Wandern mit dem Pferd - Sattel bepacken

Moderator: Stjern

Benutzeravatar
-Tanja-
Nachwuchspferd
Beiträge: 562
Registriert: Do 14. Jun 2012, 15:48
Wohnort: Roundabout Karlsruhe
Kontaktdaten:

Wandern mit dem Pferd - Sattel bepacken

Beitragvon -Tanja- » Mo 23. Jul 2018, 18:13

Hallo Ihr Lieben!

Wir überlegen, während unseres Sommerurlaubs vier Tage mit unseren beiden Pferden wandern zu gehen. Tagesstrecke: 15-20 km. Nun überlege ich, wie wir die normalen Sättel (Barocksättel von Deuber) gut bepacken. Ich habe Wanderreittaschen für hinter den Sattel, es sind auch noch Bananen und Ortlieb-Packtaschen vorhanden. Letztere habe ich überlegt, parallel zum Pferd an den Seiten des Sattels anzubringen.

Hat jemand damit Erfahrungen und mag mal erzählen?
Reiten ist nicht weiter schwierig, solange man nichts davon versteht.
Aus: "Vollendete Reitkunst", Dr. Udo Bürger, 1959

Benutzeravatar
Lottehüh
Sportpferd
Beiträge: 1682
Registriert: Fr 18. Mai 2012, 11:21

Re: Wandern mit dem Pferd - Sattel bepacken

Beitragvon Lottehüh » Di 24. Jul 2018, 12:10

Also ich kann meine beschränkte Erfahrung weitergeben:

Packtaschen anbringen unbedingt vorher üben!!! Ich hab anfangs fast ne Stunde gebraucht, bis ich die Ortlieb-Wanderreitpacktaschen richtig am Sattel dran hatte. Ich hatte nen Westernsattel und habe sowohl vorne kleine Taschen (übers Horn, das war ganz einfach), als auch hinten die großen Ortlieb Taschen bepackt. Die Taschen am besten abwiegen, damit das Gewicht gut verteilt ist (nicht Kleidung auf der einen und literweise Wasser auf der anderen Seite). Hinten hatte ich noch ne Banane drauf (Schlafsack, Isomatte, Regenjacke), und als Regenschutz die Biwak-Hülle vom Schlafsack drum herum.

Ich habe das Gepäck systematisch reduziert: Habe alles aufgeschrieben, was ich mitnehmen wollte. Dann hab ich alles zusammen gelegt und mir überlegt, was ich sinnvoll zusammenpacke (alles nochmal in Mülltüten verpackt, damit ja nichts nass wird, man hat ja schließlich nichts im Übermaß dabei), dann überlegt, was wie tief in die Packtaschen verstaut werden kann (wo muss ich tagsüber schnell ran kommen (Traubenzucker, Geld, Wasser…), was brauch ich erst am Abend (Seife, Zahnpasta, Wechselkleidung etc.). Das ganze lag dann zwei Wochen so in meinem Wohnzimmer rum, und je näher der Termin kam, desto mehr hatte ich wieder aussortiert („Das brauch ich doch nicht“), Es war echt gut, das immer bewusst zu sehen und sich nochmal Gedanken zu machen, ob das wirklich sein muss.

Ich weiß nicht, ob Dir das jetzt was bringt, aber wünsche Euch ganz, ganz viel Spaß und viele tolle Erlebnisse.
Das Leben schenkt Dir ein Pferd - reiten musst Du schon selber.
:schritt:

Benutzeravatar
-Tanja-
Nachwuchspferd
Beiträge: 562
Registriert: Do 14. Jun 2012, 15:48
Wohnort: Roundabout Karlsruhe
Kontaktdaten:

Re: Wandern mit dem Pferd - Sattel bepacken

Beitragvon -Tanja- » Do 26. Jul 2018, 09:28

Merci für Deine Rückmeldung.

Wir sind schon wanderreiterprobt und werden für die viertägige Wanderung nicht soviel mitnehmen, zumal wir - wenn es terminlich klappt - eine Rundtour bei verschiedenen Freunden und Bekannten von uns machen.

Das mit dem Aussortieren kenne ich. Ich kann mich noch gut an unseren ersten Wanderritt erinnern - was hatten wir nicht alles dabei... :-o ;) Das wurde von Wanderritt zu Wanderritt weniger. :lol:

Am Sonntag fahren wir zur Eurocheval, die ja über die VFD auch ein großes Wanderreiterlager hat. Evtl. ist dort auch jemand mit Packpferd unterwegs.
Reiten ist nicht weiter schwierig, solange man nichts davon versteht.
Aus: "Vollendete Reitkunst", Dr. Udo Bürger, 1959


Zurück zu „Ausrüstung“



Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste

cron