Westernpferde - Quarter, Paint, Appi

Moderator: Sheitana

Benutzeravatar
Veilchen
Sportpferd
Beiträge: 1726
Registriert: Fr 18. Mai 2012, 19:24
Kontaktdaten:

Re: Westernpferde - Quarter, Paint, Appi

Beitragvon Veilchen » Mi 9. Jul 2014, 12:32

Oh ist das obere Fohlen hübsch. :herzi:
Liebe Grüße vom Veilchen

Es ist, wie es ist. :giraffe:

Benutzeravatar
feendrache
Administrator
Beiträge: 6623
Registriert: Mo 14. Mai 2012, 21:54
Wohnort: Rheinbach
Kontaktdaten:

Re: Westernpferde - Quarter, Paint, Appi

Beitragvon feendrache » Mi 9. Jul 2014, 14:01

Habe mal einen Vergleich der Entwicklung von Phoebe gemacht (oberes Foto)
Dateianhänge
phoebe_vergleich_5.png

Benutzeravatar
umamulher
Schulpferd
Beiträge: 710
Registriert: Di 5. Jun 2012, 14:19
Wohnort: 63654

Re: Westernpferde - Quarter, Paint, Appi

Beitragvon umamulher » Do 10. Jul 2014, 11:22

Sheitana hat geschrieben:Kommt ganz drauf an. Je nach Anpaarung zwischen 0 und 50%

Die Mama von dem Fuchs ist 100% Farbvererber, heißt "bunt" wird das Pferd auf jeden Fall. Nicht immer mit soviel weiß, aber es bekommt zumindest die Appaloosamerkmale, also das Menschenauge, die gestreiften Hufe und das bunte Maul.

Bei der Braunen war die Chance auf einfarbig sogar relativ groß. Sie selbst gibt Farbe zu 50% weiter und dann ist es nochmal fraglich, ob sie nochmal das Gen für so bunt mit weiter gibt. Der Papa war einfarbig.
Also die Chance auf einfarbig bzw. nur Characteristics war sehr sehr hoch.
Die Kleine ist echt ein Lottogewinn. Tief dunkel braun, bunt UND Stute, dazu noch eine excellente Abstammung, super lieber Charakter und auch das Gebäude ist - was man in dem Alter erkennen kann - sehr vielversprechend.

Aber ansonsten gilt auch bei den Appis: Ein gutes Pferd hat niemals die falsche Farbe.

Klar freut man sich umso mehr, wenn die Fohlen bunt werden, aber das ist - zumindest für uns - letztlich nur das I-Tüpfelchen. Vorwiegend sind andere Dinge wichtig.
Dennoch, wenn man entsprechend die Elterntiere auswählt sind die Chancen auf Farbe gegeben ohne, dass es gesundheitliche Beeinträchtigungen geben würde.
Klar hat ein gutes Pferd keine Farbe ;) Aber wenn man Pferde zum Verkauf züchtet ist das schon ein Kriterium.

Ansonsten Danke für die ausführliche Erklärung
LG Christa

Urteile nie über einen Fremden bevor Du nicht 1000 Schritte in seinen Mokassin getan hast

Abendsonne

Re: Westernpferde - Quarter, Paint, Appi

Beitragvon Abendsonne » Di 12. Aug 2014, 20:49

Hi. Ich habe eine reinrassige Quarterstute, da ist Doc Tom Tucker mit drin und sie ist eine vom alten Schlag. Keine auf Sport gezüchtete Stute, sondern noch richtig bullig.
Im Moment habe ich leider kein Foto (...), aber kann sie ja so umschreiben.
Sie ist 25 Jahre alt, hat ihren Teil mitgemacht und rassetypische Probleme... Ist Flottheit im Gelände rassetypisch für Quarters?
Ansonsten war sie früher Turnierpferd und Schenkelflüchter, inkl. halt ihrer Rennerei im Gelände.
Ich habe sie am Platz geritten, gymnastiziert halt und sind im Gelände unterwegs.
Trotzdem dass sie am langen Zügel auf Kandare geritten wurde, habe ich sie problemlos auf Trense umstellen können. Schenkelkontakt ist wieder gut möglich und ich kann sie in Anlehnung reiten.

Ich bemühe mich mal um ein Foto von ihr.

Benutzeravatar
Sheitana
Zentaur
Beiträge: 24729
Registriert: Di 15. Mai 2012, 08:07
Wohnort: Rheinbach
Kontaktdaten:

Re: Westernpferde - Quarter, Paint, Appi

Beitragvon Sheitana » Mi 13. Aug 2014, 07:40

Was meinst du mit Flottheit?

Wir haben ja nun Appis mit mehr oder weniger Quarteranteil. Klar gehts auch im Gelände gerne mal flott :-D , aber nie im Sinne von Hektik oder unfreiwilliger Rennerei. Nach den Galopps gehts immer am langen Zügel weiter.

Abendsonne

Re: Westernpferde - Quarter, Paint, Appi

Beitragvon Abendsonne » Do 14. Aug 2014, 10:35

Rennerei! Eindeutig mein ich diese Rennerei!
Kommt nicht auf die Rasse an, eher auf den Umgang. Man kann das gutmütigste Pferd zum Raser erziehen.

Benutzeravatar
Sheitana
Zentaur
Beiträge: 24729
Registriert: Di 15. Mai 2012, 08:07
Wohnort: Rheinbach
Kontaktdaten:

Re: Westernpferde - Quarter, Paint, Appi

Beitragvon Sheitana » Do 14. Aug 2014, 10:37

Jetzt habe ich erst verstanden, dass das von dir eine rhetorische Frage war :patsch: :oops:

Benutzeravatar
SueAnna
Nachwuchspferd
Beiträge: 345
Registriert: Fr 7. Sep 2012, 21:46

Re: Westernpferde - Quarter, Paint, Appi

Beitragvon SueAnna » Fr 3. Okt 2014, 15:51

Hallo liebe Westernfreunde :)

Na wie geht's euch und euren Pferden? Meiner Stute und mir geht's sehr gut. Wir sind fleißig am Arbeiten :D

Bild

lg Steffi

Benutzeravatar
Der Muckel
Schulpferd
Beiträge: 960
Registriert: Fr 23. Nov 2012, 18:10
Wohnort: im Münsterland

Re: Westernpferde - Quarter, Paint, Appi

Beitragvon Der Muckel » Sa 25. Jul 2015, 21:52

Bild

Das sind unsere Jährlingsstuten von 2014. Abby (Quarter-Mix, liegend) und Grace sind Halbschwestern. Abby ist bei uns auf die Welt gekommen.

Ihr Vater war HH Silvermoon Cody. Leider lebt Silver nicht mehr. Er hatte einen Unfall beim Decken und ist aufgrund einer daraus reslutierenden Blutvergiftung verstorben.
Bild


Grace's Mutter hat bekannte Quarter Hengste in der Abstammung, z. B. Hollywood Jac, Smart Chic Olena und Leo http://www.allbreedpedigree.com/smart+lil+image+w
Mein Tagebuch: Auf das Leben! Die Straße ist nicht immer eben...
Abby, Grace und Ruby - drei Schwestern entdecken die Welt
In Gedenken an mein Seelenpferd: Muckel *1998 - +08.05.2014


Zurück zu „Rasserunden“



Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast