Staubmaske für allerg Pferdebesi

Moderator: Stjern

Wallinka
Pegasus
Beiträge: 16306
Registriert: Di 15. Mai 2012, 08:45

Staubmaske für allerg Pferdebesi

Beitragvon Wallinka » Fr 13. Okt 2017, 11:12

Ich habe seit Jahrzehnten eine bekannte Pollenallergie, bisher machte die eigentlich immer nur ab und zu und dann meist an der Haut Probleme. Im letzten Jahr fing es an, dass ich nach dem Heunetze füllen leichte Hustenprobleme bekam, dieses Jahr wird es jetzt deutlich schlimmer. Da delegieren nicht möglich ist und ich meine Lunge gern so lang wie möglich erhalten möchte, habe ich jetzt mit verschiedenen Staubmasken experimentiert. Mein Problem: alle schliessen nicht eng genug ab, was zumindest bei der Atmung zur Zeit zwar noch nicht so schlimm ist, aber: meine Brille beschlägt ständig und dann sehe ich nichts mehr ;)
Hat irgendwer Erfahrung mit den Dingern und kann mir sagen, welche empfehlenswert (und bezahlbar :shy: ) sind? Zur Zeit wechsele ich alle drei Tage, also zu teuer sollten sie nicht sein.
Yesterday is history, tomorrow ist a mystery und today ist a gift; that´s why they call it the present.
Eleanor Roosevelt

Benutzeravatar
november
Pegasus
Beiträge: 9660
Registriert: Mi 16. Mai 2012, 09:54

Re: Staubmaske für allerg Pferdebesi

Beitragvon november » Fr 13. Okt 2017, 11:43

In meinem Job habe ich momentan recht viel mit Staubmasken zu tun und habe die Erfahrung gemacht, dass es wirklich schwer ist, gut sitzende zu finden, die einem eben keine beschlagene Brille bescheren.

Ich habe auch mal eine Expertin gefragt, was sie empfehlen kann uind sie sagte, da hilft nur probieren. Was eigentlich logisch ist, denn die Gesichtsformen sind ja sehr verschieden.

Wichtig ist, diesen kleinen Metallbügel über der Nase wirklich gut anzudrücken und meist tuen sich Brillenträger mit den Masken mit Ausatemventil leichter. Ich weiß nicht, ob du eh schon sowas hast.

Die meisten meiner Kollegen kommen mit dieser Maske am besten klar:
https://www.arbeitsschutz-express.de/de ... 0-00009322

Ich (trage auch eine Brille) komme am besten mit dieser hier zurech, obwohl sie kein Ausatemventil hat:
https://www.arbeitsschutz-express.de/de ... 0-00009320
Ich finde, die passt sich besser ans Gesicht an als die anderen.

Eine andere Expertin, die ich dazu befragt habe (die allerdings keine Brille trägt), empfahl statt Einwegmasken Halbmasken mit Wechselfiltern. Weiß nicht, ob das für deine Zwecke nicht zu übertrieben ist und ich habe keine Empfehlung für ein bestimmtes Modell. Sie meinte aber, diese Masken würden in der Regel besser sitzen und schließen und besser anpassbar sein. Sowas in der Art hier:
https://www.arbeitsschutz-express.de/de ... -54-007000
Little by little, one travels far.
Love, Trust and a little Pixiedust

Wallinka
Pegasus
Beiträge: 16306
Registriert: Di 15. Mai 2012, 08:45

Re: Staubmaske für allerg Pferdebesi

Beitragvon Wallinka » Mo 16. Okt 2017, 00:42

Danke für deine ausführliche Antwort :blumen:

Die, mit der du gut zurecht kommst, hab ich zur Zeit, die ist für die Lunge prima, für die Sicht bei mir leider nicht :seufz:
aber die Idee mit dem Ausatemventil gefällt mir, die werde ich bestimmt ausprobieren :-n
Eine Halbmaske hab ich auch schon ausprobiert, aber mit der komme ich nicht gut zurecht. Unter der Gummidichtung zu schwitzen ist unangenehm (und das passiert mir beim Heuschleppen) ausserdem hab ich da immer das Gefühl, ich bekäme nicht genug Luft :shy: (was Quatsch ist, denn bisher bin ich damit noch nicht erstickt, aber sag das mal meinem Kopf :augenroll:
Yesterday is history, tomorrow ist a mystery und today ist a gift; that´s why they call it the present.
Eleanor Roosevelt

ehem User

Re: Staubmaske für allerg Pferdebesi

Beitragvon ehem User » Mo 16. Okt 2017, 07:41

die einwegmasken - wenn man die halt für 10 min heuausschütteln benutzt, kann man die dann schon öfter verwenden?

Wallinka
Pegasus
Beiträge: 16306
Registriert: Di 15. Mai 2012, 08:45

Re: Staubmaske für allerg Pferdebesi

Beitragvon Wallinka » Mo 16. Okt 2017, 07:50

Ich benutz die öfter :-n - im allgemeinen so drei Tage. Ich merk das relativ schnell, obs noch funktioniert oder nicht. (wobei ich schon deutlich länger als 10 min brauche :shy: )
Yesterday is history, tomorrow ist a mystery und today ist a gift; that´s why they call it the present.
Eleanor Roosevelt

Benutzeravatar
november
Pegasus
Beiträge: 9660
Registriert: Mi 16. Mai 2012, 09:54

Re: Staubmaske für allerg Pferdebesi

Beitragvon november » Mo 16. Okt 2017, 12:01

Eigentlich (hat mir eine der konsultierten Expertinnen erklärt) sind EINWEGmasken (wie andere Schutzkleidung auch) wirklich dazu gedacht, um einmal angezogen und dann entsorgt zu werden. Die andere Expertin sah das schon etwas lockerer und meinte, da muss man auch nach dem Verschmutzungsgrad, dem eigenen Empfinden etc. gehen. Also beim Heu aufschütteln, denke ich schon, dass das gehen wird mit dem Wiederverwenden der Maske.
Bei uns geht es um hochgradige Belastung mit Schimmelsporen, da muss man schon etwas vorsichtiger sein und die Schutzkleidung wirklich rigoros wechseln und selbst da haben wir noch einen gewissen Ermessensspielraum. Zwar hast du es beim Heu vermutlich auch mit Schimmelsporen zu tun, aber in vorderster Reihe geht es da ja um den Staub und den hält dir die Maske auch beim dritten Einsatz noch vom Leib.

Klar, besser und sicherer wäre es, die Masken jedesmal nach Gebrauch wegzuwerfen, aber man muss einfach abwägen, auch was den finanziellen Aufwand und die Müllmenge angeht.
Little by little, one travels far.
Love, Trust and a little Pixiedust

ehem User

Re: Staubmaske für allerg Pferdebesi

Beitragvon ehem User » Mo 16. Okt 2017, 13:27

klar, november - also dass die in ihrem eigenltichen einsatzbereich als offizielle schutzmaßnahme dann wirklich nur einmal verwendet werden dürfen, leuchtet mir ein - aber halt für 10 min heu aufschütteln, hätte ich echt ein schlechtes gewissen...

ich bin halt auch pollenallergiker - wobei bei mir auch die haut arg reagiert ohne cetirizin.

aber wenn ich davon ausginge, dass jeder eine maske BRÄUCHTE um das heu 10 min zu schütteln, dann würde ich es nicht füttern wollen...

Wallinka
Pegasus
Beiträge: 16306
Registriert: Di 15. Mai 2012, 08:45

Re: Staubmaske für allerg Pferdebesi

Beitragvon Wallinka » Di 31. Okt 2017, 18:14

Danke nochmal für den Tipp mit dem Ausatemventil- damit geht es jetzt einwandfrei :happy:
Yesterday is history, tomorrow ist a mystery und today ist a gift; that´s why they call it the present.
Eleanor Roosevelt

calista
Sportpferd
Beiträge: 1410
Registriert: Di 15. Mai 2012, 12:27

Re: Staubmaske für allerg Pferdebesi

Beitragvon calista » Mi 1. Nov 2017, 12:35

Ich empfehle, die Allergie therapieren zu lassen. Sehr gute Erfahrung habe ich hier gemacht: www.tfgm.de

Wallinka
Pegasus
Beiträge: 16306
Registriert: Di 15. Mai 2012, 08:45

Re: Staubmaske für allerg Pferdebesi

Beitragvon Wallinka » Mi 1. Nov 2017, 18:38

Danke für den Tipp, aber das ist für mich wegetechnisch leider nicht machbar.
Yesterday is history, tomorrow ist a mystery und today ist a gift; that´s why they call it the present.
Eleanor Roosevelt


Zurück zu „Ausrüstung“



Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 4 Gäste