Unterlage für die kleinsten Reiter

Moderator: Stjern

Benutzeravatar
lungomare
Pegasus
Beiträge: 15032
Registriert: Di 12. Jun 2012, 20:50
Wohnort: zw. KS und PB
Kontaktdaten:

Re: Unterlage für die kleinsten Reiter

Beitragvon lungomare » Fr 28. Jun 2019, 21:48

werfe mal noch die verschiedenen filzsättel in den raum. setzen einen schmaler und liegen relativ stabil, spätestens, wenns hüh schwitzt
Choose being kind over being right and you'll be right most of the times.

NHC-Barhufpflege Schneider

Benutzeravatar
Cashew
Sportpferd
Beiträge: 2242
Registriert: Di 15. Mai 2012, 11:10

Re: Unterlage für die kleinsten Reiter

Beitragvon Cashew » Fr 28. Jun 2019, 22:30

die Qual der Wahl :lol:

Ok, den D*cathlon-"Sattel" finde ich nach dem zweiten Test nicht mehr wirklich gut. Damit er nicht zwickt, muss ich ihn relativ weit vorne legen, dann setzt er den kleinen Reiter aber schlecht hin und rutscht schnell. Meine HB meinte, für 100 Euronen könnte ich diesen vorderen Teil auch einfach weg schneiden, aber dann doch lieber gleich was "Ordentliches".
Viele Grüße,
Sarah und Co


Das Tagebuch des Herrn Nuss
in memoriam Die Orgelpfeifenbande

Benutzeravatar
Cashew
Sportpferd
Beiträge: 2242
Registriert: Di 15. Mai 2012, 11:10

Re: Unterlage für die kleinsten Reiter

Beitragvon Cashew » Sa 6. Jul 2019, 22:37

Bei uns ist gestern das Jugendreitkissen von W*ntec eingezogen. Auf dem Pony liegt es gut, finde ich. Auch Reiterlein setzt es gut hin, in soweit wir das testen konnten - meine Gurte sind nämlich allesamt zu lang. Wenn nächste Woche der Rest der Ausrüstung da ist, berichte ich mal ausführlich.

Wie wichtig findet ihr Sicherheitssteigbügel? Ich hab nie welche gehabt, kenne das auch von der Reitschule früher nicht. Aber gut, niemand von uns hatte damals auch eine Sicherheitsweste o.ä., nur die Kappe war Pflicht. Diese Sicherheitskörbe passen nicht auf meine Kinderbügel (weil keine Löcher), dafür sind die Bügel aber auch extra rund. Ich weiß nicht... Da könnte Kind im Prinzip zwar einfacher wieder raus, aber auch einfacher durchrutschen, oder? Oder einfach ohne Steigbügel?
Viele Grüße,
Sarah und Co


Das Tagebuch des Herrn Nuss
in memoriam Die Orgelpfeifenbande

Benutzeravatar
Biggi01
Einhorn
Beiträge: 6099
Registriert: Di 15. Mai 2012, 15:36
Wohnort: LKr HN

Re: Unterlage für die kleinsten Reiter

Beitragvon Biggi01 » Sa 6. Jul 2019, 23:00

Ohne Steigbügel in dem Alter. Ist einfacher und sicherer.
Fuchsis Tagebuch

Neues vom Fuchsi


Dressur soll sichtbar gemachte Liebe sein. Freddy Knie sen.

Benutzeravatar
eifelreiter
Schulpferd
Beiträge: 633
Registriert: Mi 16. Mai 2012, 14:44

Re: Unterlage für die kleinsten Reiter

Beitragvon eifelreiter » Di 9. Jul 2019, 10:06

Bei unseren Kindern gab es damals auch keine Steigbügel. Erst später, als sie richtigen Unterricht bekommen haben. Dafür hatten wir dann Kunststoffbügel mit Korb.

Benutzeravatar
Cashew
Sportpferd
Beiträge: 2242
Registriert: Di 15. Mai 2012, 11:10

Re: Unterlage für die kleinsten Reiter

Beitragvon Cashew » Mi 10. Jul 2019, 20:43

Ok, dann werde ich es dann auch mal vorerst ohne versuchen.

Der Gurt ist immer noch nicht da... :zeit: Ich hab das Kissen am Sonntag trotzdem ganz gut verschnallen können und wir haben einen Spaziergang gewagt. Ganze zwei Stunden waren wir (mit Pause) unterwegs, die Erwachsenen zu Fuß, zwei Mini's in der Trage und unser Großer im Buggy auf vier Beinen :lol: Sie haben das beide super gemacht. Ich denke das spricht auch für den Sitzkomfort vom Reitkissen, unser Sohn wollte nämlich erst die letzten 500 Meter vom Pferd und mit Papa Quatsch machen. Das Ding rutscht nicht, rahmt den kleinen Reiter gut ein (er fand den kleinen Hopser, den Pony trotzdem einmal gemacht hat, "lustig" :-D ), also richtig topp.
Viele Grüße,
Sarah und Co


Das Tagebuch des Herrn Nuss
in memoriam Die Orgelpfeifenbande


Zurück zu „Ausrüstung“



Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste

cron