Austausch COB-Pferde

Moderator: Sheitana

Benutzeravatar
Vaena
Lehrpferd
Beiträge: 4154
Registriert: Mi 6. Jun 2012, 11:52
Wohnort: Zürich

Re: Austausch COB-Pferde

Beitragvon Vaena » Fr 22. Mai 2020, 22:46

Cat.
Jep apo. Und alles in rücksprache mit ta. Die hat auch die dosierung entsprechend empfohlen

SillyWalks
Nachwuchspferd
Beiträge: 518
Registriert: Sa 25. Apr 2020, 20:34

Re: Austausch COB-Pferde

Beitragvon SillyWalks » Di 26. Mai 2020, 08:10

bin grad darauf gestoßen

https://www.youtube.com/watch?v=Q23HGnxT0BY

ich hatte ja fuer mosh seinerzeit asthmaspray fuer menschen, und eine inhalationshilfe, die man so ueber eine nuester gestülpt hat.

Benutzeravatar
Vaena
Lehrpferd
Beiträge: 4154
Registriert: Mi 6. Jun 2012, 11:52
Wohnort: Zürich

Re: Austausch COB-Pferde

Beitragvon Vaena » Di 26. Mai 2020, 08:15

SillyWalks hat geschrieben:
Di 26. Mai 2020, 08:10
bin grad darauf gestoßen

https://www.youtube.com/watch?v=Q23HGnxT0BY

ich hatte ja fuer mosh seinerzeit asthmaspray fuer menschen, und eine inhalationshilfe, die man so ueber eine nuester gestülpt hat.
hatte das ding für granu. kostet knapp 180euro und wir haben nach tagen vom üben nicht annährend das ding an die nase gekriegt... und die müssen 2-3x da reinatmen damit das aerosol rein geht...

als tip, wer einen airone hat, da gibts n zusatz wo man draufstecken kann um auch diese medikamente zu verabreichen. hab ich gekauft, aber bis heute noch nicht gebraucht :tuete:

also wer ein kooperatives pferd hat, ist gut bedient. ich mit meinen 2 kopfschlacker-tiere absolut nicht machbar... das zischt ja auch so blöd...

SillyWalks
Nachwuchspferd
Beiträge: 518
Registriert: Sa 25. Apr 2020, 20:34

Re: Austausch COB-Pferde

Beitragvon SillyWalks » Di 26. Mai 2020, 08:16

echt? hatte gar keine probleme mit mosh.

Benutzeravatar
Vaena
Lehrpferd
Beiträge: 4154
Registriert: Mi 6. Jun 2012, 11:52
Wohnort: Zürich

Re: Austausch COB-Pferde

Beitragvon Vaena » Di 26. Mai 2020, 08:17

schön für dich :-) hast jetzt ne stute in kombination pony.... probiers mal :lol2:

ich hatte sogar ne clickerexpertin dran mit der ich trainiert habe... no chance... sobalds gezischt hat, war dat pony auf 2 beinen und an die nase kam ich nimmer... teure anschaffung, nix genützt. dann vorher airone maske kaufen und den aufsatz... da hat man mehr handlungsspielraum, weil die maske ja am kopf ist... :-)

Benutzeravatar
Vaena
Lehrpferd
Beiträge: 4154
Registriert: Mi 6. Jun 2012, 11:52
Wohnort: Zürich

Re: Austausch COB-Pferde

Beitragvon Vaena » Mi 27. Mai 2020, 15:32

so. nochmal ich.
soweit sind die symptome zu 90% weg. bei trab n abhuster, sonst ist ruhe...

sie macht auch einen fitteren eindruck... sollte man da bei cetirizin auf der dosis bleiben oder kann ich bisschen runterdosieren? wie handhabt ihr das? ausprobieren oder muss man erstmal eine zeit auf der 'höhreren' dosis bleiben?

wie ist eure erfahrung?

Benutzeravatar
Belgano
Lehrpferd
Beiträge: 3341
Registriert: Mo 30. Mär 2015, 17:48

Re: Austausch COB-Pferde

Beitragvon Belgano » Mi 27. Mai 2020, 17:22

Wie lange gibst du jetzt das Cetirizin? Ich würde wohl so nach 3-4 Wochen, wenn es durchgängig stabil ist, vorsichtig runter gehen mit der Dosierung.
Gelassenheit, Heiterkeit und viel Geduld sind die Basis jeder harmonischen, respektvollen Beziehung.(Audrey Hasta Luego)
Levi - ein kleiner Held wird groß

Benutzeravatar
Lewitzer Flummi
Einhorn
Beiträge: 6975
Registriert: Mi 16. Mai 2012, 20:56

Re: Austausch COB-Pferde

Beitragvon Lewitzer Flummi » Mi 27. Mai 2020, 21:47

Mein Huster hat Ruhe gegeben. Allerdings steht er weiter unter dem Equipulmin.
Dank der lieben Equester :umaermel: bekommen beide Pferde zweimal täglich einen schleimlösenden Tee. Der Bube wird zusätzlich 1x täglich inhaliert, wobei der heute das erste mal wohl ca.80% der 5ml Kochsalzlösung inhaliert hat. Ich muss die Vorrichtung noch halten, da er ja gern mal mit Panik reagiert. :roll:
Beim Longieren kurz danach auch kein Husten, etwas schwereres Atmen/Stöhnen. Könnte aber auch vom Möhrchen gewesen sein.
Wenn was aus den Nüstern kommt, dann immer klar und nicht all zu viel. Manchmal sind so mini weißliche Flocken enthalten.
Werde das Programm jetzt in Absprache mit der TÄ durchziehen, bis das Medi alle ist. Sie hatte auch Heu und Stroh angesehen und für gut befunden. Hält aber leider vom inhalieren und Stroh/Heu aufschüttelt gar nichts. :shifty: Egal. Am Ende ist mir Wurst was hilft, Hauptsache es hilft irgendwas!
Liebe Grüße
Die Flummis

Unser Tagebuch

Benutzeravatar
Lewitzer Flummi
Einhorn
Beiträge: 6975
Registriert: Mi 16. Mai 2012, 20:56

Re: Austausch COB-Pferde

Beitragvon Lewitzer Flummi » Sa 30. Mai 2020, 00:01

Der Bube hat heute wieder häufig gehustet. Die anderen Tage war komplett Ruhe. Ich habe eigentlich nichts am Futter geändert. Gestern Abend frisch Stroh eingestreut, aber das mache ich eh fast jeden Abend. Zu der Zeit sind die Pferde aber noch draußen.
Er hat beim ruhigen im Stall stehen gehustet, beim folgenden Inhalieren dann einmal in die Tüte geprustet und 2x Kopf raus gezogen und dann mit tiefen Kopf kurz gehustet.
Als ich ihn später an der Longe hatte, hat er schon im Schritt schwerer geatmet, im Trab dann mehrfach gehustet, dann war irgendwann Ruhe, aber er atmete schwerer und als wir wieder zurück im Stall waren, klang er irgendwie verschleimt. Er hat auch relativ oft gekaut. War das dann Schleim abschlucken??
Ich hatte heute früh das Medi evtl in relativ heißes Futter gegeben. Das war aber schon immer mal der Fall. Ob das die Wirksamkeit beeinträchtigt haben könnte?
Ich kann mir sonst keinen Reim drauf machen. Bis heute war seit Mitte letzter Woche Ruhe. Die TÄ hatte Freitag beim Anhören nichts gehört!!!
Liebe Grüße
Die Flummis

Unser Tagebuch

Benutzeravatar
Riff
Einhorn
Beiträge: 6318
Registriert: Do 9. Okt 2014, 18:41

Re: Austausch COB-Pferde

Beitragvon Riff » Sa 30. Mai 2020, 06:05

Auf nichts hören gebe ich wenig... war das Abhören nach Bewegung? Ich würde nicht in Ruhe abhören lassen.
Immer vorher bewegen.

Husten ist so ein blödes Thema.

Ich wünsche allen, dass es schnell besser wird. Ich weiß, wie belastend das sein kann. Puh.
That's the way the cookie crumbles :keks:


Zurück zu „Gesundheit“



Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste