Heubedampfer

Anleitungen und Ideen wie man Dinge für Pferd/Hof/Reiter selbst machen kann

Moderator: Sheitana

Benutzeravatar
wiassi
Sportpferd
Beiträge: 1749
Registriert: Di 15. Mai 2012, 16:07
Wohnort: im Auenland

Re: Heubedampfer

Beitragvon wiassi » Di 27. Mär 2018, 11:59

Danke für den Erfahrungsbericht. leider hat die Grippe den Bau bislang erfolgreich verhindert aber eingekauft ist alles und nächste Woche ist Urlaub, da wird probiert.

wie und wo/woran sind deine kaputt gegangen? Und wie misst du die Temperatur im Inneren vom Heu?

wir tauchen jetzt auch, aber ich möchte die Bedampfungsgeschichte im Winter haben und oder wenn es sehr gut gefällt ganzjährig statt tauchen.
Einem Tier zu helfen, verändert nicht die ganze Welt.
Aber die ganze Welt verändert sich für dieses Tier.

http://www.reitschwein.de

ehem User

Re: Heubedampfer

Beitragvon ehem User » Mi 28. Mär 2018, 09:22

Woran die genau kaputt gegangen sind, weiß ich nicht. Verkalkung soll ein Problem sein und die Heizspiralen hatten auch Kalk angesetzt. Dazu würde passen, dass der zweite länger gehalten hat, weil ich da nie Wasser drin hab stehen lassen über Nacht.
Ich werde versuchen, beide vor dem nächsten Einsatz nächsten Winter zu entkalken, vielleicht laufen sie dann wieder.

Die Temperatur habe ich mit einem Bratenthermometer gemessen und bin im oberen Bereich locker über 60 Grad gekommen.

Das Bedampfen finde ich schon arg aufwändig, weil auch der Bedampfer nicht länger als 90 Minuten am Stück laufen darf, d.h. ich habe morgens zwei Durchgänge geschafft, dann das Gerät komplett abkühlen lassen und nachmittags dann die dritte Ladung fertig gemacht. Aber bei tiefen Minustemperaturen geht´s halt nicht anders.


Zurück zu „Eigenbau“



Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 4 Gäste