Isi-box!

Moderator: Sheitana

Benutzeravatar
Caro-Lina
Pegasus
Beiträge: 10675
Registriert: Di 15. Mai 2012, 09:53
Wohnort: Zu Hause im schönen Niedersachsen ;-)

Re: Isi-box!

Beitragvon Caro-Lina » Fr 15. Jun 2018, 22:24

Gentiana hat geschrieben:
Fr 15. Jun 2018, 18:00
:sigh: ...du solltest ein TB eröffnen....
:clap: :clap: :clap:
Viele Grüße von Caro-Lina
Hier geht's zum Dschungel :-)
---------------------------------------
Für immer bei mir:
Mein TB: Ein Hoffnungsfunke ist dabei! :herzi:

Benutzeravatar
Topsana
Schulpferd
Beiträge: 1167
Registriert: Fr 18. Mai 2012, 14:44

Re: Isi-box!

Beitragvon Topsana » So 17. Jun 2018, 14:29

Arabian hat geschrieben:
Fr 15. Jun 2018, 15:10

Ob meine Smilla tölten kann weiß ich noch nicht. Das werde ich dann mit meiner Zuhause RL mal testen wenn sie richtig fit ist.

Tölten die Isländer eigentlich oft auf der Weide oder gibt es welche die man nur unterm Reiter zum tölt bekommt. :lupe:
Das klingt toll bei euch! :klatschen:

Ich würde sagen, das kommt ganz auf das Pferd drauf an. Meine ist Naturtölter (sie findet, Trab wird überbewertet) und töltet auch auf der Weide. Aber (soweit ich weiß), gibt es auch Gangpferde, die nicht so einfach von alleine tölten.
Ich bin mal einen Paso Mix (4-Gänger) geritten, nachdem ich mit meiner Isländerin tölten gelernt hatte und dachte, kein Problem, den kann ich ja jetzt auch tölten.... Nix da. :tuete: :mrgreen:

Benutzeravatar
Hina_DK
Einhorn
Beiträge: 4801
Registriert: Mi 16. Mai 2012, 22:50
Wohnort: Dänemark

Re: Isi-box!

Beitragvon Hina_DK » So 17. Jun 2018, 15:26

Bin sehr gespannt, wie es bei Euch weiter geht :).

Also "richtige" Fünfgänger haben an sich so viel Tölt, dass man die meist auch auf der Weide tölten sieht, wenn auch vielleicht nicht immer. Wir haben aber z.B. einen genetischen Fünfgänger, der weit davon entfernt ist, auch praktisch einer zu sein. Rennpass würde der nie gehen, dazu fehlt dem nicht nur das Training, sondern auch der Kampfgeist und die Kraft. Er ist das Energiesparmodell schlechthin. Der trabt auch eigentlich nur auf der Weide. Dass der Tölt hat, darauf kommt man so nicht aber er hat durchaus viel Tölt, wenn es sein muss. Trab ist aber auch für Isländer die eigentlich leichtere Gangart.

Dann haben wir einen Fünfgänger, der bevorzugt, wenn es schnell gehen muss, eher den Galopp, als den Tölt oder Trab. Manchmal töltet oder trabt er aber auch auf der Weide aber selten.

Die anderen beiden Fünfgänger bevorzugen eigentlich immer den Tölt in jeder Lebenslage, traben aber auch sehr gut, nur nicht so ganz freiwillig, eher nur mit Reiter. Die vermeiden es lieber zu galoppieren und schmeißen dann eher den Rennpass an.

Ist halt immer sehr unterschiedlich.

Aber es gibt eben auch Viergänger, die genetisch die Genmutation, die sie die lateralen Gangarten laufen lassen, nur mischerbig haben. Bei Fünfgänger ist das ja reinerbig. Bei den Viergängern hat man dann schon noch reichlich Exemplare, die sich mit Tölt sehr schwer tun, auf der Weide oft gar nicht und unterm Reiter nur, wenn man sie sehr unter Spannung setzt und das ist dann eher nicht gerade pferdefreundlich, wird aber oft gemacht.

_______________________


Uns hatte es etwas erwischt, erst Reddi mit RAO, so dass er sogar mit Prednisolon behandelt werden musste und wir die Bande zeitig auf die Weide stellen sollten. Ich hatte da kein gutes Gefühl, wir haben immer erst Mitte/Ende Juni die Weidesaison eröffnet, weil die auch etwas mopsig sind. Diesmal also im Mai, dann die Trockenheit und prompt kam Gladur eines Morgens vollkommen steif und fühlig anmarschiert. Ohne Zweifel hatte der ne Hufrehe. TA kam blitzartig, gleich alle runter von der Weide, Gladur ein 10 x 10 Paddock mit dick Holzpelletstreu gebaut und ihn da eingeparkt. Josie hielt die ganze Zeit bei ihm Wache. Gadur hatte an allen Vieren Rehe, besonders stark an den Hinterhufen, bekam 5 Tage Metacam und war 8 Tage im Minipaddock und rannte dann wieder wie ein junger Gott rum, sprang und galoppierte, als sei nie was gewesen. Mittlerweile ist uns klar, das war nicht durch Insulinresistenz, der Verlauf (am 3. Tag ging er ja schon ganz klar) war typisch für eine Vergiftungsrehe. Wir haben mittlerweile aufgegeben zu rätseln, was der wie gefressen hat, wir haben nichts gefunden, was der Schlüssel sein könnte.
Viele Grüße
Hina

Probiers mal mit Gemütlichkeit

Benutzeravatar
lungomare
Pegasus
Beiträge: 14231
Registriert: Di 12. Jun 2012, 20:50
Wohnort: zw. KS und PB
Kontaktdaten:

Re: Isi-box!

Beitragvon lungomare » So 17. Jun 2018, 18:36

also ich hätte hier zwei eigenltich fünfgänger - die große töltet auf der wide eigentlich nie, war aber unterm reiter super easy zu tölten. die Kleine wurde wohl mal gesichtet am Anfang, trabt aber aktuell auch nur. mirist das recht, bei der sind beide Elter 5gänger, die wird genug tölt haben. zum Anreiten bräuchte ich den aber nciht. kann man irgendwann später unterm sattel dann mal gucken.
Choose being kind over being right and you'll be right most of the times.

NHC-Barhufpflege Schneider

Benutzeravatar
Sky4ever
Sportpferd
Beiträge: 1276
Registriert: Di 15. Mai 2012, 14:20
Wohnort: Holsteins Mitte

Re: Isi-box!

Beitragvon Sky4ever » Mo 18. Jun 2018, 08:43

Oh Hina, das tut mir Leid. :schulter:

Ich habe ja mit meinem Junior einen Isi, der beides vereint: RAO und Hufrehe (nicht aktuell, nur schon zweimal gehabt).

Da gibt es nur die Wahl zwischen Pest oder Cholera:
Ein RAO-Pferd sollst du möglichst auf die Weide stellen, weit weg von allem Staub, und niemals trockenes Heu füttern.
Ein Pferd mit Hufrehe sollst du natürlich nicht auf die Weide stellen, sondern am besten nur noch mit Heu versorgen.

*Haha* Finde den Fehler. :hahano:

Da wird die Stallsuche noch zu einer größeren Herausforderung, als sie es eh schon ist. :augenroll2:

Gute Besserung an deine Ponys. :gb:

:umaermel:

Benutzeravatar
Arabian
Nachwuchspferd
Beiträge: 561
Registriert: Fr 13. Jul 2012, 08:14

Re: Isi-box!

Beitragvon Arabian » Mo 18. Jun 2018, 11:36

[/quote]
Caro-Lina hat geschrieben:
Fr 15. Jun 2018, 22:24
Gentiana hat geschrieben:
Fr 15. Jun 2018, 18:00
:sigh: ...du solltest ein TB eröffnen....
:zahn: :-u :-n :daumen: ich habe ja meist zu wenig Zeit und Tagebuch war zwar schon immer mein Plan, aber wollte eigentlich von meinem Barocktinker mal von Beginn seiner "Karriere" oder unserer "Misere" (wie man es halt nennen mag) an schreiben, doch das wäre jetzt ein Rückblick von über 10 Jahren :shock: :? :-o
:shifty: Mal sehen oder ich fange jetzt einfach mal im Jetzt an :tuete: :schreiben:
Fängt schon bei der Titelauswahl an, grübel .... :lol:
:clap: :clap: :clap:
Topsana hat geschrieben: Das klingt toll bei euch! :klatschen:
Danke, ich hoffe es wird immer toller, schließlich träume ich mal wieder von tollen (unbeschwerten) Gelände und Wanderritten.
Doch dazu brauche ich noch mehr Vertrauen zum Pony. Frau wird Älter und Mut immer weniger. :cry: :ahhh:

Hina_DK hat geschrieben: Bin sehr gespannt, wie es bei Euch weiter geht :).

Ich auch. Gestern Abend habe ich dann die 2. Halbzeit (Fussball) sinnvoll genutzt und bin mit dem Pony auf dem Platz gegangen.
Diesmal Sidepull ausprobiert, :-d bisher würde ich meinen war es eine gute Idee. Außerdem hatte ich einen Halsriemen um den HAls gemacht und damit kann man auch sehr gut regulierend eingreifen, leichter Kontakt und Frau Isländer bleibt stehen :herzbrille:

_______________________

Uns hatte es etwas erwischt, erst Reddi mit RAO, so dass er sogar mit Prednisolon behandelt werden musste und wir die Bande zeitig auf die Weide stellen sollten. Ich hatte da kein gutes Gefühl, wir haben immer erst Mitte/Ende Juni die Weidesaison eröffnet, weil die auch etwas mopsig sind. Diesmal also im Mai, dann die Trockenheit und prompt kam Gladur eines Morgens vollkommen steif und fühlig anmarschiert. Ohne Zweifel hatte der ne Hufrehe. TA kam blitzartig, gleich alle runter von der Weide, Gladur ein 10 x 10 Paddock mit dick Holzpelletstreu gebaut und ihn da eingeparkt. Josie hielt die ganze Zeit bei ihm Wache. Gadur hatte an allen Vieren Rehe, besonders stark an den Hinterhufen, bekam 5 Tage Metacam und war 8 Tage im Minipaddock und rannte dann wieder wie ein junger Gott rum, sprang und galoppierte, als sei nie was gewesen. Mittlerweile ist uns klar, das war nicht durch Insulinresistenz, der Verlauf (am 3. Tag ging er ja schon ganz klar) war typisch für eine Vergiftungsrehe. Wir haben mittlerweile aufgegeben zu rätseln, was der wie gefressen hat, wir haben nichts gefunden, was der Schlüssel sein könnte.
Das ist ja mal richtig doof, doch ich glaube Vergiftungsrehe wäre mir auch lieber als Futterrehe, doch ich glaube vorsichtig bliebe ich trotzdem, denn wenn einmal erst der "Geist" geweckt. Ich bin froh, dass dieses JAhr alles vertrocknet am Halm und damit habe ich glaube eine Sorge weniger. Ich drücke euch die Daumen das es weiter bergauf geht
Sky4ever hat geschrieben: Oh Hina, das tut mir Leid. :schulter:

Ich habe ja mit meinem Junior einen Isi, der beides vereint: RAO und Hufrehe (nicht aktuell, nur schon zweimal gehabt).

Da gibt es nur die Wahl zwischen Pest oder Cholera:
Ein RAO-Pferd sollst du möglichst auf die Weide stellen, weit weg von allem Staub, und niemals trockenes Heu füttern.
Ein Pferd mit Hufrehe sollst du natürlich nicht auf die Weide stellen, sondern am besten nur noch mit Heu versorgen.

*Haha* Finde den Fehler. :hahano:

Da wird die Stallsuche noch zu einer größeren Herausforderung, als sie es eh schon ist. :augenroll2:

Gute Besserung an deine Ponys. :gb:

:umaermel:
Das braucht ja auch kein Mensch :wall:
Was ist RAO :nix: kann mit der Abkürzuing nichts anfangen. Ich vermute irgendwas Lungen- Hustenartiges.
Habe gesehen das du einen Stall suchst, bin zwar in der weitläufigen Gegend aber für Stall doch zu weit


Und Fünfgänger hat mir meine RL geraten zu kaufen, da wäre es halt meist am einfachsten mit dem Tölt.
Aber als ich Pony gesehen habe und sie mir so gut gefallen hat, da war mir die Gangveranlagung ziemlich egal und der Verkäufer hat bei den Aussagen auch nichts richtig gesagt :nevermind: . Ab und an sieht es ein wenig nach Gangsalat aus wenn sie in den Stall gelaufen kommt.
Ich habe leider noch kein Töltsicheres Auge :lol: . Galopp sieht auch sehr nett aus und ihr Trab ist auf jeden Fall sehr bequem, leicht traben finde ich etwas schwieriger komme nicht so gut mit der schnelleren Fussfolge klar :tuete:. Habe ich aber auf den Reitschulisländer auch ab und zu.
Im Falle eines Falles ist richtig fallen alles !

Benutzeravatar
Arabian
Nachwuchspferd
Beiträge: 561
Registriert: Fr 13. Jul 2012, 08:14

Re: Isi-box!

Beitragvon Arabian » Mo 18. Jun 2018, 11:55

DSC_4220.JPG
Und hier schon wieder ein Foto :-D
Im Falle eines Falles ist richtig fallen alles !

Benutzeravatar
Hina_DK
Einhorn
Beiträge: 4801
Registriert: Mi 16. Mai 2012, 22:50
Wohnort: Dänemark

Re: Isi-box!

Beitragvon Hina_DK » Mo 18. Jun 2018, 13:00

Danke :)

Ja RAO ist im Grunde allergisches Astma, wird auch oft COB genannt, was es eigentlich nicht wirklich ist. COB ist ein weiteres Stadium, wenn schon Lungenfibrose vorhanden ist. Das typische Einsteiger-Husten ist RAO (Recurrent Airway Obstruction). Wie dem auch sei, man kann es auch ganz einfach Heustauballergie nennen. Wirklich nicht toll aber dieses Jahr hat es extrem viele Pferde erwischt. Erst war vielerorts letztes Jahr die Heuernte ohne Regen schon fast eine Illusion, dann war insgesamt so viel Feuchtigkeit auch den ganzen Winter über, dass das Heu auch in den Heulagern sehr viel Feuchtigkeit zog und sich Bakterien, Hefen, Sporen, Milben und alles, was sich vermehren kann, vermehrte, so dass man kaum auf Dauer staubarmes oder gar -freies Heu hatte. Die Pferde husten sich blöd und ist erstmal eine Allergie da, wird man sie auch nie wieder los. Meist reagieren die Bronchien halt auf den Milbenkot im Heu oder Stall, wenn die den einatmen aber Futtermittel- oder Hausstaubmilben wird man nie ganz los. Freilandhaltung und nasses Heu hat nur den Vorteil, es wird dann nicht mehr so viel eingeatmet.
Viele Grüße
Hina

Probiers mal mit Gemütlichkeit

Benutzeravatar
Topsana
Schulpferd
Beiträge: 1167
Registriert: Fr 18. Mai 2012, 14:44

Re: Isi-box!

Beitragvon Topsana » Sa 25. Aug 2018, 11:46

Na, wie geht's euren Ponys so?
Meine wirft ihr Sommerfell schon ab.

Jipiieh Halsring reiten!
38.png
37.png

Und Freiarbeit:
40.png
34.png

Nucades
Sportpferd
Beiträge: 1608
Registriert: Mi 6. Jun 2012, 21:33

Re: Isi-box!

Beitragvon Nucades » Sa 25. Aug 2018, 20:06

Das sieht richtig toll aus :clap:


Zurück zu „Rasserunden“



Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste