Trakehner

Moderator: Sheitana

Benutzeravatar
Schnucke
Pegasus
Beiträge: 10482
Registriert: Di 15. Mai 2012, 10:12

Re: Trakehner

Beitragvon Schnucke » Di 25. Aug 2015, 21:15

Mit dem Atemgeräusch hätte der Herr W den niemals auf die HLP geschickt, wieso auch, denn damit dürfte er bei der Körung durchfallen, zumal da auch die Qualität fehlt siehe Fohlenbewertung.
Ich muß mal nachsehen wann das Zuchtjahr für Trakehner beginnt evtl zählen nämlich Novembergeborene nämlich schon zum nächsten Jahrgang. Außerdem muß KEIN Hengst mehr 3 jährig auf die HLP, vor allem scheint er ja nicht gekört zu sein :nix:

Mir erschließt sich die ganze Geschichte nicht so ganz.
Denn entweder hat der Kerl Qualität, dann wär der auch wenn er beim Anreiten Schwierigkeiten macht nicht günstig zum Händler gegangen, denn dann hat der Herr W. genug Zeit,Geld und gute Fachleute an der Hand um das zu ändern, dann wär er aber jetzt mit 5 Jahren nicht bei euch am Stall. Es wär ja noch nix aus der Zeit, wenn Herr W. sieht das IST einer dann kämpft er fürs Pferd.
Oder der böse Züchter war schon gar nicht mehr Besitzer und irgendwer hatte den Traum vom eigenen Trakehnerhengst der sich einfach schnell ausgeträumt hat.
Oder die Story stimmt nur halb, das Tier wurde nicht angeritten, sondern war einfach Ausschuß, deshalb billig usw. solche Pferde müssen bei Herrn W. oftmals schnell weg. Wenn das Tier etwas schwierig ist packt man dann halt als Händler ne Geschichte vom ach so bösen Züchter drumrum, man muß ja erklären wieso der Kerl nicht so gaaanz einfach ist.
Keine Stunde im Leben, die man im Sattel verbringt, ist Verloren (Sir Winston Churchill)

Form und Farbe

Benutzeravatar
b.e.a.s.t
Einhorn
Beiträge: 6986
Registriert: Mi 23. Mai 2012, 10:59
Wohnort: 19258 Besitz

Re: Trakehner

Beitragvon b.e.a.s.t » Di 25. Aug 2015, 21:28

In welchem Alter werden die denn gekört? Vielleicht hat er sich auch da so angestellt, ich kann nur sagen was mir von der Besi gesagt wurde und von der Händlerin :?:

Die hat ihn mit 2,5 abgekauft, noch als Hengst, angeritten bei der Besi wurde er mit 4 nach der Kastration.

Ich kenn den Züchter nicht, kenn mich mit der Rasse auch nicht aus, kann nur sagen was mir erzählt wurde. Ich hab mich in die Geschichte auch nicht reingesteigert, bin ja nur die Stallbesi und schaufel nur die Äppel vom Trakki weg.

Hoffe sie finden für ihn noch einen netten Besitzer, mein Pferd wäre es nicht.

@ sunday, Spar dir deine Kommentare einfach und lies über meine Postings drüber, werde aber deine Anschuldigung gerne weiter geben.
Unser Tagebuch

Cowgirl up
viewtopic.php?f=14&t=10019
Wenn Du das Seil entfernst, bleibt nur eins ... die Wahrheit, Pat Parelli


http://kastanienhof.weebly.com

Benutzeravatar
Schnucke
Pegasus
Beiträge: 10482
Registriert: Di 15. Mai 2012, 10:12

Re: Trakehner

Beitragvon Schnucke » Di 25. Aug 2015, 22:15

Also auf der Homepage vom Gestüt steht Corben als verunglückt drin, also echt alles sehr seltsam.
Keine Stunde im Leben, die man im Sattel verbringt, ist Verloren (Sir Winston Churchill)

Form und Farbe

Benutzeravatar
b.e.a.s.t
Einhorn
Beiträge: 6986
Registriert: Mi 23. Mai 2012, 10:59
Wohnort: 19258 Besitz

Re: Trakehner

Beitragvon b.e.a.s.t » Di 25. Aug 2015, 22:20

Verunglückt :-/ das ist ja merkwürdig. Mit tut er leid, bisher haben sich nur Reitschulbetriebe für ihn interessiert.
Unser Tagebuch

Cowgirl up
viewtopic.php?f=14&t=10019
Wenn Du das Seil entfernst, bleibt nur eins ... die Wahrheit, Pat Parelli


http://kastanienhof.weebly.com

Benutzeravatar
Schnucke
Pegasus
Beiträge: 10482
Registriert: Di 15. Mai 2012, 10:12

Re: Trakehner

Beitragvon Schnucke » Di 25. Aug 2015, 22:48

Also ich hab jetzt mal ein bisschen gesucht. Seine Mutter hat immer späte Fohlen, 2009 ein Stutfohlen, dann 2010 Corben dann 2011 wieder eine Stutfohlen.
Er war gemeldet für die Vorauswahlreise zum Hengstmarkt 2013 (Trakehnerkörung) , da gehen 2,5 jährige hin also Jahrgang 2011, Corben wurde also dem nächsten Jahrgang zugerechnet, somit war er älter als der Rest. Wann er dann wieso zu der Händlerin kam :nix: . Zumindest wurde von ihm nix verlangt was seine Jahrgangskollegen 2011 nicht auch geschafft haben.

Ich glaub der ist ein richtig nettes Pferdchen für den richtigen Menschen. Wieso er ein Fall fürs Vetamt gewesen sein soll, weiß ich nicht die Bilder beim Züchter zeigen ein propperes Jungpferd auf der Koppel gut im Lack stehend, gut bemuskelt.

http://www.schralling.de/hengstaufzucht.php

Was zwischen diesen Bildern eines jungen Wilden und der Händlerin lag ist dann halt die Frage.
Keine Stunde im Leben, die man im Sattel verbringt, ist Verloren (Sir Winston Churchill)

Form und Farbe

Benutzeravatar
b.e.a.s.t
Einhorn
Beiträge: 6986
Registriert: Mi 23. Mai 2012, 10:59
Wohnort: 19258 Besitz

Re: Trakehner

Beitragvon b.e.a.s.t » Di 25. Aug 2015, 23:07

Schnucke das ist ja super interessant, allerdings ist das "verunglückt" wirklich komisch.

Ich sehe die Händlerin unregelmäßig und werde sie nochmal fragen was unklar ist.

Corben ist jedenfalls ein ganz hübscher, leistungsbereiter, im Handling nicht ganz einfacher Zeitgenosse.

Wenn er aus einer Leistungslinie ist, wäre jemand ambitioniertes wirklich gut. Springen tut er jedenfalls gerne.

Das er ein angeblich Fall für das Vetamt war, liegt an einer persönlichen Unsympatie von Sunday zu Corbens vorheriger Stallbesitzerin, ich erlaube mir da kein Urteil, er war recht schlank als er kam, mir lieber als fett gefüttert. Corben ist auch eher unruhig und hibbelig und eher schwerfuttrig. Momentan schaut er gut aus, aber ich fütter Heu ad lib.
Unser Tagebuch

Cowgirl up
viewtopic.php?f=14&t=10019
Wenn Du das Seil entfernst, bleibt nur eins ... die Wahrheit, Pat Parelli


http://kastanienhof.weebly.com

Benutzeravatar
Sheitana
Zentaur
Beiträge: 24718
Registriert: Di 15. Mai 2012, 08:07
Wohnort: Rheinbach
Kontaktdaten:

Re: Trakehner

Beitragvon Sheitana » Mi 26. Aug 2015, 07:38

Tut mir bitte den Gefallen und klärt eure privaten Differenzen per Pn. ;)

Benutzeravatar
Shieldmaiden
Pegasus
Beiträge: 11658
Registriert: Di 15. Mai 2012, 08:52
Wohnort: England

Re: Trakehner

Beitragvon Shieldmaiden » Mi 26. Aug 2015, 08:01

hui, hier geht's ja zur sache :-?

Also er wurde definitiv als Jahrgang 2011 gezaehlt, denn dort erscheint er ja auch auf deren webseite:

http://www.schralling.de/fohlenbrennen2011.php

Ich find ihn nach wie vor nett - Cate, die stute hat aber schon ein fohlen gehabt, das waer fuer mich eher ein 'no-go' :shy: (einfach zu viel bloede erfahrungen mit verzogenem becken, ueberdehnter muskulatur im bauch bereich usw - und das nur beim reiter :kaffeeprust: ) - nee, im ernst. Zuchtstute wuerd ich nicht machen :nix:
Ich mag den, der ist mein beuteschema, und hibbelig und so macht mir eher nix aus.

Wenn er naechstes fruehjahr noch da ist beast, dann meld dich mal. Turnierpferd wuerde er bei mir nicht werden, aber - ehm - ich bin ja schon ein bischen 'leistungsreiter' und eine Aufgabe und Foerderung haette er zumindest zu genuege. Und ein pferd das gut springt waer ja auch richtig was fuer mich, denn springen kann ich eher nicht. Weiss nicht, ob das logisch klingt :kicher: - ich springe gerne, aber, so wie mit pip, war es super ein pferd mit veranlagung zu haben das mir ein bischen helfen kann bzw dem ich nicht zu viel helfen muss...

(und das imperio fohlen auf derselben seite :love: was fuer ein gesichtchen :love: )

Mit dem leider verunglueckt allerdings...

ich kann ja mal eine hypothese aufstellen die wir leider mal bei uns hatten. Wir hatten im stall einen haendler der die pferde abholte die 'in die wurst' sollten wie man sagte :seufz:

Es stellte sich spaeter heraus dass er die nicht, wie vereinbart, zum bolzenschuss brachte, sondern sie ganz dreist weiterverkaufte, nachdem er sie ein wenig medizinisch versorgt hatte...

Man weiss nie, was passiert ist. Aber wenn der Corben verunglueckt war - das ist ja sehr seltsam ... (jetzt bin ich neugierig :lol: )
Man kann sich niemals auf ein Pferd verlassen das durch Furcht trainiert wurde, es wird immer etwas geben dass es mehr fuerchtet als Dich. Vertraut es Dir hingegen, wird es Dich um hilfe bitten wenn es etwas fuerchtet." Antoine de Pluvinel

Benutzeravatar
b.e.a.s.t
Einhorn
Beiträge: 6986
Registriert: Mi 23. Mai 2012, 10:59
Wohnort: 19258 Besitz

Re: Trakehner

Beitragvon b.e.a.s.t » Mi 26. Aug 2015, 08:37

Shieldmaiden, so wie es aussieht wird sie ihn nicht noch günstiger hergeben wollen, jetzt kommt er auf eine Weide und wird dort über Winter stehen, bis die Besi ihr Kind bekommen hat, dh. die Chance das er nächstes Frühjahr noch steht, ist relativ groß.

Zwischen mager und Vetamt gibt es große Unterschiede :mrgreen: jedenfalls in meiner Welt.

Gestern wurde er wieder geritten und über Cavalettis gesprungen, das macht er mit Begeisterung. TA Vermutet das Atemgeräusch würde evt. von einem Zäpfchen in der Luftröhre kommen, müsste man eine Bronchoskopie machen, denn bei der AKU war ich dabei, da wurde er 30 Minuten im Trab und Galopp longiert und seine Werte waren normal nach der vorgegebenen Zeit.

Momentan wird er von einer 17 jährigem geritten, die ihn super reitet und keine Angst hat, bei ihr macht er keinen Blödsinn und läuft schön
Unser Tagebuch

Cowgirl up
viewtopic.php?f=14&t=10019
Wenn Du das Seil entfernst, bleibt nur eins ... die Wahrheit, Pat Parelli


http://kastanienhof.weebly.com

Benutzeravatar
Shieldmaiden
Pegasus
Beiträge: 11658
Registriert: Di 15. Mai 2012, 08:52
Wohnort: England

Re: Trakehner

Beitragvon Shieldmaiden » Mi 26. Aug 2015, 08:43

Na ja, vielleicht errinnert er mich auch einfach an pip... :shy: Vielleicht ein bischen zu viel.

und cate :tuete: du meintest corinthe :patsch:
Man kann sich niemals auf ein Pferd verlassen das durch Furcht trainiert wurde, es wird immer etwas geben dass es mehr fuerchtet als Dich. Vertraut es Dir hingegen, wird es Dich um hilfe bitten wenn es etwas fuerchtet." Antoine de Pluvinel


Zurück zu „Rasserunden“



Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast