Regendecken Erfahrung

Moderator: Stjern

Sunday
Nachwuchspferd
Beiträge: 548
Registriert: Mo 25. Mär 2019, 10:48

Re: Regendecken Erfahrung

Beitragvon Sunday » Fr 8. Nov 2019, 10:33

Sunny77 hat geschrieben:
Fr 8. Nov 2019, 09:42
Scheckenfan hat geschrieben:
Do 7. Nov 2019, 16:03
Sunny, wenn du passende decken hast, würde ich die nutzen und nicht auf walker decken umschwenken :nix:
Na ich hoffe ja in erster Linie, dass Bilbo komplett ohne auskommt ;) Wenn, dann geht es ja nur um den warmen Rücken und nicht den warmen Bauch oder die warme Brust... Ich hab' hier an Decken alles, was das Herz begehrt - 0g, 50g, 100g, 200g, 400g...
400g? wurde er geschoren?
ich habe übrigens die günstige Führanlagendecke bestellt, vielleicht kann ich ja bald mehr dazu sagen (die Decke ist übrigens immer so günsig, also kann man bei Bedarf auch auf meinen Erfahrungsbericht warten)

Benutzeravatar
Sunny77
Lehrpferd
Beiträge: 2619
Registriert: Fr 20. Sep 2013, 16:42

Re: Regendecken Erfahrung

Beitragvon Sunny77 » Fr 8. Nov 2019, 14:15

Als ich Bilbo gekauft habe war er Ganzkörper auf 2mm... Jetzt ist er eher Marke Plüschbär :D

Benutzeravatar
Labeo
Lehrpferd
Beiträge: 3713
Registriert: Mo 24. Feb 2014, 17:54
Wohnort: Mittelrheintal

Re: Regendecken Erfahrung

Beitragvon Labeo » Fr 8. Nov 2019, 14:29

Sunday hat geschrieben:
Fr 8. Nov 2019, 10:33
Sunny77 hat geschrieben:
Fr 8. Nov 2019, 09:42
Scheckenfan hat geschrieben:
Do 7. Nov 2019, 16:03
Sunny, wenn du passende decken hast, würde ich die nutzen und nicht auf walker decken umschwenken :nix:
Na ich hoffe ja in erster Linie, dass Bilbo komplett ohne auskommt ;) Wenn, dann geht es ja nur um den warmen Rücken und nicht den warmen Bauch oder die warme Brust... Ich hab' hier an Decken alles, was das Herz begehrt - 0g, 50g, 100g, 200g, 400g...
ich habe übrigens die günstige Führanlagendecke bestellt, vielleicht kann ich ja bald mehr dazu sagen (die Decke ist übrigens immer so günsig, also kann man bei Bedarf auch auf meinen Erfahrungsbericht warten)
Ja bitte. :-)

Wir haben immer noch die zusätzliche Herausforderung, dass durch die Gruppenhaltung die 600den Decken einfach so flott kaputt gehen, das macht überhaupt keinen Sinn.

Aktuell habe ich eine 1680 den Führanlagendecke, die ist bis jetzt standhaft. Und die Bucas smartex hat jetzt auch schon einen Winter gut gehalten.

Sunday
Nachwuchspferd
Beiträge: 548
Registriert: Mo 25. Mär 2019, 10:48

Re: Regendecken Erfahrung

Beitragvon Sunday » Fr 8. Nov 2019, 16:17

Labeo hat geschrieben:
Fr 8. Nov 2019, 14:29
Sunday hat geschrieben:
Fr 8. Nov 2019, 10:33
Sunny77 hat geschrieben:
Fr 8. Nov 2019, 09:42


Na ich hoffe ja in erster Linie, dass Bilbo komplett ohne auskommt ;) Wenn, dann geht es ja nur um den warmen Rücken und nicht den warmen Bauch oder die warme Brust... Ich hab' hier an Decken alles, was das Herz begehrt - 0g, 50g, 100g, 200g, 400g...
ich habe übrigens die günstige Führanlagendecke bestellt, vielleicht kann ich ja bald mehr dazu sagen (die Decke ist übrigens immer so günsig, also kann man bei Bedarf auch auf meinen Erfahrungsbericht warten)
[/ :shock: quote]
Ja bitte. :-)

Wir haben immer noch die zusätzliche Herausforderung, dass durch die Gruppenhaltung die 600den Decken einfach so flott kaputt gehen, das macht überhaupt keinen Sinn.

Aktuell habe ich eine 1680 den Führanlagendecke, die ist bis jetzt standhaft. Und die Bucas smartex hat jetzt auch schon einen Winter gut gehalten.


Die Decke kam heute an, 160cm passen gut auf mein 145cm (Horsewaredecke) Pferd.
Der Halsausschnitt ist knapp bemessen, zum longieren wird es gehen und die Kreuzbegurtung ist bei uns zu kurz. Aber ich denke das sind Kleinigkeiten. Wahrscheinlich haben Pferde mit Führanlage keinen Bauch und deshalb sind die kürzer ;)
Mit 1200Den macht sie einen robusten Eindruck. Regentauglichkeit konnte ich noch nicht testen

Benutzeravatar
GilianCo
Pegasus
Beiträge: 11002
Registriert: So 17. Mär 2013, 10:36

Re: Regendecken Erfahrung

Beitragvon GilianCo » Mi 13. Nov 2019, 09:49

Gentiana hat geschrieben:
Mi 6. Nov 2019, 12:38
...wäre ich nicht schon so umfangreich ausgestattet mit Pferdedecken :shifty: , dann hätte ich heute bei dem Angebot zugeschlagen... :whistle:
https://www.reiterladen24.de/pferdezube ... ber=156557


Lol... also, an sich bin ich ja auch gut ausgestattet - aber Ragnar hat noch keine eigene Decke, und wenn er jetzt mehr arbeitet, kann es sein, das ich ihm ab und zu vor dem Reiten eine auflegen will... bei DEM Preis konnte ich jetzt auch nicht nein sagen *kicher* Obwohl ich an sich relativ festgelegt bin auf bestimmte Marken. Aber hey, Führanlagendecke, 1200 Den, da kann man so viel nicht falsch machen, denke ich....

skyrider
Fohlen
Beiträge: 35
Registriert: Do 31. Mai 2012, 13:46

Re: Regendecken Erfahrung

Beitragvon skyrider » Mi 13. Nov 2019, 10:53

Da bin ich mal gespannt, meinem Norweger war der Halsausschnitt leider viel zu eng

vg skyrider

Benutzeravatar
GilianCo
Pegasus
Beiträge: 11002
Registriert: So 17. Mär 2013, 10:36

Re: Regendecken Erfahrung

Beitragvon GilianCo » Mi 13. Nov 2019, 12:00

Naja, mal schauen. Bis jetzt waren die Decken, die ich so hatte, am Hals immer unproblematisch. Aber ich werde berichten.

Ich habe da auch grad noch mal angerufen, da waren Unstimmigkeiten in meiner Bestellbestätigung - aber das passt alles, und die Decke wird wohl sogar heute noch verschickt.

skyrider
Fohlen
Beiträge: 35
Registriert: Do 31. Mai 2012, 13:46

Re: Regendecken Erfahrung

Beitragvon skyrider » Mi 13. Nov 2019, 14:02

Hi Gil,
dann warte ich mal deinen Bericht ab, ich schleiche immer noch um eine Ersatzbestellung in 1,6 m rum, das Material fand ich nämlich gut, aber habe halt ein Dickhalspony

Vg skyrider

Gentiana
Pegasus
Beiträge: 13412
Registriert: Fr 10. Apr 2015, 13:08
Wohnort: Sachsen

Re: Regendecken Erfahrung

Beitragvon Gentiana » Mi 13. Nov 2019, 14:11

Als ebenfalls "Dickhalsponybesitzer" :lol: hab ich ´ne Führanlagendecke (aber nicht die aus der Anzeige) beim Sattler ändern lassen (weil ich selbst ungeschickt bin, was Nähen angeht :shifty: ). Bis auf die Größe des Halsausschnittes saß die nämlich perfekt und ich hätte wieder ewig nach was passendem gesucht... Der Sattler hat mir da einfach eine weich unterlegte Verlängerung eingenäht... hat mich schlappe 15 € gekostet...

Benutzeravatar
Cashew
Sportpferd
Beiträge: 2288
Registriert: Di 15. Mai 2012, 11:10

Re: Regendecken Erfahrung

Beitragvon Cashew » Mi 13. Nov 2019, 21:23

Biggi01 hat geschrieben:
Fr 8. Nov 2019, 08:56
Ich habe die Horseware Amigo- also die günstigste. Neu war sie die ersten zwei Jahre dicht. Pferd hatte sie den ganzen Winter an, bei größerer Kälte mit Liner drunter.

Im dritten Jahr war sie nicht mehr dicht. Ich habe sie dann mit dem Spezialwaschmittel gewaschen und imprägniert. Dann wars wieder gut. Da man das laut Anleitung jedes Jahr machen soll, habe ich es dieses Jahr wiederholt. Trotzdem waren gestern nach Dauerregen ein paar feuchte Stellen am Pferd.

Ist das normal, dass die Decken nach einiger Zeit nachlassen? Ist das bei den teureren besser? Oder müsste man anders imprägnieren?

Mich stresst das gerade, weil ich gerne auch mal einen pferdefreien Tag einlegen würde :seufz:
Biggi, ich hab die auch - für alle meine Fellnasen. Sie wurde nur beim Traber zuletzt wirklich viel genutzt. Ich hatte sie vier Jahre im Einsatz, zwar nicht täglich wie bei dir, aber ich hab nie Probleme gehabt. Decke wurde auch nur einmal zwischendurch gewaschen und imprägniert. Der Oberstoff perlte zwar nicht mehr so schön ab wie am Anfang, dicht war sie aber immer noch. :nix:
Viele Grüße,
Sarah und Co


Das Tagebuch des Herrn Nuss
in memoriam Die Orgelpfeifenbande


Zurück zu „Ausrüstung“



Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste