Puschel gern gesehen - Tinker & Co.

Moderator: Sheitana

Benutzeravatar
kolyma
Lehrpferd
Beiträge: 2645
Registriert: Fr 7. Sep 2012, 23:13
Wohnort: Baden-Württemberg

Re: Puschel gern gesehen - Tinker & Co.

Beitragvon kolyma » Sa 25. Jul 2015, 22:31

Na, wie gehts euren Puschels denn so?

Wenn man davon absieht, dass ich letzten Samstag total blöde von Nero gestürzt bin (mitten im Wald aus dem Galopp heraus...) und mir dabei den Knöchel echt blöd verletzt habe, gehts uns Bestens. Bin zwischenzeitlich auch wieder geritten, leider fand mein Knöchel das nicht so pralle. Also gibts jetzt erst mal ne Reitpause.

Wir haben von unserer Osteo regelmäßige Cavaletti-Arbeit aufgetragen bekommen und mittlerweile mächtig Spass daran.
Das geht auch ohne reiten.

Bild
Bild Geduld ist die hohe Kunst sehr langsam wütend zu werden...:ohm2: :sofort:


"Besser wenig und das Wenige gut."Egon v. Neindorff

leidenschaftliche Pferdefotografie: https://www.facebook.com/melanie.viereckel.photography

ehem User

Re: Puschel gern gesehen - Tinker & Co.

Beitragvon ehem User » Do 3. Sep 2015, 20:37

Ich hoffe deinem Knöchel gehts inzwischen besser?
Bin vor ein paar Wochen auch von Dino gefallen. War total blöd, aber diesmal zum Glück nur nen fetten blauen Fleck an der Hüfte. Nicht wie sonst eine Prellung :lol: Merke jetzt auch nichts mehr von.

Ansonsten läuft es soweit ganz gut, endlich wieder nen paar Kröten über die ich für Reitunterricht benutzen kann, das tut gut und man weiß wieder woran man arbeiten muss. Was weniger schön ist, ist das Ärgernis was wohl jeder kennt: Sattel passt nicht mehr richtig. Dino hat inzwischen zuviel Mukkies bekommen. Jetzt sind wir auf der Suche nach einer guten Lösung für uns, die auch bezahlbar ist. Uff. Hilft ja alles nichts ^^

Benutzeravatar
kolyma
Lehrpferd
Beiträge: 2645
Registriert: Fr 7. Sep 2012, 23:13
Wohnort: Baden-Württemberg

Re: Puschel gern gesehen - Tinker & Co.

Beitragvon kolyma » Do 3. Sep 2015, 20:41

Was hast du denn für einen Sattel?

Wir haben ja nen stinknormalen Dressursattel und der lässt sich wunderbar verändern.

Uns gehts soweit gut, mein Knöchel ist doch ne längere Geschichte, höchstwahrscheinlich ist doch ein Band gerissen.

Nero wird schon wieder ganz schwarz *gg*

Er darf jetzt hin und wieder mal als "Schulpferd" herhalten, wenn ich meiner Schwägerin auf ihm Sitzlongen-Unterricht gebe. Finde auch, dass er mords Spass dabei hat. Er ist auch sehr aufmerksam und lässt sich von ihr mittlerweile super angaloppieren oder durchparieren. Da merkt man mal wie fein er mittlerweile auf Hilfen reagiert.
Bild Geduld ist die hohe Kunst sehr langsam wütend zu werden...:ohm2: :sofort:


"Besser wenig und das Wenige gut."Egon v. Neindorff

leidenschaftliche Pferdefotografie: https://www.facebook.com/melanie.viereckel.photography

ehem User

Re: Puschel gern gesehen - Tinker & Co.

Beitragvon ehem User » Do 3. Sep 2015, 22:08

Nen Graßl Swingtree. Aber ich fürchte ich hab schon die maximale Kammerweite mit dem erreicht... Will auch weiterhin nen Westernsattel haben, hab Anfang der Woche nen Startrekk ausprobiert aber der war überhaupt nichts für mich. Leider :(

Das ist fies, gerade sowas ist ja echt langwierig, ich drück Daumen, dass es gut verheilt!

Ich finde es toll, wenn man immer wieder merkt, wie viel man sich schon erarbeitet hat und wie brav die Pferdchen werden. Wenn sie nicht gerade rumflegeln :lol:
Dino hat 2 Kinder als RB, die wechseln sich ab, haben 1x Reitunterricht. Sie haben zwar ein eigenes Pferd, aber die Reitstunde war dann geteilt. Hab gesagt sie können ja mal mit Dino probieren und wenns klappt kann man das ja weitermachen. Und es klappt, Dino findet die Kinder toll, ärgert sie zwar manchmal, aber ist echt brav mit denen. Da bin ich auch immer ganz stolz, dass er sich (meistens) gut benimmt.

Benutzeravatar
kolyma
Lehrpferd
Beiträge: 2645
Registriert: Fr 7. Sep 2012, 23:13
Wohnort: Baden-Württemberg

Re: Puschel gern gesehen - Tinker & Co.

Beitragvon kolyma » Sa 5. Sep 2015, 21:26

Waren heute bei unserem 3. Sternritt in Neros Laufbahn. Sind insgesamt (hin- und zurück) 24 Kilometer geritten und haben beim Geschicklichkeits-Trail sogar den 5. Platz gemacht *freu*

Mein Dicker wird wirklich immer professioneller...

Dennoch sind manche Übungen für kleine Frau auf großem Pferd einfach nicht gemacht :mrgreen:

Bild
Bild Geduld ist die hohe Kunst sehr langsam wütend zu werden...:ohm2: :sofort:


"Besser wenig und das Wenige gut."Egon v. Neindorff

leidenschaftliche Pferdefotografie: https://www.facebook.com/melanie.viereckel.photography

jella
Pegasus
Beiträge: 12785
Registriert: Mo 28. Mai 2012, 09:04

Re: Puschel gern gesehen - Tinker & Co.

Beitragvon jella » So 6. Sep 2015, 21:04

:lol: :lol:

ist ja fies, die Ponyreiter sind im Vorteil!

Benutzeravatar
kolyma
Lehrpferd
Beiträge: 2645
Registriert: Fr 7. Sep 2012, 23:13
Wohnort: Baden-Württemberg

Re: Puschel gern gesehen - Tinker & Co.

Beitragvon kolyma » So 6. Sep 2015, 21:15

stimmt. Fands aber irgendwie cool, wie gelassen Nero bei so nem Quatsch stehen bleibt. Man muss ja bedenken, dass er höchst aufgeregt war (man siehts vielleicht an der angespannten Haltung), weil er von da aus seine beiden Mitreiter nicht mehr sehen konnte. Er hat auch die ganze Zeit geplärrt als würde ihm jemand ans Leder wollen.

Aber wenn ich sag "steh", dann wird das niemals in Frage gestellt. Dann steht man - schreit wie am Spieß - aber man steht...

Hab da auch ganz andere Kandidaten gesehen, die ihre Besitzer umgerempelt haben, versucht haben sich loszureißen oder keine Sekunde still stehen konnten. Da wird einem schon bewußt, was man an einer konsequenten Erziehung hat. Die Leute dort meinten dann: "das ist ja ein gelassener Kerl..."

Naja, er war das Gegenteil von "gelassen" - aber er ist wohlerzogen - und selbst in der Situation vergisst er seine Manieren nicht.


Wobei ich auch glaube, dass diese Dinge sein Anker sind. Wenn ich sage, "bleib stehen", dann weiß er trotz aller Aufregung was seine Aufgabe ist. Und diese Aufgabe ist ihm vertraut, daran kann er sich orientieren.
So ist es bei allem was er "kann". Sobald man was abfragt, was er schon mal geübt hat, entspannt er sich sichtlich...

Schon krass, wie sie oft ticken.


Sagt meine Bekannte Distanzreiterin auch. Die hat ein sehr blütiges Warmblut. Wenn die in einer Situation droht die Nerven zu verlieren, macht sie kurz drei, vier Übungen aus der Bodenarbeit, welche die Stute sicher beherrscht - danach hat sie sich wieder im Griff.
Bild Geduld ist die hohe Kunst sehr langsam wütend zu werden...:ohm2: :sofort:


"Besser wenig und das Wenige gut."Egon v. Neindorff

leidenschaftliche Pferdefotografie: https://www.facebook.com/melanie.viereckel.photography

Gentiana
Pegasus
Beiträge: 15935
Registriert: Fr 10. Apr 2015, 13:08
Wohnort: Sachsen

Re: Puschel gern gesehen - Tinker & Co.

Beitragvon Gentiana » Di 8. Sep 2015, 07:40

Hallo, ich hab da mal eine Frage an die erfahrenen Puschel-Besitzer (ich hoffe das paßt hier rein).
Pflegt ihr den Behang an den Füßen und die Haut darunter speziell mit irgendwas ?
Hab ja auch ein Pferd mit Puschel-Füßen und bürste den Behang regelmäßig aus, v. a. um die Schuppen da rauszubekommen. Die Haut finde ich in dem Bereich immer etwas trocken. Pferdchen hat keine Mauke (zu dem Thema habe ich hier im Forum viel gefunden). Mir geht es nur um die Pflege.

Benutzeravatar
kolyma
Lehrpferd
Beiträge: 2645
Registriert: Fr 7. Sep 2012, 23:13
Wohnort: Baden-Württemberg

Re: Puschel gern gesehen - Tinker & Co.

Beitragvon kolyma » Di 8. Sep 2015, 08:36

Also ich mache da nix dran. Ich bürste die Puschels ab und an gründlich aus (hier hat sich der Furmina*** auch als praktisch erwiesen), im Sommer wasche ich vielleicht mal mit nem Babyshampoo die Puschels. Hier ist es wichtig gründlich auszuspülen.

Wenn die Haut wirklich extrem trocken ist (also mehr als ein bisschen schuppig), mache ich nach der Wäsche ein bischen Bodylotion drauf. Aber nicht auf staubig/schmutzige Haut irgendwas drauf schmieren - da massiert man höchstens Staubpartikel in die Haut ein.
Bild Geduld ist die hohe Kunst sehr langsam wütend zu werden...:ohm2: :sofort:


"Besser wenig und das Wenige gut."Egon v. Neindorff

leidenschaftliche Pferdefotografie: https://www.facebook.com/melanie.viereckel.photography

Gentiana
Pegasus
Beiträge: 15935
Registriert: Fr 10. Apr 2015, 13:08
Wohnort: Sachsen

Re: Puschel gern gesehen - Tinker & Co.

Beitragvon Gentiana » Mi 9. Sep 2015, 08:02

Ok, danke. Dann ist auch hier sicher weniger mal wieder mehr...
Vielleicht finde ich ja für die Hautpflege da noch etwas, was gleichzeitig abschreckend auf Krabbelgetier (Milbe & Co.) wirkt und trotzdem gut verträglich ist.


Zurück zu „Rasserunden“



Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast