Kot fressen

Moderator: Sheitana

joker
Fohlen
Beiträge: 36
Registriert: Fr 18. Mai 2012, 11:51

Re: Kot fressen

Beitragvon joker » Sa 23. Nov 2013, 10:52

auch Trainigsmäßig oder Wachstumsmäßig hat sich gar nichts geändert, die einzigen Änderungen waren die Flohsamen und das Heu (wobei der selbe Heuwechsel im letzten Jahr kein Problem war). Vielleicht die Kombination aus den Flohsamen und dem gröberen Heu? :huh:
Aber ihr habt mich gut ent-stresst, ich beobachte das jetzt mal weiter und wenn es so noch länger bleibt probier ich die Bierhefe :)

Liebe Grüße

Gentiana
Pegasus
Beiträge: 10505
Registriert: Fr 10. Apr 2015, 13:08
Wohnort: Sachsen

Re: Kot fressen

Beitragvon Gentiana » Do 7. Jun 2018, 07:31

....ich hole das Thema mal wieder hoch... hab nämlich gestern genau DAS bei meinem Pferd beobachtet.... und auch das erste Mal... :shock: :?

Nach ´nem viertel Jahr reiner Silagefütterung (von Februar bis April), in welchem mein Pferd fast Dauerdurchfall hatte, dachte ich eigentlich, dass wir jetzt auf ´nem guten Weg sind, die Darmflora wieder aufzubauen...
Während der "Silo-Zeit" und zum ersten Grün habe ich regelmäßig Zeolith, Lebendhefe und Ostpr**ssen-Kräuter zugefüttert... Die Kräuter hatte ich durchgängig gegeben und damit letzte Woche aufgehört.... Das ist auch das einzige, was sich verändert hat...
Ansonsten steht Heu und Gras (mal mehr, mal weniger :roll: ) zur Verfügung. Ich füttere noch MinFu und paar mal die Woche Anis-Fenchel-Kümmel und derzeit Ringelblumenblüten zu, das Ganze "verpackt" in zwei handvoll getreidefreiem Müsli oder Mash...

In den letzten Tagen hat er wieder bissl Kotwasser gehabt, wobei das vorgestern und gestern auch besser war... :kratz: Die Äppel sind immer noch nicht "ordentlich" geformt, aber es ist auch nicht mehr so schlimm, wie zu Silagezeiten....

Wie könnte ich denn seine Darmflora noch unterstützen oder kann das noch ganz was im argen sein ?

Benutzeravatar
Sheitana
Zentaur
Beiträge: 21046
Registriert: Di 15. Mai 2012, 08:07
Wohnort: Rheinbach
Kontaktdaten:

Re: Kot fressen

Beitragvon Sheitana » Do 7. Jun 2018, 07:39

Bekommt er noch Zeolith?

Gentiana
Pegasus
Beiträge: 10505
Registriert: Fr 10. Apr 2015, 13:08
Wohnort: Sachsen

Re: Kot fressen

Beitragvon Gentiana » Do 7. Jun 2018, 07:44

:-u derzeit nicht... hab ich nur bis Anfang Mai gegeben...

Benutzeravatar
Sheitana
Zentaur
Beiträge: 21046
Registriert: Di 15. Mai 2012, 08:07
Wohnort: Rheinbach
Kontaktdaten:

Re: Kot fressen

Beitragvon Sheitana » Do 7. Jun 2018, 07:51

Also prinzipiell kann es gut sein, dass er durch den Durchfall und das Kotwasser jede Menge Mineralstoffe verloren hat bzw. nicht genügend aufgenommen hat. Ich habe das tatsächlich schon mal während einer Gabe Zeolith beobachtet, dass ein Pferd anfing Kot zu fressen, ohne Zeolith hörte es dann wieder auf. Deswegen muss man Mifu auch zwingend min. mit 2 Stunden Abstand geben.
Ich würde mir da derzeit erstmal keine Sorgen machen.
Schauen, dass er ein passendes Mineralfutter bekommt (evtl. nochmal die Dosierung überdenken) und erstmal abwarten, was passiert.

Ich würde nicht zuviel durcheinander geben. Er hat ja nun Einiges an Fütterungsschwierigkeiten durch und optimal ist es ja jetzt auch nicht.
Wofür bekommt er die Ringelblüten? Wofür A-F-K?
Wenn ich Kräuter wie A-F-K geben würde für die Verdauung, dann am Besten täglich. Mifu nicht im Mash.

Er hat derzeit keinen Durchfall/Kotwasser mehr?
Das A und O ist jetzt eine konstante Fütterung, damit der Darm Zeit hat, sich zu erholen.

Gentiana
Pegasus
Beiträge: 10505
Registriert: Fr 10. Apr 2015, 13:08
Wohnort: Sachsen

Re: Kot fressen

Beitragvon Gentiana » Do 7. Jun 2018, 08:12

Mit Anis-Fenchel-Kümmel hab ich wieder angefangen, seitdem der Bauch jetzt mal so seltsam "hochgezogen" aussah (das Thema hatten wir in der Müllbox, glaub ich...) und mehr "gebläht", als seine Koppel-Partner ist er ja auch immer :seufz:
Die Ringelblumenblüten hab ich dann "auf Verdacht" noch zugegeben, falls da im Darm was entzündliches im Gange sein sollte....

Das Kotwasser "flammte" in der letzten Woche mal wieder so richtig auf. Da hatten wir selbst Gras gehauen, ausserhalb vom Zaun einer im zeitigen Frühjahr "aufgedüngten" Wiese, auf der unser SB Silage gemacht hat....
In den letzten Tagen ist es wieder besser geworden, da gibt´s lediglich ´ne angetrocknete "Spur" am Hintern....

Filou
Lehrpferd
Beiträge: 4508
Registriert: So 7. Okt 2012, 08:25

Re: Kot fressen

Beitragvon Filou » Do 4. Okt 2018, 13:29

Dann hole ich das Thema mal wieder hoch. Habe eben eine Nachricht vom Stall Mädel bekommen das Medusa ihren Kot frisst.

Sie stand.für 4 Wochen an einem anderen Stall wo es Morgens und Abends eine große Kelle getreidefreies Kraftfahrer hat. Obwohl ich sagte eine Handvoll. Heu Viel zu wenig. Nach dem Kraftfahrer kamen die Pferde sofort auf die abgefressene Wiese. Abends dann wieder Kelle Kraftfutter und zu wenig Heu für die Nacht.

Seit 6 Tagen sind wir wieder am alten Stall mit viel Heu und kleinen Fress pausen. Morgens und Abends Handvoll Müsli . Und heute dann zum ersten mal gesehen das sie ihren Kot frisst. Bierhefe frisst sie nicht.

Ach ja und nach der Arbeit bekommt sie zwei Hand voll Heucobs aufgeweicht. Am anderen Stall habe ich auf Grund der Heu Fütterung auch Heucobs gefüttert.

Gentiana
Pegasus
Beiträge: 10505
Registriert: Fr 10. Apr 2015, 13:08
Wohnort: Sachsen

Re: Kot fressen

Beitragvon Gentiana » Do 4. Okt 2018, 15:46

Filou hat geschrieben:
Do 4. Okt 2018, 13:29
Kraftfahrer
:shock: ;)

Ich würde denken, dass das ähnlich wie bei meinem Pferd ist... also dass die Darmflora durch zu wenig/falsches Rauhfutter gelitten hat...
Gibst du ein Mineralfutter ?

Filou
Lehrpferd
Beiträge: 4508
Registriert: So 7. Okt 2012, 08:25

Re: Kot fressen

Beitragvon Filou » Fr 5. Okt 2018, 20:17

Gentiana hat geschrieben:
Do 4. Okt 2018, 15:46
Filou hat geschrieben:
Do 4. Okt 2018, 13:29
Kraftfahrer
:shock: ;)

Ich würde denken, dass das ähnlich wie bei meinem Pferd ist... also dass die Darmflora durch zu wenig/falsches Rauhfutter gelitten hat...
Gibst du ein Mineralfutter ?
Haha natürlich gab es keine Kraftfahrer sondern Kraftfutter.
Ja von Agrobs gibt es Mineralfutter. Gab es da aber nur unregelmäßig. Jetzt wieder regelmäßig.

Ja ich denke auch das es an der schlechten Fütterung lag.


Zurück zu „Gesundheit“



Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 5 Gäste