Baunanleitung Heuraufe

Anleitungen und Ideen wie man Dinge für Pferd/Hof/Reiter selbst machen kann

Moderator: Sheitana

Benutzeravatar
Don Zandi
Sportpferd
Beiträge: 1791
Registriert: Mi 18. Jun 2014, 14:46

Re: Baunanleitung Heuraufe

Beitragvon Don Zandi » Di 28. Mär 2017, 11:19

b.e.a.s.t hat geschrieben:
So 26. Okt 2014, 14:11
Die Raufe (innenmass 2 x 2 Meter) hat mein Mann in zwei Tagen gebaut.

Materialkosten 150 Euro und 6 Paletten

Bild
die sieht klasse aus, wie hoch ist das Dach Tanja ?

Benutzeravatar
eseilena
Pegasus
Beiträge: 9644
Registriert: Di 15. Mai 2012, 07:20

Re: Baunanleitung Heuraufe

Beitragvon eseilena » Di 28. Mär 2017, 21:21

Eigenbau von meinem SB (gebaut für die Ewigkeit, oder so; irre stabil, das Ding)
Bild

cheetah
Fohlen
Beiträge: 31
Registriert: Mi 16. Okt 2013, 10:57
Wohnort: Dresden
Kontaktdaten:

Re: Baunanleitung Heuraufe

Beitragvon cheetah » Mi 29. Mär 2017, 14:41

Wir haben auch eine Rundballenraufe selbst gebaut:
Bild
Bild

Unten ist wie eine Art Palette, aber deutlich stabiler und der Boden ist zu, dann die 4 Balken an den Seiten und ein einfaches Dach drauf. Das hat mir der Sturm dann abgerissen, aber ich habe dann darüber - aus Mangel an Alternativen - eine lange Bahn Unkrautvlies gespannt und das hat wunderbar funktioniert. Für den nächsten Winter gibt es dann ein neues Dach ;)
Die Rundhölzer vorne sind abnehmbar, dann kann man den Ballen rein rollen und mit Heunetz/Anhängernetz fixieren.
Ist nur für Shetty/Pony Größe gemacht, mit Großen hab ich es noch nicht ausprobiert bzw. soll es dafür auch nicht zum Einsatz kommen.
LG Maja

Benutzeravatar
Shieldmaiden
Pegasus
Beiträge: 11659
Registriert: Di 15. Mai 2012, 08:52
Wohnort: England

Re: Baunanleitung Heuraufe

Beitragvon Shieldmaiden » Mi 29. Mär 2017, 15:11

wie verhinderst du, dass der wind das umpustet? :kratz:
Man kann sich niemals auf ein Pferd verlassen das durch Furcht trainiert wurde, es wird immer etwas geben dass es mehr fuerchtet als Dich. Vertraut es Dir hingegen, wird es Dich um hilfe bitten wenn es etwas fuerchtet." Antoine de Pluvinel

cheetah
Fohlen
Beiträge: 31
Registriert: Mi 16. Okt 2013, 10:57
Wohnort: Dresden
Kontaktdaten:

Re: Baunanleitung Heuraufe

Beitragvon cheetah » Mi 29. Mär 2017, 20:58

Der Wind pustet es nicht um, dafür ist die Palette unten zu schwer. Eher hebt es das Dach aus... Wobei es zudem mit der niedrigen Seite in Windrichtung steht, damit kommt der Wind nicht so von vorn drunter... Bisher ist da nix umgekippt - vor allem auch nicht, wenn der Ballen drin ist :)
LG Maja

Benutzeravatar
Candyline
Lehrpferd
Beiträge: 3413
Registriert: Mi 16. Mai 2012, 12:59

Re: Baunanleitung Heuraufe

Beitragvon Candyline » Do 30. Mär 2017, 07:08

Arabian hat geschrieben:
Di 28. Mär 2017, 08:06
Neu sind diese Kisten ziemlich teuer. Mein Mann hat die besorgt, ich glaube beim Bauhof von der Stadt :kratz: , auf jeden Fall über irgendwelche Beziehungen glaube ich.

Somit haben wir günstig eine gebrauchte Kiste bekommen, ich würde da mal bei den Straßenmeistereien Fragen oder aber Gemeinde oder Stadt.
Danke für den Tipp :-)
"Mut ist der Weg, auf dem das Glück reisen kann."
Matthias Tschirner

Stjern
Lehrpferd
Beiträge: 4426
Registriert: Di 15. Mai 2012, 11:18

Re: Baunanleitung Heuraufe

Beitragvon Stjern » Do 30. Mär 2017, 09:59

Shieldmaiden hat geschrieben:
Mi 29. Mär 2017, 15:11
wie verhinderst du, dass der wind das umpustet? :kratz:
Das Problem habe ich leider auch immer :five: Hier bläst der Wind sehr oft mit über 60 km/h.

Erdanker wäre eine Lösung. Oder einbetonierte Fundamente und das "Gebäude" per Spannseilen daran befestigen. Dann wäre es noch mobil, wenn man die Spannseile löst.


Zurück zu „Eigenbau“



Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

cron