Intrinzen

Moderator: Keshia

ehem User

Re: Intrinzen

Beitragvon ehem User » Di 21. Nov 2017, 14:43

die behaupten doch gar nicht, dass es anders wäre.
sie legen den fokus auf einen speziellen aspekt, und in dem 'buch' wird auch nur diese eine posture beschrieben.

Benutzeravatar
Avaris
Nachwuchspferd
Beiträge: 545
Registriert: Do 13. Jun 2013, 07:24

Re: Intrinzen

Beitragvon Avaris » Di 21. Nov 2017, 17:43

Keshia hat geschrieben:
Di 21. Nov 2017, 13:58
Mir ist ehrlich gesagt noch nicht klar, was daran so anders ist als beim Clickern an sich. Daß man am Schwerpunkt des Pferdes arbeitet und nicht mit den einzelnen Beinen?
Ich hab das gestern ausprobiert und hab festgestellt, daß ich das mit Leni schon gemacht hatte. Die Anfangsschritte für die Crunches kann sie aus dem FF. Wir sind nur nicht so weit gegangen, daß sie dann die Pose in Perfektion hinbekommt. Die Begrenzung hinterm Hintern brauchten wir jedenfalls nicht, und sie hebt den Widerrist dabei.

Etwas individuelles hab ich daran jetzt auch noch nicht entdeckt.
Irgendwo auf FB schwirrte mal ein Artikel rum, in dem erklärt wurde, inwiefern sich Intrinzen vom "üblichen" Clickertraining unterscheiden soll. Hauptsächlich ging es glaube ich darum, dass über die intrinsische Motivation gearbeitet werden soll, nicht (nur) über die extrinsische. Oder vielleicht war das auch auf Instagram...ich suche mal, vielleicht finde ich den ja wieder.

Magst du mal kurz anreißen, wie du deiner Stute das erklärt hast, dass sie den Rücken heben soll? Ich hab das noch nicht geschafft, meinem Wallach diese Idee zu vermitteln. Momentan lehnt er sich nach hinten, aber es sieht nicht wirklich so aus, als würde er den Rücken heben. Wir sind da aber auch noch ganz am Anfang :)

Benutzeravatar
Keshia
Pegasus
Beiträge: 10862
Registriert: Fr 15. Feb 2013, 10:27
Wohnort: Oberbayern

Re: Intrinzen

Beitragvon Keshia » Di 21. Nov 2017, 22:14

Hm, ich tu mich da manchmal etwas schwer, zu erklären, wie genau ich zu etwas komme.
Also, wenn ich anfange, mit einem Pferd zu arbeiten, dann hab ich im Kopf, wie das aussehen soll. Und dann probiere ich aus, wie ich dem Pferd vermitteln kann, was ich meine. Ich glaube, das geht ganz viel über innere Bilder.
Ich hab mit Leni schon vor 2 Jahren oder so das Verlagern des Gewichts nach hinten geübt, ohne, daß sie dabei einen Schritt macht. Dafür habe ich meine Beine hingestellt, wie sie stand (hinten) und dann mein eigenes Gewicht verlagert. Und dann geclickt, bevor sie den Schritt gemacht hat. Manchmal schon geclickt, wenn sie nur "rückwärts" gedacht hat. Dabei habe ich aber ehrlich gesagt nie darauf geachtet, ob sie den Rücken hebt.

Diesmal hab ich das ganz ähnlich gemacht. Gewicht nach hinten verlagern und dabei "Schulter hoch" gedacht. Oder "Brustkorb hoch". Es hilft sicher, wenn man mit seinem eigenen Körper dasselbe macht. Und schließlich hab ich einfach ein Widerrist-Target probiert. Sowas hat Leni ja sehr schnell raus. Allerdings hat sie das dann schnell so gelöst, daß sie die Berührung meiner Hand suchte, indem sie den Hals nur hochnahm und dabei Gewicht nach hinten brachte. :teehee: Schlaue Maus, ist viel weniger anstrengend. Gelobt hab ich quasi dann, wenn sie die Schulter mit anhob. Auf den Rest des Rückens hab ich wieder nicht geachtet. :shy:
Der späte Wurm entgeht dem Vogel.

"Wenn Du meinst, daß das Abenteuer gefährlich ist, probier's mal mit Routine. Die ist tödlich."
(Paolo Coelho)

Leni Müller sucht das Glück
:animals-cow:


www.pferde-lehren.de

Praktikum CR und TTEAM in der Schweiz

ehem User

Re: Intrinzen

Beitragvon ehem User » Fr 24. Nov 2017, 10:00

Sehr spannend, danke für den Link.
Etwas OT: Ich lebe in der Nähe von Frau S*pilker und habe auch ihr Buch gelesen. Außer, dass ich ein paar mal beim Einkaufen dachte, das ist sie bestimmt..., hab ich sie persönlich nicht kennengelernt. Aber ich kenne ein paar, die bei ihr mal Unterricht hatten. Eine einstimmige Meinung, die ich rausgehört habe war, dass sie mit viel mehr Druck arbeitet, als es in ihrem Buch klingt, sie es aber anders benennt. Bei essenziellen Unterschieden zwischen Theorie und Praxis gehen bei mir ja immer Alarmglocken an...
Die Intrinzen Leute scheinen ja sehr bemüht zu sein, so wenig Druck, wie möglich auszuüben. Ich habe das Ganze erst mal nur sehr grob überflogen. Werde mir das nächste Woche mal genauer anschauen.

Mit dem Unterschied zwischen Intrinsischer und extrinsischer Motivation, könnte ich mich auch noch etwas intensiver beschäftigen. Seeehr spannend.

Mein Wallach liebt diese Übung, er bietet sie immer an, wenn uns gerade nix einfällt, oder mir was einfällt, auf das er gerade keinen Bock hat und sie scheint ihm auch gut zu tun. Es gibt dabei ja auch so viele verschiedene Details, auf die man sich konzentrieren kann. Hankenbeugung, korrektes Anheben des Rückens, des Widerrists, korrekte Halsnutzung, man kann mit Stellung und Biegung arbeiten, Gewichtsverschiebung.... echt vielschichtig. Mal sehen, ob ich in dem "Buch" noch was Inspririerendes dazu finde...

Benutzeravatar
Mylana
Sportpferd
Beiträge: 2030
Registriert: Fr 18. Mai 2012, 18:28

Re: Intrinzen

Beitragvon Mylana » So 18. Feb 2018, 14:29

Die starten jetzt das Project Proprius wieder neu - ich glaub ich mach da mit :)
Anmeldefrist sind nur vier Tage, also falls noch jemand überlegt ;)

Benutzeravatar
lungomare
Pegasus
Beiträge: 15202
Registriert: Di 12. Jun 2012, 20:50
Wohnort: zw. KS und PB
Kontaktdaten:

Re: Intrinzen

Beitragvon lungomare » Sa 23. Jun 2018, 14:39

Hast Du mitgemacht, Mylana?

ich bin jetzt in der Zeit, als das Pony so schnarchig war, wieder bei den Crunches gelandet und überleg grad, ob ich mich bei der nächsten Runde evtl doch mal anmelde... auch wenn ich mit meiner grandiosen Internetverbindung und deren Videos vermutlich nciht gar so viel SPaß haben werde :lol:
Choose being kind over being right and you'll be right most of the times.

NHC-Barhufpflege Schneider

Benutzeravatar
Avaris
Nachwuchspferd
Beiträge: 545
Registriert: Do 13. Jun 2013, 07:24

Re: Intrinzen

Beitragvon Avaris » Mi 28. Aug 2019, 10:02

Ich musste gerade gestern wieder an Intrinzen denken, als mein Mann mit meinem Pferd so fröhlich herum getobt ist. Hat denn hier inzwischen noch jemand beim Project Propius (oder wie es genau heißt) mitgemacht? Gibt es neue Erfahrungsberichte? Ich habe überlegt, mich mal anzumelden, aber momentan scheint da leider gar kein Projekt zu laufen.

Benutzeravatar
lungomare
Pegasus
Beiträge: 15202
Registriert: Di 12. Jun 2012, 20:50
Wohnort: zw. KS und PB
Kontaktdaten:

Re: Intrinzen

Beitragvon lungomare » Mi 28. Aug 2019, 11:13

Doch, hast aber grad die Anmeldung verpasst, hatte vor kurzem Nachricht über neues project. Würde im Januar das nächste erwarten
Choose being kind over being right and you'll be right most of the times.

NHC-Barhufpflege Schneider

Benutzeravatar
Avaris
Nachwuchspferd
Beiträge: 545
Registriert: Do 13. Jun 2013, 07:24

Re: Intrinzen

Beitragvon Avaris » Mi 28. Aug 2019, 11:26

Ah, hast du dich angemeldet?

Benutzeravatar
lungomare
Pegasus
Beiträge: 15202
Registriert: Di 12. Jun 2012, 20:50
Wohnort: zw. KS und PB
Kontaktdaten:

Re: Intrinzen

Beitragvon lungomare » Mi 18. Sep 2019, 13:10

ich war im Januar Kurs

grad heute kam mail,dass die nächsten vier Tage nochmal ein Project zur Einschreibung offen ist
Choose being kind over being right and you'll be right most of the times.

NHC-Barhufpflege Schneider


Zurück zu „Clickediclac, der Clickerbereich“



Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste