Abtrensen

Moderator: Keshia

pride
Sportpferd
Beiträge: 1698
Registriert: Di 19. Jun 2012, 09:18
Wohnort: Estland, Navi Küla

Re: Abtrensen

Beitragvon pride » Do 7. Dez 2017, 17:59

Ich glaube auch das es ein Verhaltensmuster ist. TA war vor ein dreiviertel Jahr da aber kommt im nächsten Jahr wieder. Hier gibt es nur TA kein Zahnarzt. Ich lass immer die Ärzte aus der Tierklinik kommen.
Ich werd dann erstmal das auftrensen üben und dann das abtrensen. Ein Gebiss habe ich noch rumliegen. Das Gebiss dann in die Hand nehmen, so dass er es selber aufnimmt?
Head aega
Anja


Mein TB:
viewtopic.php?f=14&t=9430

Reitmaus
Nachwuchspferd
Beiträge: 425
Registriert: Mi 16. Mai 2012, 19:33

Re: Abtrensen

Beitragvon Reitmaus » Do 7. Dez 2017, 18:46

pride hat geschrieben:
Do 7. Dez 2017, 17:59
... Das Gebiss dann in die Hand nehmen, so dass er es selber aufnimmt?
Ja. Und da du den thread im Clickerbereich gepostet hast, nehme ich an, dass du mit der Clickermethode vertraut bist? Also nicht das Gebiss vorhalten und warten dass er es ins Maul nimmt, sondern kleinschrittig beginnen (Interesse an den was du da in der Hand hast, Nase drauf zu bewegen, anstubsen, dran lecken... oder was auch immer er anbietet. Dass er es eigenständig ins Maul nimmt, ist ja erst der letzte Schritt der Etappe. Und alles fleissig clickern.

Reitmaus
Nachwuchspferd
Beiträge: 425
Registriert: Mi 16. Mai 2012, 19:33

Re: Abtrensen

Beitragvon Reitmaus » Do 7. Dez 2017, 18:49

Ähm, Nachtrag : das Gebiss natürlich so halten, dass er "reinbeissen" kann wenn er es aufnehmen möchte. Also eher nicht flach auf der Hand liegend halten, denn dann müsste er, um es aufnehmen zu können, mit den Zähnen draufbeissen, was er eher nicht sollte.

pride
Sportpferd
Beiträge: 1698
Registriert: Di 19. Jun 2012, 09:18
Wohnort: Estland, Navi Küla

Re: Abtrensen

Beitragvon pride » So 17. Dez 2017, 07:19

Ich habe jetzt kein Vodeo gemacht da er sich nun auch nicht mehr problemlos auftrensen lässt, reißt den Kopf hoch. Habe nun gecklickert das Gebiss berühren. Ich glaube nicht, dass er das Gebiss selbst nehmen würde. Gibt es irgendwo Videos, wie man nun weiter macht? Bin gerade etwas ratlos.
Head aega
Anja


Mein TB:
viewtopic.php?f=14&t=9430

Reitmaus
Nachwuchspferd
Beiträge: 425
Registriert: Mi 16. Mai 2012, 19:33

Re: Abtrensen

Beitragvon Reitmaus » So 17. Dez 2017, 08:55

Bis er das Gebiss von selber nimmt, kann es durchaus lange dauern. Bei Pferden die das Gebiss noch gar nicht kennen, muss man da auch Geduld haben, und wenn ein Pferd bereits verfestigte Abneigung dagegen hat, dauert es noch viel länger. Man kann Futter unter's Gebiss halten oder das Gebiss mit Honig einschmieren o.ä.

Aber - ich würde in deinem Fall dazu raten, die Übungen abzubrechen. Anfangs schien es "nur" darum zu gehen, eine Gewohnheit, die inzwischen evtl keine tatsächliche Ursache mehr hat, durch ein anderes Verhaltensmuster zu ersetzen. Da sich das Problem nun aber ausgeweitet hat, denke ich auch, dass da noch eine tatsächliche Ursache sein muss. Und wenn mein Pferd Zahnschmerzen hat, dann will ich ihm nicht antrainieren, diese zu ertragen und das Gebiss trotzdem anzunehmen.

Ich würde an deiner Stelle das Gebiss weit weg hängen, neues Sidepull kaufen (da das alte ja kaputt ist, wie du sagst), und baldmöglichst einen TA draufschaun lassen. Wenn möglich, lieber in eine Klinik fahren, röntgen lassen und gründlich untersuchen lassen. Denn da das Problem "schon immer" bestand, und vor einem 3/4 Jahr bereits ein TA draufgeschaut hat (und nichts gefunden hat?), dann wird es wohl leider auch nicht reichen, ihn nochmal "draufschaun" zu lassen, wenn er vor Ort mit eingeschränkten Möglichkeiten eben nicht ausreichend untersuchen kann.

Benutzeravatar
Beate1712
Schulpferd
Beiträge: 1002
Registriert: Di 15. Mai 2012, 11:09
Wohnort: Berlin
Kontaktdaten:

Re: Abtrensen

Beitragvon Beate1712 » So 17. Dez 2017, 10:17

Ich schließe mich reitmaus an. Ich weiß, es ist für dich nicht so leicht, da bei euch. Ein Dreivierteljahr ist eigentlich ein normaler Zahnbearbeitungsrhytmus, vor allem, wenn sie auch noch recht weiche Heulage fressen......
Es ist oft viel schwerer, seine Meinung zu ändern, als ihr treu zu bleiben!

Meine tägliche Arbeit

pride
Sportpferd
Beiträge: 1698
Registriert: Di 19. Jun 2012, 09:18
Wohnort: Estland, Navi Küla

Re: Abtrensen

Beitragvon pride » So 14. Jan 2018, 10:45

Lese die Beiträge erst jetzt. Klinik fahren keine Chance, ich habe keinen Anhänger und er geht auch nicht drauf.
Ta kommt im Feb. erst. Nun stellt sich ein neues Problem da und zwar schlägt er mit dem Kopf wenn er z. B. den KZ oder auch das Glücksrad drauf hat und ich reite. Wenn ich mit ihm spazieren gehe mit Halfter zeigt er das Verhalten nicht. Ich dachte jetzt an Rücken aber wenn ich ihn abtaste keine Reaktionen. Nun muss ich wohl abwarten was TA zu den Zähnen sagt. Was wäre ich glücklich wenn es hier auch mal so was wie Osteo und Co. geben würde.
Head aega
Anja


Mein TB:
viewtopic.php?f=14&t=9430

Benutzeravatar
Beate1712
Schulpferd
Beiträge: 1002
Registriert: Di 15. Mai 2012, 11:09
Wohnort: Berlin
Kontaktdaten:

Re: Abtrensen

Beitragvon Beate1712 » Mo 15. Jan 2018, 12:09

Ich tippe zu 99% auf die Zähne, das sind typische Zeichen für Haken und Kanten an den Backenzähnen.
Es ist oft viel schwerer, seine Meinung zu ändern, als ihr treu zu bleiben!

Meine tägliche Arbeit

pride
Sportpferd
Beiträge: 1698
Registriert: Di 19. Jun 2012, 09:18
Wohnort: Estland, Navi Küla

Re: Abtrensen

Beitragvon pride » Di 16. Jan 2018, 06:33

Ich gucke mal ob de TA etwas früher kommen kann.
Head aega
Anja


Mein TB:
viewtopic.php?f=14&t=9430

pride
Sportpferd
Beiträge: 1698
Registriert: Di 19. Jun 2012, 09:18
Wohnort: Estland, Navi Küla

Re: Abtrensen

Beitragvon pride » Mi 31. Jan 2018, 07:17

TA kommt heute, mal sehen was er findet.
Head aega
Anja


Mein TB:
viewtopic.php?f=14&t=9430


Zurück zu „Clickediclac, der Clickerbereich“



Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 4 Gäste