Quarabs

Moderator: Sheitana

Benutzeravatar
Shieldmaiden
Pegasus
Beiträge: 11658
Registriert: Di 15. Mai 2012, 08:52
Wohnort: England

Quarabs

Beitragvon Shieldmaiden » Di 27. Mai 2014, 13:02

Diese Rasse ist mir total neu und nun bin ich neugierig. Hat jemand von euch einen Quarab? Und wenn ja, wie ist er/sie so?

ich finde das ja eine sehr interessante mischung, habe bisher einen kennengelernt, der war nciht so mein fall, aber viele hier schwaermen sehr davon...
Man kann sich niemals auf ein Pferd verlassen das durch Furcht trainiert wurde, es wird immer etwas geben dass es mehr fuerchtet als Dich. Vertraut es Dir hingegen, wird es Dich um hilfe bitten wenn es etwas fuerchtet." Antoine de Pluvinel

Benutzeravatar
Fionnlagh
Pegasus
Beiträge: 15066
Registriert: Di 15. Mai 2012, 11:37

Re: Quarabs

Beitragvon Fionnlagh » Di 27. Mai 2014, 20:14

Ich hab zwar keinen, aber der Bär stand ein Jahr in einem Stall, in dem diese "Rasse" gezüchtet wurde. Mittlerweile gibt´s da auch einen Zuchtverband oder so was ähnliches hier bei uns. Wie offiziell das ist, kann ich nicht sagen. Ich muss zugeben, dass mir die Pferdezucht schon immer undurchschaubar war mit ihrer Methode, einfach mal Mixe zu züchten und dann eine neue "Rasse" daraus zu kreieren :-e

Man sagt den Mischungen teilweise nach, das sie das Temperament des Arabers mit den Muskelbergen des Quarters vereinigen und dass da einige sehr durchgeknallte Exemplare bei raus gekommen sind. Ob das wirklich so ist, keine Ahnung :nix:
Was ich aber bestätigen kann, ist, dass es recht viele davon gibt, die die Muskelberge des Quarters auf den dünnen Beinchen und Hüfchen des Arabers durch die Gegend schleppen und das kann logischerweise nicht gut gehen. Würde ich mich also für so eine Mischung interessieren, dann wär das für mich eines der wichtigsten Dinge überhaupt, dass die Beine und Hufe zum Rest des Körpers passen und das dürfte eher schwer zu finden sein.
"Ich habe es noch nie getan, darum glaube ich, dass ich es kann." Pipi Langstrumpf

Benutzeravatar
brexi
Pegasus
Beiträge: 11132
Registriert: Mo 3. Sep 2012, 17:25

Re: Quarabs

Beitragvon brexi » Di 27. Mai 2014, 20:25

Aus einem anderen Forum kenne ich eine die mehrere reitet/besitzt. Alles durch die Bank weg tolle Pferde, aber alle western geritten. Wie weit sie sich dressurmäßig eignen :nix:
Aber charakterlich einwandfrei.
Aber jeder erbärmliche Tropf, der nichts in der Welt hat, darauf er stolz sein könnte, ergreift das letzte Mittel, auf die Nation, der er gerade angehört, stolz zu sein....
Arthur Schopenhauer

Benutzeravatar
Berry
Sportpferd
Beiträge: 1432
Registriert: Di 15. Mai 2012, 17:01
Wohnort: Oberpfalz

Re: Quarabs

Beitragvon Berry » Di 27. Mai 2014, 20:38

Quarabs sind ganz tolle Pferde! Ich kenne einige, die sind ein Traum. O.k., es gibt sicher auch "durchgeknallte" Exemplare, wie auch bei den Arabo-Haflingern, das Temperament ist eben verschieden, aber meistens "mischt" es sich prima und die Quarabs haben die Coolness und Kraft vom Quarter und die Eleganz und Ausdauer vom Araber.

Hier gibts ein paar Infos: http://www.quarab.de/Test/QuarabzuchtStart.htm

Hat nicht SueAnna hier einen Quarab?
Ursprünglich eigenen Sinn lass dir nicht rauben! Woran die Menge glaubt, ist leicht zu glauben.
Wolfgang von Goethe aus: Zahme Xenien

Benutzeravatar
Sheitana
Zentaur
Beiträge: 23373
Registriert: Di 15. Mai 2012, 08:07
Wohnort: Rheinbach
Kontaktdaten:

Re: Quarabs

Beitragvon Sheitana » Mi 28. Mai 2014, 07:32

Ich würde glaube ich wenn nach einem F1-Mix Ausschau halten, also direkt QH x Araber, da ist die Chance eigentlich groß, dass was anständiges bei rum kommen sollte.
Ansonsten weiß ich nicht, was ich davon halten soll. Eine Rasse zu erfinden ist nicht so einfach damit getan zwei Rassen miteinander zu kreuzen. Schaut man sich z.B. die Aegidienberger an weiß man, was da für ein Aufwand hinter steckt und wieviel Ausschuss es sicher gab.

Benutzeravatar
Shieldmaiden
Pegasus
Beiträge: 11658
Registriert: Di 15. Mai 2012, 08:52
Wohnort: England

Re: Quarabs

Beitragvon Shieldmaiden » Mi 28. Mai 2014, 08:56

Dann bin ich ja mal gespannt.

Ich suche ja noch nicht offiziell, aber mir ist ein PFerd 'untergekommen', das ausnahmsweise mal gut aufgezogen wurde. Soll heissen - in einer herde gemischten alters mit weiteren babies ebenso wie aelteren Pferden (ob der hengst dabei steht, glaub ich nicht, sie haben den auch aber ich vermute mal er lebt getrennt, weiss es aber nicht genau).

Die besi ist barhufbearbeiterin udn macht so ein bischen was von allem, unter anderem PK zuschauerin und nennt sich irgendwas mit 'holistic sowieso'. Die PFerde bekommen fast ausschliesslich rauhfutter welches sie selber herstellen und jedes jahr zur analyse schicken und dann entsprechend der analyse mineralfutter zufuettern. Ob das so funktioniert, weiss ich nicht, aber auf alle faelle 100x besser als was sonst so in die jungpferde reingekippt wird.

Die Pferde leben in kleinen herden mit racetrack bis auf 2 der anderen babies und ein paar aeltere, die mehr brauchen. Also sie haben die 'fettis' auf racetrack + heu + mifu und die schlanken und die beiden WB babies auf etwas fetteren weiden, weil die wohl mehr brauchen. So entstehen zwei gemischte herden. Klingt jedenfalls alles sehr schoen.

Die kleinen haben bisher auch noch nichts gemacht ausser fohlen ABC, soll heissen hufe geben und bearbeiten, TA und ich glaub das war's, aber ganz sicher bin ich nicht.

Ihre Mama ist ein Quarab (die mama ist auch dort) und daher war ich stutzig, die rasse ist mir so ziemlich unbekannt. Papa ist ein lipi hengst, den man ebenfalls dort bewundern kann.

Jedenfalls wurde ich neugierig, weil ich quarab so halt nicht kenne :nix: Bin sehr gespannt auf die DAme. Die kleine 'pirouetta' wie sie heisst sieht wohl eher nicht wie der papa aus finde ich, eher wie ein VB baby haette ich so gesagt...
Man kann sich niemals auf ein Pferd verlassen das durch Furcht trainiert wurde, es wird immer etwas geben dass es mehr fuerchtet als Dich. Vertraut es Dir hingegen, wird es Dich um hilfe bitten wenn es etwas fuerchtet." Antoine de Pluvinel

Benutzeravatar
A.Z.
Zentaur
Beiträge: 29224
Registriert: Di 15. Mai 2012, 10:43

Re: Quarabs

Beitragvon A.Z. » Mi 28. Mai 2014, 09:50

Ich bin einige Jahre zu einer Trainerin gefahren, die Quarter + Araber mixte - Quarter-Vater x polnischer Araber Mutter.

Einen dieser Quarabs durfte ich mal eine Woche reiten und muss sagen, der war sehr angenehm. Fein, aber auch anspruchsvoll was die Hilfen anging.
Also irgendwie rumbollern und der macht schon, war nicht.

Ich musste genau wissen, was ich wollte und es auch wirklich wollen. Halbherzigkeiten hat er sofort durchschaut.

Im Gelände war er nervenstark.

Den hätt ich ehrlich gesagt am liebsten mit heim genommen.
Viele Grüße Angela

Oh Großer Geist, hilf mir, nie über einen anderen Menschen zu urteilen, bevor ich nicht zwei Wochen lang in seinen Mokassins gelaufen bin. (Lachender Fuchs, Sioux-Häuptling)

In memoriam
Traber(bilder)geschichten

Benutzeravatar
Shieldmaiden
Pegasus
Beiträge: 11658
Registriert: Di 15. Mai 2012, 08:52
Wohnort: England

Re: Quarabs

Beitragvon Shieldmaiden » Mi 28. Mai 2014, 10:57

das klingt wirklich alles sehr positiv - und ich muss sagen, ich hab auch viel positives im netz gelesen zu der 'rasse', wenn man sie denn so nennen kann.

Ich bin sehr gespannt.
Man kann sich niemals auf ein Pferd verlassen das durch Furcht trainiert wurde, es wird immer etwas geben dass es mehr fuerchtet als Dich. Vertraut es Dir hingegen, wird es Dich um hilfe bitten wenn es etwas fuerchtet." Antoine de Pluvinel

Benutzeravatar
Keshia
Pegasus
Beiträge: 10871
Registriert: Fr 15. Feb 2013, 10:27
Wohnort: Oberbayern

Re: Quarabs

Beitragvon Keshia » Mi 28. Mai 2014, 11:37

Habe in deinem TB ja schonmal geschrieben, daß ich einmal Gelegenheit hatte, einen jungen Quarab im Gelände zu reiten. Nervenstark war er auf jeden Fall. Und das kenne ich sowohl von den Quartern als auch von den Arabern.
Das Problem mit den zu kleinen Hufen haben die Quarter zum Teil auch ohne daß Araber eingekreuzt wurde. Wenn ich daran denke, wie "groß" Smarties Hufe waren - für seinen Körper auf jeden Fall zu klein.
Der Quarab, den ich geritten bin, hatte vom Körperbau mehr vom Araber, er war aber auch 75% Araber und 25% Quarter.
Der späte Wurm entgeht dem Vogel.

"Wenn Du meinst, daß das Abenteuer gefährlich ist, probier's mal mit Routine. Die ist tödlich."
(Paolo Coelho)

Leni Müller sucht das Glück
:animals-cow:


www.pferde-lehren.de

Praktikum CR und TTEAM in der Schweiz

Benutzeravatar
Berry
Sportpferd
Beiträge: 1432
Registriert: Di 15. Mai 2012, 17:01
Wohnort: Oberpfalz

Re: Quarabs

Beitragvon Berry » Mi 28. Mai 2014, 11:52

Ich glaube auch nicht, dass kleine Hufe vom Araber kommen. Mein Araber hat größere Hufe als die Quarter meiner Bekannten...
Ursprünglich eigenen Sinn lass dir nicht rauben! Woran die Menge glaubt, ist leicht zu glauben.
Wolfgang von Goethe aus: Zahme Xenien


Zurück zu „Rasserunden“



Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast