Cushing (ECS-EMS)

Moderator: Sheitana

Benutzeravatar
Cat_85
Lehrpferd
Beiträge: 2887
Registriert: Fr 25. Mai 2012, 13:26

Re: Cushing (ECS-EMS)

Beitragvon Cat_85 » Fr 8. Nov 2019, 18:39

Ich glaube da wird was verwechselt. Cushing an sich heißt nicht zuckerfreie Diät. Ein Pferd, was "nur" ECS hat, muss dagegen behandelt werden und dann kann es ihm Normalfall einfach weiterleben.

Wenn das Pferd zusätzlich zum ECS noch EMS hat, dann muss man auf das Futter achten. Weil dann kriegen sie Rehe vom Futter, während nur ECS Rehe ohne Zusammenhang mit Futter machen kann.

Meine Kleine hat ECS und EMS mit Rehe, da müssen wir richtig aufpassen. Meine Große hat nur ECS und hatte noch nie Rehe. Sie ist nur rassebedingt leichtfuttrig, aber das hat mit dem ECS nichts zu tun.

Firlefee, deine Stute ist alt, kann man nicht anders sagen. Alterschusching lässt sich gut einfach mit Prascend behandeln und der Rest läuft wie immer, vorausgesetzt sie hat keine Rehe und ist nicht zu dick (was sie ja nicht ist). Wahrscheinlich wird sie unter Behandlung besser etwas ansetzen können.

Das gelockte Fell kenne ich als Symptom nur vom Chushing, wenig Muskulatur und eher schwerfuttrig passt auch dazu. Hat sie noch andere gesundheitliche Probleme, führt das auf jeden Fall zu mehr Stress und macht die Gesamtsituation schwieriger.
Liebe Grüße von Silvia, Milli und Atlantik

Hier geht es zu unseren Ponyspielen !

:giraffe:

Benutzeravatar
Firlefee
Schulpferd
Beiträge: 656
Registriert: Sa 19. Mai 2012, 21:11

Re: Cushing (ECS-EMS)

Beitragvon Firlefee » Fr 8. Nov 2019, 20:34

Danke euch, das klingt definitiv viel weniger schlimm als ich zuerst befürchtet hatte. Vielleicht helfen ihr die Medis ja wirklich beim Fellwechsel und beim Aufmoppeln :-n
Liebe Grüße
Firlefee

hafibande
Jährling
Beiträge: 94
Registriert: Di 1. Jan 2013, 23:38

Re: Cushing (ECS-EMS)

Beitragvon hafibande » Fr 8. Nov 2019, 22:13

Hey Firlefee,

mein altes Stütchen hatte auch Cushing und war mit Prascend 6 Jahre gut eingestellt und stabil von den Werten. Ich habe sie ganz normal auf die Weide gelassen und das war kein Problem. Weil sie auch sehr dünn war habe ich im Winter auch reichlich Möhren gefüttert und insgesamt eigentlich normal.
Was sie wirklich liebte waren aufgeweichte Esparsette-Cobs und auch die unmelassierten RüSchnis mochte sie gern.
Den Fellwechsel hat haben die Medis nicht wirklich positiv beeinflusst - sie hat aber noch gewechselt, wenn auch laaaangsam. Aber damit kann man ja wirklich gut leben.
Also Kopf hoch. ECS lässt sich m. E. ganz gut handeln.

Liebe Grüße,
Stefanie


Zurück zu „Gesundheit“



Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste