Puschel gern gesehen - Tinker & Co.

Moderator: Sheitana

Benutzeravatar
kolyma
Lehrpferd
Beiträge: 2645
Registriert: Fr 7. Sep 2012, 23:13
Wohnort: Baden-Württemberg

Re: Puschel gern gesehen - Tinker & Co.

Beitragvon kolyma » Mi 9. Sep 2015, 11:45

Also ich würde nix ans Pferd schmieren, wenns nicht absolut notwendig ist. Erfahrungsgemäß reagieren Tinker sehr sensibel mit der Haut. Hatte vor längerem den Schweif gewaschen und hatte danach total schuppige Haut - trotz Babyshampoo.

Habe mit der Zeit lernen müssen, dass man hier sehr vorsichtig sein muss.

Wichtig für die Tinker-Haut ist vor allem eine gute Ernährung. Ein gutes Mineralfutter und viel, viel Bewegung. Solange das Immunsystem und der Stoffwechsel gut in Schuss sind, muss man sich hier keine Sorgen machen.
Bild Geduld ist die hohe Kunst sehr langsam wütend zu werden...:ohm2: :sofort:


"Besser wenig und das Wenige gut."Egon v. Neindorff

leidenschaftliche Pferdefotografie: https://www.facebook.com/melanie.viereckel.photography

Gentiana
Pegasus
Beiträge: 14137
Registriert: Fr 10. Apr 2015, 13:08
Wohnort: Sachsen

Re: Puschel gern gesehen - Tinker & Co.

Beitragvon Gentiana » Mi 9. Sep 2015, 12:04

Meiner zählt ja eher zu "& Co." als Kalti, hat aber eben auch Puschel :herzi:
Dass die "Schwereren" gerade mit Ernährung, usw. noch empfinglicher reagieren, mußte ich leider auch schon feststellen (wenn ich das so mit meinem WB vergleiche...). Von Mauke, Raspe über Milbenbefall bis zum halbnackigen Pferd hatten wir schon alles dabei :( - deshalb bin ich da auch so unsicher.
Ich hab vor, demnächst ein TB zu eröffnen. Vielleicht kannst du mir ja ab und an mal einen Tipp gegen, wenn ich da mal wieder "auf dem Schlauch stehe", würd mich freuen.

Benutzeravatar
Schattenstern
Sportpferd
Beiträge: 1940
Registriert: Di 15. Mai 2012, 20:06

Re: Puschel gern gesehen - Tinker & Co.

Beitragvon Schattenstern » Di 15. Sep 2015, 11:48

Zur Puschelpflege: Ich massiere die Puscheln und die Haut darunter gerne mit Babyöl. So alle zwei Wochen, im Winter manchmal öfter.
Das ist super vorbeugend gegen Milben, hält die Haut schön elastisch und verhindert, dass zu viel Dreck an den Puscheln hängen bleibt. Dafür muss man das Öl aber auf die sauberen und trockenen Puscheln machen und dann dafür sorgen, dass alles einziehen kann, bevor wieder nass oder Sand ans Pony kommt. Ich gehe dann zum beispiel eine halbe Stunde auf Beton spazieren.

Georgi
Nachwuchspferd
Beiträge: 406
Registriert: So 16. Sep 2012, 22:40

Re: Puschel gern gesehen - Tinker & Co.

Beitragvon Georgi » Mo 28. Sep 2015, 19:02

@ Kolyma (und natürlich auch alle anderen) :

Ich habe gerade nachgelesen, was wir letztes Jahr zum Thema Scheren geschrieben haben.

Scherst du dieses Jahr wieder und warst du mit dem Schnitt vom letzten Jahr zufrieden oder machst du es jetzt anders ?

Ich möchte dieses Jahr nicht wieder so spät scheren (2014 war es schon Ende November, Ralleystreifen).

Ich möchte gern jetzt scheren, damit das Fell gut nachwächst. Mein Fellmonster schwitzt jetzt schon vom Stehen im Paddock und hat mehr Winterfell als die Großpferde bei uns im Offenstall ohne Decke im tiefsten Winter haben :lol:

Die Meinungen der anderen interessieren mich natürlich auch :-D

Benutzeravatar
kolyma
Lehrpferd
Beiträge: 2645
Registriert: Fr 7. Sep 2012, 23:13
Wohnort: Baden-Württemberg

Re: Puschel gern gesehen - Tinker & Co.

Beitragvon kolyma » Mo 28. Sep 2015, 21:05

Hallo Georgi,

ich schere erst im Oktober. Jetzt ist es eigentlich noch zu früh. Ich schere dieses Jahr den Untehals/Hals und die Brust, sowie ein Stück vom Bauch. Ich bin mir nicht sicher ob ich tatsächlich wieder nen Ralleystreifen schere. Den Hals werde ich auf alle Fälle scheren.

Ich habe letztes jahr eigentlich gute Erfahrungen damit gemacht. Als es wirklich richtig klirrend kalt war, war das Fell schon wieder gut nachgewachsen.
Bild Geduld ist die hohe Kunst sehr langsam wütend zu werden...:ohm2: :sofort:


"Besser wenig und das Wenige gut."Egon v. Neindorff

leidenschaftliche Pferdefotografie: https://www.facebook.com/melanie.viereckel.photography

Georgi
Nachwuchspferd
Beiträge: 406
Registriert: So 16. Sep 2012, 22:40

Re: Puschel gern gesehen - Tinker & Co.

Beitragvon Georgi » Do 1. Okt 2015, 17:05

@ Kolyma : Welche Gedanken treiben dich dazu, dieses Jahr keinen Ralleystreifen zu machen ?

Benutzeravatar
kolyma
Lehrpferd
Beiträge: 2645
Registriert: Fr 7. Sep 2012, 23:13
Wohnort: Baden-Württemberg

Re: Puschel gern gesehen - Tinker & Co.

Beitragvon kolyma » Do 1. Okt 2015, 20:07

Ja, ich weiß es noch nicht genau was ich mache... Hab ja noch zwei Wochen Bedenkzeit.
Vielleicht mach ich doch nen Ralleystreifen. Vielleicht schere ich aber auch nur Hals und Brust. Werd jetzt mal sehen wie das Schweißbild bei den nächsten Reitstunden ist und dann entscheiden.
Bild Geduld ist die hohe Kunst sehr langsam wütend zu werden...:ohm2: :sofort:


"Besser wenig und das Wenige gut."Egon v. Neindorff

leidenschaftliche Pferdefotografie: https://www.facebook.com/melanie.viereckel.photography

Georgi
Nachwuchspferd
Beiträge: 406
Registriert: So 16. Sep 2012, 22:40

Re: Puschel gern gesehen - Tinker & Co.

Beitragvon Georgi » Sa 10. Okt 2015, 00:54

Ah ok, ja ich werde es beim Hals und Brust belassen, klappt ganz gut denke ich.

Thema Kappzaum :

Was für Kappzäume benutzt ihr bei Tinkern mit größeren Köpfen ? Also typischen Tinkerköpfen ?

Benutzeravatar
Fionnlagh
Pegasus
Beiträge: 15065
Registriert: Di 15. Mai 2012, 11:37

Re: Puschel gern gesehen - Tinker & Co.

Beitragvon Fionnlagh » Sa 10. Okt 2015, 09:32

Nachdem ich gefühlte Tausende Kappzäume ausprobiert hab, hab ich schlussendlich kapituliert und mir den superteuren von Babette geholt. Der erste und bisher einzige, der wirklich passt und auch brauchbar ist. Wobei ich mir von diesem Geld vermutlich einen aus Leder maßanfertigen hätte lassen können und das in Zukunft auch tun würde. Das Biothane-Zeugs geht schnell kaputt, wenn man ein oralfixiertes Pferd hat, das nach allem hapst, was um den Mund rum hängt :roll:
"Ich habe es noch nie getan, darum glaube ich, dass ich es kann." Pipi Langstrumpf

ehem User

Re: Puschel gern gesehen - Tinker & Co.

Beitragvon ehem User » Sa 10. Okt 2015, 11:14

laura, meiner erfahrung nach hält leder das aber nicht besser aus.
ich mag es nur einfach viel lieber als biothane. ist der kappzaum von babette eigenltich genäht oder genietet?


Zurück zu „Rasserunden“



Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste