Sattelgurt

Moderator: Stjern

Benutzeravatar
Neddie
Sportpferd
Beiträge: 1477
Registriert: Mo 14. Jan 2013, 08:18

Re: Sattelgurt

Beitragvon Neddie » Mo 16. Sep 2013, 20:32

Ich fürchte auch, dass ich ihn womöglich zurück schicken muss. Mal sehen. Sonst muss ich mich weiter umgucken ;)
„Erfahrung heißt gar nichts. Man kann seine Sache auch 35 Jahre schlecht machen.“

Kurt Tucholsky

Benutzeravatar
Lewitzer Flummi
Einhorn
Beiträge: 5738
Registriert: Mi 16. Mai 2012, 20:56

Re: Sattelgurt

Beitragvon Lewitzer Flummi » Fr 11. Okt 2013, 19:46

eseilena hat geschrieben:...Mein Pferd trägt nun wieder einen billigen, dünnen, weichen Equiprene-Gurt, und gut ists (dabei war der Lammfellgurt so toll und schön :heul:, und ich fand ihn auch nicht soo aufwenig in der Pflege)
Magst Du mal einen Link zu solch einem Gurt einstellen? :bittebitte:

Ich habe auch schon so einiges durch. Gerade wenn der Fellwechsel einsetzt, bekommt Jack regelmäßig Probleme.
Er hatte dieses Jahr sehr lange einen Ledergurt, schön weich, anatomisch geformt, ständig gut gereinigt und alles. Dann, als der Fellwechsel ganz langsam begann und ich mal 2 oder 3 Tage hintereinander geritten bin, war rechts die Gurtlage auf 2 cm² ohne Fell und relativ rau. :verflucht:
Nachdem das 3 oder 4 Wochen bis zum richtigen Verheilen brauchte, reite ich jetzt wieder mit einem Lammfellgurt.
Der ist auch nicht der Weisheit letzter Schluss, aber es funktioniert halbwegs.
Es ist eigentlich ein Bucasgurt, an den professionell Christ-Lammfell aufgenäht wurde. Hatte ich für mein erstes Pferd mal bei ebay gekauft. Es scheint ihn aber nicht mehr zu geben.
Als Alternative zu diesem Gurt habe ich noch einen Neopren über den ich mit extremen Kraftaufwand einen kompletten Lammfell-Sattelgurtschoner drüber gezogen habe.
Das macht ihn natürlich nicht dünner. :roll:
Achso - das sind alles Kurzgurte, da meine Sättel alle lange Strippen hatten/haben.
Liebe Grüße
Die Flummis

Unser Tagebuch

Benutzeravatar
lungomare
Pegasus
Beiträge: 13890
Registriert: Di 12. Jun 2012, 20:50
Wohnort: zw. KS und PB
Kontaktdaten:

Re: Sattelgurt

Beitragvon lungomare » Mo 14. Okt 2013, 21:57

ich hab dieses jahr ganz billige weiche knautschbare kurzgurte in der E-Bucht gekauft und ne Molton Bügelbrettauflage oder dünnen echten Wollfilz pferdeseitig drangenäht.
durch das knautschbare hat sich das pony ne ellbogenfreiheit reingeknautscht, molton/Filz haben den schweiß aufgesaugt und das Kunststoffmaterial vom Pferd fern gehalten - wir hatten jetzt null probleme dieses jahr =)
Choose being kind over being right and you'll be right most of the times.

NHC-Barhufpflege Schneider

Benutzeravatar
eseilena
Pegasus
Beiträge: 9740
Registriert: Di 15. Mai 2012, 07:20

Re: Sattelgurt

Beitragvon eseilena » Di 15. Okt 2013, 18:07

Lewitzer Flummi hat geschrieben:
eseilena hat geschrieben:...Mein Pferd trägt nun wieder einen billigen, dünnen, weichen Equiprene-Gurt, und gut ists (dabei war der Lammfellgurt so toll und schön :heul:, und ich fand ihn auch nicht soo aufwenig in der Pflege)
Magst Du mal einen Link zu solch einem Gurt einstellen? :bittebitte:
:yessir:

ich habe diesen Gurt: http://www.kraemer-pferdesport.de/EQUIP ... &ci=247475 und wir sind damit glücklich (auch wenn er beidseits Elastik hat, was ich eigentlich nicht wollte)

*grübel* Wäre für dich statt einem Lammfellüberzieher evtl. ein Frottee-Überzug eine Option? Sowas hat eine Stallkollegin mal benutzt bei abgescheuertem Fell. Die gehen leicht zum Drüberziehen, sind schnell zwischendurch gewaschen, und müßten die Reibung zwischen Gurt und Fell doch auch verringern? Sowas: http://www.kraemer-pferdesport.de/EquiS ... &ci=247479

Benutzeravatar
Lewitzer Flummi
Einhorn
Beiträge: 5738
Registriert: Mi 16. Mai 2012, 20:56

Re: Sattelgurt

Beitragvon Lewitzer Flummi » Di 15. Okt 2013, 20:08

Merci. :-D
Für den Überzug bräuchte ich erst mal einen Gurt. Glaube nicht, dass der Ledergurt dafür geeignet ist. :?

Wie lange hast Du den Gurt schon und wie oft nutzt Du ihn? Die Bewertungen klingen nach einer schlechten Haltbarkeit...
Liebe Grüße
Die Flummis

Unser Tagebuch

Benutzeravatar
eseilena
Pegasus
Beiträge: 9740
Registriert: Di 15. Mai 2012, 07:20

Re: Sattelgurt

Beitragvon eseilena » Di 15. Okt 2013, 20:31

Puh, wie lange hab ich den Gurt schon? *grübel*

Ich denke, er ist bei mir auf jeden Fall schon länger als ein Jahr in Einsatz (also nach Abzug der Zwischenepisode mit dem Mattes-Gurt). Ich reite zwischen 2-4 mal die Woche 45-90 Minuten, würde ich sagen.

Das Einzige, was man bei meinem Gurt an Gebrauchsspuren sieht, ist, dass oberhalb der Schnallen, wu die Gurtstrupfen verlaufen, die oberste Schicht vom Neopren weggerubbelt ist, was aber den Gebrauch nicht einschränkt. Wenn der Gurt 2 Jahre hält, ist das bei dem Preis okay, finde ich. Und wenn er weniger lange halten sollte: die Firma war bei Reklamationen mir gegenüber bisher immer sehr kulant :nix:

Benutzeravatar
Lewitzer Flummi
Einhorn
Beiträge: 5738
Registriert: Mi 16. Mai 2012, 20:56

Re: Sattelgurt

Beitragvon Lewitzer Flummi » Do 28. Jan 2016, 23:28

Ich muss das Thema noch mal raus kramen.

Wir haben jetzt seit langem mal wieder einen Sattel mit kurzen Strippen. Und nun brauche ich einen Langgurt. Gemessen mit Maßband habe ich 150 cm :ohhh:

Ob das Pony empfindlich ist, kann ich nicht sagen. Obwohl, beim einreiten vor 5 Jahren hatte er schnell eine offene Gurtlage, also doch eher empfindlich.....
Leider geht der Link oben nicht mehr und es gibt keinen Gurt mehr mit dem Namen beim Versandhaus. :(

Hat jemand einen Vorschlag? Pony hat Dank zu wenig Bewegung einen Heubauch und die Gurtlage ist evtl auch etwas weiter vorn, als die Strippen. Sieht man aber alleine schlecht.
Liebe Grüße
Die Flummis

Unser Tagebuch

Benutzeravatar
Neddie
Sportpferd
Beiträge: 1477
Registriert: Mo 14. Jan 2013, 08:18

Re: Sattelgurt

Beitragvon Neddie » Fr 29. Jan 2016, 07:28

Meine alte RB hatte so einen ganz einfachen Strippengurt, da hab ich irgendwann ein Kunstfell drum gemacht, wäre aber im Prinzip nicht nötig gewesen, war alles gut (als wir einen Dressursattel mit Leder-Kurzgurt ausprobiert haben, hatte er nach einer halben Stunde eine wunde Stelle :augenroll:)
So was hier: http://www.kraemer-pferdesport.de/Teddy ... 63......NA>
http://www.busse-reitsport.de/produktde ... 01&WGR=BEG
„Erfahrung heißt gar nichts. Man kann seine Sache auch 35 Jahre schlecht machen.“

Kurt Tucholsky

Gentiana
Einhorn
Beiträge: 8889
Registriert: Fr 10. Apr 2015, 13:08
Wohnort: Sachsen

Re: Sattelgurt

Beitragvon Gentiana » Fr 29. Jan 2016, 08:53

Bist du sicher, dass du einen 150er brauchst :ohhh: ?
Von den Schnurgurten bin ich weg. Hab bei meiner Stute auch ziemlich viel "Bauch" und ´nen breiten Rippenbogen, dazu die Gurtlage weiter vorn....
Mir schob es die einzelnen Schnüre des Gurtes unten am Bauch immer zusammen. Da war dann ganz schön Druck drauf.

Ich hab jetzt von Kie**er die Air*ex-Gurte und bin sehr zufrieden damit. Wo man da (bei einem sehr empfindlichen Pferd) aufpassen müßte, wäre die Einfassung.

Benutzeravatar
Lewitzer Flummi
Einhorn
Beiträge: 5738
Registriert: Mi 16. Mai 2012, 20:56

Re: Sattelgurt

Beitragvon Lewitzer Flummi » Sa 30. Jan 2016, 13:44

Danke.

Ich konnte mir heute ganz kurzfristig zwei Gurte ausleihen und der 125 mit elastischen Einsätzen passte so, dass ich jeweils in das zweite Loch von unten gurten konnte. Denke, ein 130er wäre damit realistischer.
Mir erschien 150 auch zuviel, obwohl ich seit bestimmt 15 Jahren nur noch Kurzgurte mit 50-55 cm habe. Und dank langer Strippen an den Sätteln passten die beiden Ponys.
Liebe Grüße
Die Flummis

Unser Tagebuch


Zurück zu „Ausrüstung“



Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 6 Gäste