Neues WzP-Forum mit Unkostenbeitrag?

Moderator: Wallinka

ehem User

Re: Neues WzP-Forum mit Unkostenbeitrag?

Beitragvon ehem User » Mi 16. Mai 2012, 21:51

Es geht doch jetzt überhaupt nicht um die Unstimmigkeiten im Wzp, sondern um die Plattform des Wzp-Forums an sich.
Abgesehen davon, dass es kein vergleichbares Forum gibt, ist der LK-Unterbereich ein großes Problem. Das ist (war :heul:) eine Riesenhilfe für so viele, die sich den LK zugelegt haben und eben keinen LK-ler in der Nähe haben. Zusätzlich dazu war diese Hilfe kostenlos.
Ich finde, selbst wenn es das WZP-Forum so nicht wieder geben wird/sollte, wäre es wichtig, eine Plattform für den LK zu finden.


Und zum 'unkostenbeitrag':
Ich wäre auch bereit, etwas zu zahlen (muss ja nicht viel sein, aber Kleinvieh macht bekanntlich ja auch Mist) - aber eben 'nur', weil ich in dem Forum schon länger war und es mir das wert ist. Neuzugänge wird das definitiv abschrecken und das wird nicht in Babettes und Tanias Sinne sein.

Ich bin wirklich kein Experte, im Gegenteil - aber wäre es evtl eine Möglichkeit, eine neue Betreibergruppe zu gründen, vielleicht eine Art Verein oder so, der die technische Seite und Betreuung übernimmt? Ein Verein (wie gesagt, FALLS das überhaupt realistisch ist) wäre ja freiwillig, was den Beitritt der Mitglieder angeht, während das Forum an sich gleichzeitig kostenfrei bleiben könnte.

ehem User

Re: Neues WzP-Forum mit Unkostenbeitrag?

Beitragvon ehem User » Mi 16. Mai 2012, 22:20

Hinsichtlich LK kann ich nur von meiner persönlichen Seite sagen, dass ich auch Videos gucken würde, wenn sie hier eingestellt sind :umaermel:

LG

Tanja

ehem User

Re: Neues WzP-Forum mit Unkostenbeitrag?

Beitragvon ehem User » Mi 16. Mai 2012, 22:32

Weitere Gedankengänge zu einem Verein (ich weiß immer noch nicht, ob und wie das möglich oder realistisch ist und rechtlich aussähe/aussehen müsste):
Würde der Verein als Betreiber fungieren, wäre er ja auch für den Inhalt verantwortlich. (Oder?) - Da wäre die Frage, ob man da den Vorstand (könnte schwierig werden, da mehrere Personen, immer wieder Neuwahlen, d.h. Personenwechsel, etc.) nimmt, oder Babette/Tania formell ihren Namen hinhalten, als Mitglieder (VOrstandsmitglieder) des Vereins.
Mitgliederversammlungen könnten Pflicht sein, aber gegen ein jährliches Forumstreffen hätte doch sicher niemand was :whistle:

Benutzeravatar
Muriel
Schulpferd
Beiträge: 940
Registriert: Di 15. Mai 2012, 09:30

Re: Neues WzP-Forum mit Unkostenbeitrag?

Beitragvon Muriel » Mi 16. Mai 2012, 22:37

:o Oh nein, bloss kein Verein
und wer soll etwas davon haben, dass er von jemandem gewählt würde, um die ganze technische Arbeit zu machen? Ohne dafür etwas zu bekommen? Das geht eh nur mit persönlichem Engagement, und das haben in der Regel eh nur die Menschen die sich für so ein Forum stark machen. Und dafür brauchts dann auch keinen Verein.

Zumal ist das mit der haftung eines vereinsinternen Forums noch viel schwieriger als mit der Privathaftung.
"Gegen Zielsetzungen ist nichts einzuwenden, sofern man sich dadurch nicht von interessanten Umwegen abhalten lässt."
M. Twain

ehem User

Re: Neues WzP-Forum mit Unkostenbeitrag?

Beitragvon ehem User » Mi 16. Mai 2012, 22:43

Wie gesagt, ich hab ja keine Ahnung :tuete:

Die technische Seite hätte ich über Mitgliedsbeiträge ... - aber jetzt bin ich still :oops:

ehem User

Re: Neues WzP-Forum mit Unkostenbeitrag?

Beitragvon ehem User » Do 17. Mai 2012, 10:17

Hmm, also einen Mitgliedsbeitrag oder gar einen Verein würde ich auch nicht machen. Das würde doch so viele (potenzielle) Mitglieder abschrecken. Und ich würde auch, ganz ehrlich, nichts zahlen MÜSSEN wollen. Eine freiwillige Spende wäre da sicher eine bessere Lösung.

Aber, was sagen denn eigentlich Babette und Tania dazu? Denn, Wege zum Pferd ist ja ihre Marke. Genauso wie der Longenkurs. Und im Longenkurs wird ja auch Angeboten, dass man im Forum weitere Tipps und Hilfe bekommt (wenn ich mich recht entsinne?)
Unter dem Namen WzP kann man ja nicht einfach ein Neues Forum einrichten, wenn der Name WzP wem anders gehört (dieses "Notforum" ausgeschlossen!) Versteht mich jemand :?:

ehem User

Re: Neues WzP-Forum mit Unkostenbeitrag?

Beitragvon ehem User » Do 17. Mai 2012, 10:24

Ich denke, das mit dem Unkostenbeitrag wird rechtlich schierig.
Ich kenn mich da zwar nicht so wirklich aus, aber ich kann mir vorprogrammierte Probleme schon vorstellen.

Benutzeravatar
Sheitana
Zentaur
Beiträge: 21046
Registriert: Di 15. Mai 2012, 08:07
Wohnort: Rheinbach
Kontaktdaten:

Re: Neues WzP-Forum mit Unkostenbeitrag?

Beitragvon Sheitana » Do 17. Mai 2012, 10:28

Babette und Tania überlegen natürlich, was, wie, und wann und überhaupt was weiter geht.

Lasst ihnen doch bitte einfach die Zeit darüber nachzudenken... Sowas geht nicht von heute auf morgen.

Benutzeravatar
Greta J.
Schulpferd
Beiträge: 762
Registriert: Di 15. Mai 2012, 10:43

Re: Neues WzP-Forum mit Unkostenbeitrag?

Beitragvon Greta J. » Do 17. Mai 2012, 10:32

Sheitana hat geschrieben:Babette und Tania überlegen natürlich, was, wie, und wann und überhaupt was weiter geht.

Lasst ihnen doch bitte einfach die Zeit darüber nachzudenken... Sowas geht nicht von heute auf morgen.
*zustimm*
Und bestimmt brauchen sie auch einfach mal ein bisschen Zeit zum Durchschnaufen nach diesem ganzen Megastress und Ärger.
"Mach dein eigenes Verhalten nie vom Verhalten anderer abhängig." - Sélan

Benutzeravatar
norikermädchen
Lehrpferd
Beiträge: 2915
Registriert: Di 15. Mai 2012, 14:41
Wohnort: Oberfranken
Kontaktdaten:

Re: Neues WzP-Forum mit Unkostenbeitrag?

Beitragvon norikermädchen » Do 17. Mai 2012, 10:45

*Sheitana auch zustimm*
Ich denke, über LK-Support zu debattieren ist "spekulatius"... :seufz:
Liebe Grüße,
Vicky

Mobile Naturheilpraxis für Pferde: www.hollerbaum.de
Naturheilkunde - Bioresonanz - Ernährungsberatung - Kräuterführungen


Zurück zu „Wichtiges“



Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast