894
Registriert: Di 15. Mai 2012, 21:28

Re: Wasserdichte/Outdoordecken reparieren?

Beitragvon lunimaus » Di 3. Mai 2016, 07:19

ich hab mal nachgesehen, ich hab das "PVC- & PU-Reparaturset XXL" von fishingglue
"Lebenskunst ist nicht zuletzt, auf etwas notwendiges zu verzichten, um sich etwas überflüssiges zu leisten." (Vittorio de Sica)

Stjern
Lehrpferd
Beiträge: 4770
Registriert: Di 15. Mai 2012, 11:18

Re: Wasserdichte/Outdoordecken reparieren?

Beitragvon Stjern » Di 3. Mai 2016, 10:27

Ich nähe alles wieder an seinen Platz soweit es geht. Dann habe ich ein altes kaputtes Halsteil zur Materialreserve erklärt und schneide mir daraus Flicken in den verschiedensten Formen (Eine Decke hat auf Dauer ganz viele Wassertropfen bekommen :lol: ). Klebe den selbstgeschnittenen Flicken mit einem Kleber auf, wobei ich einen Kleber habe, mit dem man viele technische Textilien kleben kann und der dank zwei Komponenten auch wasserdicht ist.

Aber für die Zukunft werde ich auch auf eine Art Zeltkleber o.ä. aus einer kleinen Tube gehen. Meinen muss man aus einer Dose anrühren, wenn man beide Komponenten drin haben will. Für große Flächen ist das o.k., aber für kleinere Flicken dann doch eher lästig.

Stjern
Lehrpferd
Beiträge: 4770
Registriert: Di 15. Mai 2012, 11:18

Re: Wasserdichte/Outdoordecken reparieren?

Beitragvon Stjern » Di 3. Mai 2016, 10:30

Hier der Tipp von Labeo aus dem Thread Tipps für wasserdichte Regendecken aus der Aurüstungsecke
Labeo hat geschrieben:Ich will kurz einen Tipp zur Reparatur von wasserdichten Decken für Euch da lassen - vielleicht hat ja jemand mal dasselbe Problem wie ich.

Meine neue (wasserfeste) Führanlagendecke hatte genau am Rücken :-z einen Riss (ca. 1,5cm lang). Hab recherchiert und mir dann einen Neoprenkleber (S T O R M S U R E) gekauft.

Achtung - es gibt gigantische Preisunterschiede für ein und dasselbe Produkt!!!!! Ich habe 2,99 für eine 5g Tube bezahlt. Man kann für dieselbe Menge aber auch > 10 Euro bezahlen. :staun:

Verarbeitung:
Decke mit einer Bürste rundum die Rissstelle reinigen, Kleber drauf, dann mit Tesaband abdecken und beschweren. Nach 8h ist es getrocknet und man kann das Tesa ganz leicht abziehen.

Gibt so eine gummiartige Stelle in der Decke, hält prima und ist dicht!

Benutzeravatar
Don Zandi
Sportpferd
Beiträge: 1760
Registriert: Mi 18. Jun 2014, 14:46

Re: Wasserdichte/Outdoordecken reparieren?

Beitragvon Don Zandi » Di 3. Mai 2016, 10:35

Hui, gerade auch mein Thema :-)

habe mir besagten Kleber auch gekauft.
Bin aber aus der Anleitung nicht recht schlau geworden ....war mir nicht klar, ob man die Decke von innen damit "behandelt" oder von aussen `??
Und da stand was von Flicken drauf ???

Sunday
Einhorn
Beiträge: 5159
Registriert: Di 30. Apr 2013, 18:02

Re: Wasserdichte/Outdoordecken reparieren?

Beitragvon Sunday » Di 3. Mai 2016, 19:02

Don Zandi hat geschrieben:Hui, gerade auch mein Thema :-)

habe mir besagten Kleber auch gekauft.
Bin aber aus der Anleitung nicht recht schlau geworden ....war mir nicht klar, ob man die Decke von innen damit "behandelt" oder von aussen `??
Und da stand was von Flicken drauf ???

Nach dem Dreckwetter ist vor dem Dreckwetter :-D
Meinst du den von Labeo oder aus dem Reitsportgeschäft?


Zurück zu „Eigenbau“



Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast