Hufschuhe - Erfahrungen

Moderator: Stjern

Benutzeravatar
Lysander
Sportpferd
Beiträge: 1922
Registriert: Di 15. Mai 2012, 19:54

Re: Hufschuhe - Erfahrungen

Beitragvon Lysander » Do 12. Jul 2018, 15:05

Hallo ihr Lieben :)
Hat jemand Erfahrungen mit den new mac Hufschuhen?
Meine Stute (schweres Warmblut) hat vorne recht große runde Hufe (ca. 15 cm lang), die leider nicht ganz symmetrisch sind.
Bisher hatten wir die Equine Fusion Jogging Schuhe All Terrain, die haben aber bei ihr so gedreht, dass ich sie nicht mehr verwende (sind nun zu verkaufen).
Habe dann die neuere Form des Ultra mit der verbesserter Zehe gekauft. Doch diese Schuhe rutschen bei Cindy im Laufe des Rittes immer wieder ein Stück vor, so dass sie irgendwann nach Trab und Galopp gut 1-2 cm Überstand haben.
Das ist natürlich für das Laufverhalten des Pferdes nicht so gut und die Schuhe haben nun nach ca 10 maligem Gebrauch seitlich hinten Löcher bekommen, da Cindy nicht auf der Laufsohle sondern teilweise auf dem weichen Material läuft :cry: :cry: :cry:

Meine Huf- Technikerin meinte, dass der New Mac ev was für uns wäre.
Der sei allerdings eher Verschleißteil- "anfällig". Deshalb gäbe es diesen nun als verbessertes Modell, nicht in silber sondern wieder in schwarz.
Hat jemand mit dem new mac ähnliche Erfahrungen gemacht und weiß ev auch etwas über die verbesserte Nachfolge des new mac?
Ich finde im Internet nichts dazu...
Vielleicht Veilchen? oder lungo?
Das Tagebuch von Cindy, meinem Schweren Warmblut!
viewtopic.php?f=14&t=167

Benutzeravatar
lungomare
Pegasus
Beiträge: 13866
Registriert: Di 12. Jun 2012, 20:50
Wohnort: zw. KS und PB
Kontaktdaten:

Re: Hufschuhe - Erfahrungen

Beitragvon lungomare » Do 12. Jul 2018, 15:55

ich nicht. Tjalko hat glaub ich die güldenen ;) für 16 cm Füße
Choose being kind over being right and you'll be right most of the times.

NHC-Barhufpflege Schneider

Benutzeravatar
Veilchen
Sportpferd
Beiträge: 1508
Registriert: Fr 18. Mai 2012, 19:24
Kontaktdaten:

Re: Hufschuhe - Erfahrungen

Beitragvon Veilchen » Do 12. Jul 2018, 16:00

Also, der New Mac ist der Silberne und der Nachfolger vom Old Mac dem Schwarzen. Der Old Mac wurde dann aus dem Sortiment genommen. Da aber ganz viele Old Mac Fans von dem Neuen nicht begeistert waren, weil der schneller durch ist, und nach dem Old Mac gefragt haben, wurde der verbessert und wieder auf den Markt gebracht.

Ich kenne beide Modelle. Der New Mac hat den stabileren Oberschuh, was das Anziehen frickeliger macht. Dafür kann man den Fesselriemen austauschen, sollte der zu kurz sein. Ebenso aussen den gegenläufigen Klett.
Dafür hat der Old Mac die Gamaschen zum Schutz der Fesseln serienmäßig dabei. Das hat der New Mac nicht, angeblich soll man den NM ohne Söckchen reiten können, weil der Fesselriemen glatter und weicher ist. Aber selbst mein absolut unempfindlicher Nemo wurde wund. Drum brauchst die Gamaschen.

Ich würde sagen, es ist Geschmackssache. Der NM verschleisst an der Sohle schneller. Wobei ich nicht weiß, ob die mittletweile nicht die gleiche Gummimischung bei den 3 Modellen mit der gleichen Sohle nehmen.

Ich würde den Old Mac bevorzugen, weil der günstiger ist, da die Gamaschen serienmäßig dabei sind.
Ich mag den Schuh sehr gerne. Der ist leicht anzuziehen und hat guten Grip. Und der macht von der Hufform sehr viel mit. Hab ich noch nie verloren die Teile. Ich habe seit 2012 vermehrt Hufschuhe genutzt und hatte immer ein Paar Old/New Macs als Backup liegen. Nur das letzte halbe Jahr jetzt nicht mehr, da ich mein letztes abgenudeltes Paar einem armen Rösserl gespendet hab, das die Schuhe nötiger hatte als Nemo...
Liebe Grüße vom Veilchen

Es ist, wie es ist. :giraffe:

Benutzeravatar
Lysander
Sportpferd
Beiträge: 1922
Registriert: Di 15. Mai 2012, 19:54

Re: Hufschuhe - Erfahrungen

Beitragvon Lysander » Do 12. Jul 2018, 17:17

Veilchen hat geschrieben:
Do 12. Jul 2018, 16:00
Also, der New Mac ist der Silberne und der Nachfolger vom Old Mac dem Schwarzen. Der Old Mac wurde dann aus dem Sortiment genommen. Da aber ganz viele Old Mac Fans von dem Neuen nicht begeistert waren, weil der schneller durch ist, und nach dem Old Mac gefragt haben, wurde der verbessert und wieder auf den Markt gebracht.

Ich kenne beide Modelle. Der New Mac hat den stabileren Oberschuh, was das Anziehen frickeliger macht. Dafür kann man den Fesselriemen austauschen, sollte der zu kurz sein. Ebenso aussen den gegenläufigen Klett.
Dafür hat der Old Mac die Gamaschen zum Schutz der Fesseln serienmäßig dabei. Das hat der New Mac nicht, angeblich soll man den NM ohne Söckchen reiten können, weil der Fesselriemen glatter und weicher ist. Aber selbst mein absolut unempfindlicher Nemo wurde wund. Drum brauchst die Gamaschen.

Ich würde sagen, es ist Geschmackssache. Der NM verschleisst an der Sohle schneller. Wobei ich nicht weiß, ob die mittletweile nicht die gleiche Gummimischung bei den 3 Modellen mit der gleichen Sohle nehmen.

Ich würde den Old Mac bevorzugen, weil der günstiger ist, da die Gamaschen serienmäßig dabei sind.
Ich mag den Schuh sehr gerne. Der ist leicht anzuziehen und hat guten Grip. Und der macht von der Hufform sehr viel mit. Hab ich noch nie verloren die Teile. Ich habe seit 2012 vermehrt Hufschuhe genutzt und hatte immer ein Paar Old/New Macs als Backup liegen. Nur das letzte halbe Jahr jetzt nicht mehr, da ich mein letztes abgenudeltes Paar einem armen Rösserl gespendet hab, das die Schuhe nötiger hatte als Nemo...
Ah genau so hat es mir meine Huftechnikerin auch gesagt :)
Ich würde dann die neue Generation der old mac G2 bestellen :)
Weißt du vielleicht auch wegen der Größe Bescheid? Wie die ausfallen? Cindy hat 150 cm Huflänge, so dass sie genau zwischen Größe 8 und 9 liegt.
Sie hat auch recht runde Hufe. Wenn die etwas größer ausfallen nehme ich wohl lieber die Größe 8 :shifty:

Vielen Dank schon mal für deine Antwort :) :)
Das Tagebuch von Cindy, meinem Schweren Warmblut!
viewtopic.php?f=14&t=167

Benutzeravatar
Veilchen
Sportpferd
Beiträge: 1508
Registriert: Fr 18. Mai 2012, 19:24
Kontaktdaten:

Re: Hufschuhe - Erfahrungen

Beitragvon Veilchen » Do 12. Jul 2018, 18:06

Wie ist denn die Breite? Lt. Hersteller soll man die grössere Grösse nehmen, wenn der Huf zwischen 2 Größen ist. Nemo hätte hinten Größe 5 gerade noch, sowohl in der Länge als auch in der Breite und die waren immer arg knapp. Da ging der Fesselriemen kaum zu, wenn die Gamasche dran war und den Oberschuh bekam ich auch nur mit einer selbst gebastelten Verlängerung zu. Und den Snug Strap, also aussen den Gürtel nur mit Zange und Finger verbiegen. Ich hab dann 6er drauf, die ich vorne nutze und das war dann prima. Die haben zumindest bei uns auch nicht gedreht.
Das Veilchen hatte mal vor der Kutsche ihre Epics hinten verloren. Da hab ich ihr dann von Nemo die 6er OM drauf, sie hätte 3er gebraucht. So sind wir dann in Schritt und Trab heim gefahren. Da hatte sich dann nur ein Schuh leicht verdreht. Aber da der 3 Nummern größer war...

Ich würde wohl eher das größere Paar wählen, grade wenn Dein Pferd starke Fesseln und dicke Ballen hat, sonst kriegst die Schuhe nd gscheid zu und das macht keinen Spaß.
Liebe Grüße vom Veilchen

Es ist, wie es ist. :giraffe:


Zurück zu „Ausrüstung“



Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast