Kieffer Move

Moderator: Stjern

Mina
Jährling
Beiträge: 65
Registriert: So 14. Okt 2012, 07:24

Kieffer Move

Beitragvon Mina » Mi 4. Okt 2017, 13:11

Hallo :) ,

hat jemand von Euch den Kieffer Move für sein Pferd oder weiß was über den Sattel zu berichten?
:danke


LG Mina

Benutzeravatar
Lewitzer Flummi
Einhorn
Beiträge: 5334
Registriert: Mi 16. Mai 2012, 20:56

Re: Kieffer Move

Beitragvon Lewitzer Flummi » Mi 4. Okt 2017, 13:28

Hallo mina.

Sibylle Wiemer schreibt auf Facebook oft über den Sattel und fährt fürs probereiten durchs Land damit.
http://www.sibyllewiemer.de

Ich selbst habe bisher nur mitgelesen, aber es klingt fast zu schön um wahr zu sein. Zumal er auch preislich nicht so arg teuer ist....
Liebe Grüße
Die Flummis

Unser Tagebuch

Mina
Jährling
Beiträge: 65
Registriert: So 14. Okt 2012, 07:24

Re: Kieffer Move

Beitragvon Mina » Di 10. Okt 2017, 15:34

Danke Flummi :) !
Das I-net hab ich durchgestöbert. Außer von der Dir genannten Seite ist nicht viel zu finden.

Meine Sattlerin hatte den Sattel mit dabei, weil mein angerittenes Jungpferd einen kriegen soll. Sie arbeitet mit einer Computermessmatte. Lt. ihrer Aussage gibt es keine Druckspitzen, er liegt gleichmäßig auf. Sie hat das auch schon bei verschiedenen anderen Pferden mit gutem Ergebnis getestet.

Er lag sehr schön auf Orsa und nach kurzer Gewöhnung wurden ihre Schritte immer länger und gleichmäßiger.
Kein Vergleich zu dem jetzigen Sattel, obwohl er passt.
Ich selbst fand ihn gut zu sitzen, bin aber durch mein isländisches Sattelkissen auch gewöhnt, das der Sitz flach ist. Das keine Klettpauschen dran waren, war auch ok.
Das ich den Sattel (mit Unterlage) auch bei meinen anderen Beiden nutzen kann, ist ein weiterer Pluspunkt. Nur optisch ist er halt „anders“.
So blieb mir nichts anderes übrig, als ihn zu kaufen :lol:
Nun bin ich gespannt, wie er sich bewähren wird...

LG Mina

Benutzeravatar
Lewitzer Flummi
Einhorn
Beiträge: 5334
Registriert: Mi 16. Mai 2012, 20:56

Re: Kieffer Move

Beitragvon Lewitzer Flummi » Do 12. Okt 2017, 17:31

Unverhofft kommt oft....

Durch Zufall bei Facebook ein Angebot zum testen für den Move bei Dresden gesehen und einfach mal gefragt, ob nicht eine Fahrstrecke auch bei uns vorbei führen könnte.
Jetzt habe ich für den 20.10.gleich mal einen Termin. :freu:
Kosten halten sich arg in Grenzen. Jetzt muss nur das Wetter mitspielen.... Aber ich könnte natürlich auch mal mit Regenmantel reiten üben. :whistle: Am besten jetzt am We bei 20 Grad und Sonnenschein. :lol:
Liebe Grüße
Die Flummis

Unser Tagebuch

Belle
Einhorn
Beiträge: 7315
Registriert: Di 15. Mai 2012, 11:54

Re: Kieffer Move

Beitragvon Belle » Do 12. Okt 2017, 21:23

Ich habe den Move getestet und bin vom Interesse zurück getreten.

Der Sattel hat mich gefühlt breit hingesetzt und eher auf, als in dem Pferd sitzen lassen. Lag vermutlich daran, weil ich eigentlich viel mit Fellsattel unterwegs bin.

Ansonsten hat er aber viel Freiheit geboten, allerdings schon fast zu viel. Ich hatte Bedenken, dass ich event. einen ungewollten Anfang mache, wenn mein junges Pferd mal unkontrollierte Bewegungen macht. Da vertraue ich meinen Reitkünsten auf blankem Rücken sogar eher :shy:

Was mich aber nun schlussendlich davon abgehalten hat den Sattel weiter in Betracht zu ziehen ist, dass er nach vorn gerutscht ist und mein Pferd (verständlicher Weise) sehr deutlich nein dazu gesagt hat.

Es wäre durchaus zu schön gewesen, aber da bleiben Pferd und ich lieber doch beim Fellsattel.

Ich bin gespannt welchen Eindruck du wohl bekommst und drücke die Daumen, dass es positiv(er) verlaufen wird :dd:
Reite zu deiner Freude - Dr. R. Klimke

Mina
Jährling
Beiträge: 65
Registriert: So 14. Okt 2012, 07:24

Re: Kieffer Move

Beitragvon Mina » Fr 13. Okt 2017, 13:40

Deine Erfahrung ist interessant, Belle! Das Gefühl, etwas höher zu sitzen, hatte ich auch. Das er einen breit hinsetzt, nicht.

Die Sattlerin erzählte mir, das der Move wohl bei einigen Pferden nach vorne rutscht. Bei uns blieb er an Ort und Stelle liegen.
Das konnte ich gut testen, da Pferdi meinte, sich mit einem anderem Pferd, das neben dem Reitplatz war, ein Rennen zu liefern :whistle:
Das Leichttraben fühlte sich erst etwas komisch an, nach paar Runden war es gut.

LG Mina

Benutzeravatar
Lewitzer Flummi
Einhorn
Beiträge: 5334
Registriert: Mi 16. Mai 2012, 20:56

Re: Kieffer Move

Beitragvon Lewitzer Flummi » Sa 21. Okt 2017, 19:39

Gestern war nun der Test bei uns daheim.

Da ein Folgetermin kurzfristig wegen lahmen Pferd abgesagt wurde, hatten wir viel Zeit und ich kam gleich mal noch zu einer kleinen Reitstunde. 8-)

Zunächst mal das reiten mit meinen Passier.
Nun reite ich Jack relativ wenig auf dem Platz, da er in den Wendungen immer wieder und auch aktuell anzeigt, dass VR nicht ganz in Ordnung ist. Das liegt am Huf. Mit Schuhen im Gelände merkt man davon nichts, daher arbeite ich auf dem Platz meist nur im Schritt und wenig Trab. Oft vom Boden, selten im Sattel.

Zunächst habe ich Jack ein wenig an der Hand aufgewärmt. Hat er schön mitgemacht.

Beim Reiten im Passier hatte ich immer wieder damit zu tun, dass ich mal mehr mal weniger nach vorne gekippt bin, was Jack jedes mal mit einer Vollbremsung quittierte.
Für mich nicht schön, aber bei einem unsicherem Reiter genau die richtige Reaktion! Bekekst habe ich es trotzdem nicht.

C.fragte, ob sie etwas sagen kann und so fing der RU schon im Passiersattel an.
Vor allem muss ich meine Hände höher tragen und mir das fett hinter die Ohren schreiben. :oops:

Nach ein wenig Schritt und Trab haben wir dann auf den Move umgesattelt. Satteldecke konnte so bleiben. Das Gefühl war zunächst etwas höher (als ich beim Passier von der normalen Satteldecke zur Grandeur mit Lammfell wechseln musste, fühlte es sich recht ähnlich an) und breiter. Nachdem ich dies kund getan hatte, bekam ich einen schwamm unter den Hintern geschoben und sollte damit eine Zeit lang reiten. Gefühlt saß ich noch ein Stück höher. Nun gut. Als der schwamm wieder weg durfte, hatte ich dafür das Gefühl, deutlich tiefer und weicher in den Move zu sinken.
Generell ist der Move ja schon deutlich weicher als mein Passier. Als nächstes bekam ich dann noch Schwämme links und rechts zwischen Wade und Sattel geschoben. Das fanden die Oberschenkel nach einiger Zeit nicht mehr lustig und fingen an sich leise, dann immer lauter zu beschweren. Danach hatte ich das Gefühl etwas besser zu sitzen und ans Pferd zu kommen. :nix:
Der Move entlarvte im Trab dann noch mehr meinen bescheidenen Sitz. :500: Ich kam mir vor wie ein Anfänger in der fünften Reitstunde. :tuete:
C.korrigierte mich immer wieder, vor allem Hände höher, nicht für Jack nach den Trabstangen gucken und nicht nach vorne kippen. :oops:
Insgesamt saß sich der Move recht bequem, wenn auch immer noch breiter als der Passier.
Ich habe mir Bedenkzeit bezüglich Bestellung ausgebeten. Sie hatten leider nur die lange Version mit, da der Short erst diese Woche oder so raus kommt. S.W.fährt wohl gerade mit dem ersten shortmodell durch die Gegend.
Laut C.passt auch der lange für Jack. Kann gut sein. Als wir ihn auf den Flummi gelegt haben, der ja noch mal deutlich weniger Fläche hat, meinte sie zwar, dass das auch okay wäre. Sah für mich aber deutlich zu lang aus.
Laut C.würde ich von der Hosengröße auch in den Short passen. Werde sie, wenn sie von der Tour zurück ist, noch mal befragen, ob sie die ermittelten Messdaten auch für den Short nutzen könnten. Vorne dürfte sich ja nichts ändern....

Getestet habe ich den Move in Velourleder da kostet er knapp über 1000 Euronen. Soll recht pflegeleicht sein. Auf jeden Fall war er merklich leichter als der Passier.
Eine Anpassung sollte man am besten direkt bei Kieffer machen lassen, wurde mir gesagt. Die Sattler vor Ort wüssten noch nicht so damit umzugehen.
Man kann den Sattel durch den inneren Aufbau nicht auf herkömmliche Art umpolstern lassen. Aber in gewissem Umfang kann da schon etwas mehr oder weniger an Füllmaterial rein.
Liebe Grüße
Die Flummis

Unser Tagebuch

Gentiana
Einhorn
Beiträge: 6945
Registriert: Fr 10. Apr 2015, 13:08
Wohnort: Sachsen

Re: Kieffer Move

Beitragvon Gentiana » So 22. Okt 2017, 10:45

...interessant.... Hast du ein Bild, wie der Sattel auf dem Pferd liegt ?

Benutzeravatar
Lewitzer Flummi
Einhorn
Beiträge: 5334
Registriert: Mi 16. Mai 2012, 20:56

Re: Kieffer Move

Beitragvon Lewitzer Flummi » So 22. Okt 2017, 17:28

Ich habe leider keine Bilder gemacht. :tuete:
Es wurden Videos vom Reiten gemacht. Ich hoffe, dass man da etwas sieht....
Leider habe ich die Videos noch nicht. Werde mich da aber heute mal melden und fragen. Sie sind aber noch bis morgen unterwegs, soweit ich weiß. Daher wird das auch entsprechend dauern.
Liebe Grüße
Die Flummis

Unser Tagebuch

Mina
Jährling
Beiträge: 65
Registriert: So 14. Okt 2012, 07:24

Re: Kieffer Move

Beitragvon Mina » Di 24. Okt 2017, 14:00

Bilder habe ich ebenso leider keine gemacht.
Hihi, dann war unser Gefühl im Trab ja ähnlich!

Den Sattel in Velour hab ich auch bestellt; der ist so pflegeleicht, weil er nicht aus Leder ist.
Bei mir soll er noch Packtaschenringe hinten bekommen. Außerdem hab ich gefragt, ob man ihn baulich verändern kann, so das die Steigbügelriemen unter dem Sattelblatt laufen.
Hoffentlich klappt das.

LG Mina


Zurück zu „Ausrüstung“



Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste

cron